Notebookcheck

Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00 (ThinkPad T480s Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX150 - 2048 MB, Kerntakt: 933 - 1038 MHz MHz, Speichertakt: 1252.5 MHz, GDDR5, 388.16, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, 8 GB-DDR4-2400 verlötet, 8 GB im SO-DIMM-Slot, max. 24 GB
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel 210 PPI, LP140QH2-SPB1, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, 2280 M.2, PCIe 3.0 x4 NVMe
Soundkarte
Realtek ALC3287
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, Card Reader: 4-in-1-SD-Kartenleser, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18.45 x 331 x 226.8
Akku
57 Wh Lithium-Polymer
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Watt Stereo, Tastatur: 6 Reihen Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.347 kg, Netzteil: 356 g
Preis
1500 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 91% - Sehr Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 78%, Ausstattung: 70%, Bildschirm: 91% Mobilität: 81%, Gehäuse: 94%, Ergonomie: 92%, Emissionen: 91%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00

91% Test Lenovo ThinkPad T480s (i7-8550U, MX150 Max-Q) Laptop | Notebookcheck
Mit GeForce noch vielseitiger. Erst kürzlich testeten wir das ThinkPad T480s, das neueste Modell in der langen Reihe von hochwertigen 14-Zoll-ThinkPads in der T-Serie. Nun haben wir das gleiche Modell nochmal im Test – diesmal aber mit einer stärkeren CPU und der GeForce MX150 Max-Q. Kann es das starke Ergebnis des günstigeren T480s bestätigten? Lesen Sie dazu dieses ausführliche Test-Update. Update: Stresstest mit BIOS 1.11
ThinkPad T480s: a szürke eminenciás
Quelle: HWSW HU→DE
Positive: Attractive design; light weight; compact size; powerful hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.05.2018
Recenze: Lenovo ThinkPad T480 - business notebook pro náročné, 2 baterie, s čtyřjádrem a IPS
Quelle: Notebook.cz CZ→DE
Positive: Comfortable keyboard; nice connectivity; beautiful design; good double batteries. Negative: Noisy under loads; poor display.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 31.05.2018

Kommentar

Modell: Das Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00 ist das perfekte ThinkPad für mobile User, die Alltagsaufgaben erledigen wollen. Es ist leicht, schlank und liefert dank Intel Core i7 Prozessoren gute Leistung. User können die Welt in ihr Büro verwandeln. Dazu bietet der Laptop einen Fingerabdruckleser, Windows Hello mit Infrarotkamera und eine mechanische Kameraabdeckung (ThinkShutter) für maximalen Schutz. Dieses Lenovo ThinkPad T480s ist außerdem mit einem IPS WQHD (2,560 x 1,440) Bildschirm, der teuersten Bildschirmoption dieser Serie, ausgestattet. Alle Bildschirme, die in T-Serien-Notebooks verwendet werden, sind matt. Allerdings hat das T480s etwas langweilige Farben und eine relativ niedrige maximale Helligkeit. Letzteres kann vor allem in besonderes hellen Umgebungen problematisch sein. In puncto Hardware nutzt der Laptop einen Intel Core i7-8550U 1,8 GHz – 4,0 GHz (Turbo Boost), 16 GB PC4-19200 DDR4 2.400 MHz RAM, eine 512 GB M.2 PCIe SSD und eine Nvidia GeForce MX150 mit 2 GB GDDR5 VRAM. Auch mit MX150 wird aus dem T480s Office-Laptop kein Gaming-System. Trotzdem könnte es sich um eine interessante Wahl für Gelegenheitsgamer handeln. Lenovo hat die Stereo-Lautsprecher an der Unterseite positioniert, wodurch ihre Leistung stark von der Oberfläche abhängt. Die Qualität der Lautsprecher ist, wie bei typischen Laptop-Lautsprechern üblich, eher schlecht: zu leise, kein Bass. Um Musik genießen zu können, empfiehlt es sich die Kombi-Audiobuchse an der linken Seite des Laptops zu nutzen.

