Notebookcheck

Lenovo ThinkPad: X1 Titanium, X1 Nano & ThinkPad X12 auf Verizons Webseite geleakt

Lenovo ThinkPad: X1 Titanium, X1 Nano & ThinkPad X12 auf Verizons Webseite geleakt
Lenovo ThinkPad: X1 Titanium, X1 Nano & ThinkPad X12 auf Verizons Webseite geleakt
Wir wussten schon vorher, dass Lenovo in diesem Jahr noch mindestens drei ThinkPads auf den Markt bringen wird: ThinkPad X1 Titanium, ThinkPad X1 Nano und ThinkPad X12. Alle drei wurden heute wieder geleakt - durch Verizon.

Anfang Mai erfuhren wir durch eine geleakte Roadmap, dass Lenovo drei neue ThinkPads für das zweite Halbjahr 2020 plant. Ihre Namen: Lenovo ThinkPad X1 Nano, Lenovo ThinkPad X1 Titanium und ThinkPad X12. Keines der drei Modelle wurde bisher angekündigt, doch zumindest das X1 Nano soll im November am Markt sein. Im Juli hat ein Leak weitere Details zum ThinkPad X1 Nano enthüllt. Dadurch wissen wir, dass es Intel Tiger-Lake und ein 16:10-Display enthalten wird. Zu den anderen beiden ThinkPads wussten wir aber bisher praktisch nichts.

Seit heute haben wir zu allen drei ThinkPads mehr Infos, dank Verizon. Der US-Netzbetreiber listet alle drei auf seiner Entwicklerseite, auf der sie wohl auftauchen, weil alle drei LTE-Modems enthalten.

Leider sind die Bilder auf Verizons Seite schlecht aufgelöst und verpixelt. Zudem werden die vollständigen Spezifikationen ebenfalls nicht enthüllt. Trotzdem gibt es einige neue Infos - wobei man diese mit Vorsicht genießen sollte. Verifizieren kann man sie mangels offiziellen Spec-Sheet noch nicht:

  • Das Lenovo ThinkPad X12 wird ein Detachable im Stil des Microsoft Surface Pro sein. So scheint es der indirekte Nachfolger des ThinkPad X1 Tablet aus dem Jahr 2018 zu sein, allerdings mit einem kleineren Bildschirm. Apropos Bildschirm: Die Verizon-Seite erwähnt eine Auflösung von 1.366 x 768, was heutzutage sehr wenig wäre. Der Akku soll lediglich eine Kapazität von 30 Wattstunden haben. Immerhin soll das X12 nur knapp 600 g schwer sein und mit 28,3 x 20,6 x 0,86 cm wäre es auch sehr kompakt.
  • Das Lenovo ThinkPad X1 Titanium hat scheinbar ein silber-graues Gehäuse aus Metall, ähnlich wie das aktuelle ThinkPad X1 Yoga. Verizon listet eine Displaygröße von 1,35 Zoll sowie eine Auflösung von 2.560 x 1.504. Mit einer Akkukapazität von nur 42 Wattstunden wäre das X1 Titanium in dieser Hinsicht relativ limitiert. Andererseits wäre es mit 29,8 x 23,3 x 1,2 cm das dünnste ThinkPad bisher und gleichzeitig auch ziemlich kompakt. Das Gewicht soll laut Verizon bei rund 1,3 kg liegen, also nahe am schon vorher genannten X1 Yoga.
  • Für das Lenovo ThinkPad X1 Nano bestätigt Verizon eine Bildschirmgröße von 13 Zoll. Der Bildschirm scheint eine Auflösung von 2.160 x 1.350 zu haben. Angetrieben wird das X1 Nano von einem 48-Wattstunden-Akku. Mit 29 x 21 x 1.5 cm wäre das X1 Nano eines der kompaktesten ThinkPads, aber dicker als das X1 Titanium. Gleicheztig wäre es mit nur 0,95 kg nochmal deutlich leichter als das aktuell leichteste ThinkPad, das X1 Carbon.

Wann genau Lenovo diese drei ThinkPads ankündigen wird, wissen wir noch nicht. Da aber zumindest das ThinkPad X1 Nano Intel Tiger-Lake enthält, rechnen wird mit ihnen innerhalb der nächsten zwei Monate.

Lenovo ThinkPad X12
Lenovo ThinkPad X12
Lenovo ThinkPad X1 Titanium
Lenovo ThinkPad X1 Titanium
Lenovo ThinkPad X1 Nano
Lenovo ThinkPad X1 Nano

Quelle(n)

Verizon (1, 2, 3)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Lenovo ThinkPad: X1 Titanium, X1 Nano & ThinkPad X12 auf Verizons Webseite geleakt
Autor: Benjamin Herzig,  2.09.2020 (Update:  2.09.2020)
Benjamin Herzig
Editor of the original article: Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.