Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leaker: Das faltbare Apple iPhone Fold soll dem Samsung Galaxy Z Flip ähneln und überraschend günstig werden

Das iPhone Fold soll auf einen ähnlichen Design-Ansatz wie das Samsung Galaxy Z Flip setzen. (Bild: ConceptsiPhone)
Das iPhone Fold soll auf einen ähnlichen Design-Ansatz wie das Samsung Galaxy Z Flip setzen. (Bild: ConceptsiPhone)
Der bekannte Leaker Jon Prosser hat neue Informationen zum vermeintlichen Apple iPhone Fold geteilt, laut denen das faltbare Smartphone in bunten Farben und zum überraschend günstigen Preis erhältlich sein soll. Das Design wird dabei an die günstigeren Konkurrenten angelehnt.
Hannes Brecher,

Statt also in die Fußstapfen vom Samsung Galaxy Z Fold2 (ca. 1.300 Euro auf Amazon) oder auch dem Huawei Mate Xs zu treten soll sich das iPhone Fold eher am günstigeren Galaxy Z Flip orientieren – damit dürfte das Display deutlich kleiner als bei den Flaggschiffen der Konkurrenz werden, das Gerät soll allerdings auch günstiger als seine Konkurrenten werden.

Das behauptet nun zumindest der bekannte Leaker Jon Prosser in einem neuen YouTube-Video. Nähere Informationen zum Preis wollte der Leaker noch nicht nennen, dafür könnte es aber auch etwas früh sein, denn den Informationen von Jon Prosser zufolge soll das faltbare iPhone nicht vor dem Jahr 2023 auf den Markt kommen, möglicherweise sogar noch später, je nachdem, wie problemlos die Entwicklung verläuft.

Das Launch-Zeitfenster könnte bedeuten, dass Komponenten für faltbare Smartphones bis dahin ohnehin deutlich günstiger werden, was den vermeintlich billigen Preis erklären würde. Die Quellen von Jon Prosser haben darüber hinaus angegeben, dass das iPhone Fold in unterschiedlichen bunten Farben erhältlich sein soll, ähnlich wie das bereits beim iPhone 12 der Fall ist. Wie üblich sollten derart frühe Leaks, die potentiell mehrere Jahre vor dem Launch eines Produkts kursieren, mit einer gehörigen Prise Skepsis verstanden werden – selbst wenn die Informationen von Jon Prosser zum aktuellen Zeitpunkt korrekt sind könnte sich bis zum Verkaufsstart noch so einiges ändern.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8590 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Leaker: Das faltbare Apple iPhone Fold soll dem Samsung Galaxy Z Flip ähneln und überraschend günstig werden
Autor: Hannes Brecher,  9.02.2021 (Update:  9.02.2021)