Die Akkulaufzeit stimmt vorwiegend mit der T480s ohne MX150 und dem X1 Carbon 2018 überein. Das überrascht nicht, denn alle drei sind mit einem 57-Wh-Akku ausgestattet. Lenovo wirbt mit RapidCharge, einer verglichen mit dem ThinkPad T470s neuen Fast-Charging-Lösung am T480s. Der Akku lädt tatsächlich schneller. Die Ladezeit fiel von zirka 190 auf zirka 150 Minuten. Lenovo hat ThinkPads von jeher mit viele Schnittstellen ausgestattet. Die Designer der Firma sorgten auch hier für viele Anschlussmöglichkeiten neuer und alter Peripheriegeräte. Das T480s bietet als praktisch jede Schnittstelle, die heutzutage gebraucht werden könnte. An beiden Seiten findet sich USB 3.0, an der linken Seite handelt es sich um zweimal USB-C, welches mit einem der Lenovo-Docks verbunden werden kann. Zudem gibt es Ethernet in voller Größe, HDMI, eine Audiobuchse und einen SD-Kartenleser. Von ThinkPad-Kunden angeregt, befindet sich der USB-C-Docking-Port an der Seitenkante anstatt an der Unterseite, wodurch das T480s nur 18,45 mm / 0,73 Zoll schlank ist und nur 1,31 kg / 2,9 Pfund wiegt. Dank angenehmer Eingabegeräte, hochwertigem Gehäuse, ausgewogener Schnittstellenauswahl, guter Akkulaufzeit und dem matten, hellen und WQHD-IPS-Display mit genauer Farbwiedergabe können die meisten User mit dem T480s mit MX150 voll und ganz zufrieden sein.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Serie:

Das Lenovo ThinkPad T480s ist das neueste Modell der hochwertigen T-Reihe 14-zölliger ThinkPads. Für gewöhnlich werden Lenovos ThinkPad-Laptops nicht mit Gamen in Verbindung gebracht. Dennoch sind Modelle der ThinkPad-T-Reihe traditionsmäßig mit GeForce-Grafikchips ausgerüstet. Jeder ThinkPad-Laptop wird einer gründlichen Prüfung der Verlässlichkeit und Haltbarkeit unterzogen, sogar die Beständigkeit in gefährlichen Umweltbedingungen wird getestet. Standardmäßig wird das ThinkPad T480s mit einem Match-on-Chip-Fingerbadruckleser ausgestattet - Anti-Spoofing-Technologie, die Log-in-Daten authentifiziert und Benutzerdaten schützt. Über der Webcam befindet sich ein ThinkShutter, ein Abdeckung, die man öffnen und zuklappen kann. Dieses dünne und zugleich voll ausgestattete 14-Zoll-Notebook verfügt des Weiteren über integriertes globales LTE-A, mit dem man überall vernetzt bleibt. Um bei der Einrichtung jedes T480s zu helfen, ist auch Microsoft-AutoPilot mit an Bord. Die cloudbasierte Lösung ermöglicht die Vorkonfiguration jedes Laptops, damit er sofort einsatzbereit ist. Der Office-Laptop T480s ist kein Gaming-System, trotz einer MX150. Dennoch könnte es für gelegentliche Gamer eine interessante Option sein, da die Kombination “dünn, leicht, ThinkPad-Design, MX150” einen gewissen Reiz hat. Moderne Titel sind spielbar, allerdings nicht bei maximalen Details und vielleicht bei reduzierter Auflösung. Die erste “wahre” Gaming-GeForce für Laptops ist die Nvidia GeForce GTX 1050, die ungefähr doppelt so schnell ist.

 

Beim Prozessor handelt es sich um einen Intel Core i7-8550U, einen modernen vierkern Prozessor, der auf der Kaby-Lake-Refresh-Generation basiert. Die Turbo-Boost-Taktrate erreicht 4 GHz, die Grundtaktrate 1,8 GHz. Alle T480s-Varianten sind mit mindestens 8 GB angelötetem Arbeitsspeicher ausgerüstet. Maximal 24 GB DDR4-2400-RAM sind möglich, da das T480s einen zusätzlichen SODIMM-Steckplatz hat. Der einzige M.2-2280-Steckplatz ist sowohl mit schnellen PCIe-NVMe-SSDs als auch SATA-III-SSDs kompatibel. Die größte Kapazität, die Lenovo zurzeit anbietet, ist 1 TB. Dieses neueste ThinkPad der T-Reihe wurde nach Vorschlägen von Käufern mit einem USB-C-Docking-Anschluss auf der Seite anstatt der Unterseite ausgestattet. Dies ermöglichte ein Design mit einer Dicke von nur 18,45 mm sowie einem Gewicht von bloß 1,31 kg. Dazu kommt noch eine Vielfalt an Schnittstellen, inklusive dem blitzschnellen Intel®-Thunderbolt™-3. Wenn man mal unterwegs oder bei schlechten Lichtverhältnissen arbeiten muss, steht die berühmte ergonomische ThinkPad-Tastatur mit praktischer Hinterleuchtung zur Stelle. Das T480s erreicht außerdem eine Akkulaufzeit von 15,6 Stunden. Dank der Schnellladefunktion lässt sich der Akku in einer Stunde zu 80% aufladen. Somit kann man während einer Mahlzeit oder Besprechung den Akku mit ausreichen Leistung für zwölf weitere Arbeitsstunden füttern.

 

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

 

NVIDIA GeForce MX150: Pascal GP108 basierende Notebook-Grafikkarte und mobile Version der GT 1030. Bietet 384 Shader und meist 2 GB GDDR5 Grafikspeicher. Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8550U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit (300 - 1.100 MHz) und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.347 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

91%: Es gibt nicht sehr viele Modelle, die besser bewertet werden. Die meisten Beurteilungen liegen in Prozentbereichen knapp darunter. Manche Websites verschleudern gute Bewertungen, andere dagegen sind sehr streng. Em ehesten entspricht dieser Bereich einer Verbalwertung "gut".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Acer Swift 3 SF314-56G-78GZ
GeForce MX150, Core i7 8565U
Acer Swift 3 SF314-52G-50B3
GeForce MX150, Kaby Lake Refresh 8250U

Geräte mit der selben Grafikkarte

HP Envy 13-ah1000ns
GeForce MX150, Core i5 8265U, 13.3", 1.3 kg
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
GeForce MX150, Kaby Lake Refresh 8550U, 15.6", 2.125 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7-20QD003EGE
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.09 kg
Lenovo Yoga S940-14IWL-496
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 14", 1.2 kg
Lenovo Ideapad S145-15AST-81N30042GE
Radeon R4 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A6-9225, 15.6", 1.9 kg
Lenovo V130-15IKB-81HN00N3GE
HD Graphics 620, Core i3 7020U, 15.6", 1.8 kg
Lenovo Ideapad S340-15IWL-81N800P0GE
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.8 kg
Lenovo Ideapad 330-15IKBR-81DE02RCSP
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 2.2 kg
Lenovo ThinkPad T590-20N4000DPB
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 15.6", 1.75 kg
Lenovo Ideapad C340-15IWL-81N5000WGE
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 2.2 kg
Lenovo Ideapad S540-14API-81NH002YGE
Vega 8, Ryzen 5 3500U, 14", 1.5 kg
Lenovo ThinkPad T490s-20NX000APB
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.35 kg
Lenovo V330-14ARR-81B1001EUK
Vega 8, Ryzen 5 2500U, 14", 1.55 kg
Lenovo Ideapad 330-15IKBR-81DE01P2SP
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U, 15.6", 2.2 kg
Lenovo Ideapad 330-15IKB-81DC00UEGE
HD Graphics 620, Core i3 7130U, 15.6", 2.2 kg
Lenovo Ideapad S145-15API-81UT001
Vega 8, Ryzen 5 PRO 3500U, 15.6", 1.85 kg
Lenovo Ideapad S145-15IWL-81MV00B6GE
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.85 kg
Lenovo Ideapad S145-15IWL-81MV005NSP
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.85 kg
Lenovo Ideapad 530s-14IKB-81EU00LASP
GeForce MX130, Kaby Lake Refresh 8250U, 14", 1.6 kg
Lenovo Ideapad 330-15IKBR-81DE01D5SP
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 2.2 kg
Lenovo IdeaPad 330-15IGM-81D1003TUS
UHD Graphics 600, Celeron N4100, 15.6", 1.99 kg
Lenovo Ideapad S145-15IWL-81MV001BGE
HD Graphics 610, Pentium 5405U, 15.6", 1.85 kg
Lenovo Ideapad 530s-14IKBR-81EU00N7SP
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 14", 1.6 kg
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2019-20QE000VGE
UHD Graphics 620, Core i7 8665U, 14", 1.113 kg
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, Ryzen 7 PRO 3700U, 14", 1.277 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02E00
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)