Notebookcheck

Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018)

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018)
Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018) (ThinkPad Tablet Serie)
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR3 2133MHz
Bildschirm
13 Zoll 3:2, 3000 x 2000 Pixel 277 PPI, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, Corning Gorilla Glass, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
512 MB NAND Flash, 0.5 GB 
, Up to 1TB SSD OPAL2 PCIe-NVMe M.2
Anschlüsse
2 Thunderbolt, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth Yes, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.9 x 304 x 225.6
Akku
42 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 9.5 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
1.27 kg
Preis
2200 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 87.75% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 7 Tests)

Testberichte für das Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018)

90% Lenovo ThinkPad X1 Tablet (3rd Gen) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
This Lenovo hybrid is a powerful forward-thinking laptop, with a well-designed tear-off keyboard which when removed leaves you with a sharp, robust and responsive tablet. Add a side-stored stylus and two Thunderbolt 3 ports and you have a Windows 10 workstation for almost every conceivable situation.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 21.09.2018
Bewertung: Gesamt: 90%
90% Review: Lenovo ThinkPad X1 Tablet (3rd-gen)
Quelle: Slashgear Englisch EN→DE
The 3rd-generation X1 Tablet is a great addition to the X1 product family, adding more powerful hardware, additional security, a better display, redesigned kickstand, and more. There’s nothing in particular to dislike about this model, lackluster battery life aside, but multiple aspects to appreciate, making it a solid choice for someone in need of a business-tier 2-in-1 tablet + detachable keyboard system.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.07.2018
Bewertung: Gesamt: 90%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet review: Smart upgrades make this a worthy, pricey choice
Quelle: Good Gear Guide Englisch EN→DE
The Lenovo ThinkPad X1 Tablet (3rd Gen) has shorter battery life and a higher price than we'd like. Still, for the same price as its predecessor, it improves the CPU, display, and other specs that matter, as well as chassis design and even the keyboard. Among pro-level tablets HP’s latest Spectre x2 is worth a look, too, as is the slightly cheaper Samsung Galaxy Book. But the ThinkPad X1 Tablet (3rd Gen)'s the strongest overall, and the one to earn an Editors’ Choice.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 09.07.2018
90% Lenovo ThinkPad X1 Tablet review: It's way better than a Surface Pro
Quelle: Neowin Englisch EN→DE
ThinkPad X1 PCs tend to be a bit on the expensive side, but they're worth it. The Lenovo ThinkPad X1 Tablet is definitely worth the price.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 08.07.2018
Bewertung: Gesamt: 90%
81% Lenovo ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen review: A top-quality 2-in-1 detachable
Quelle: Zdnet.com Englisch EN→DE
Lenovo's ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen is compact and portable, and the bundled stylus expands the range of use cases. Many users should find battery life good enough for all-day working, and twin Thunderbolt 3 ports will be handy -- although one will be occupied when the battery is charging.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 21.06.2018
Bewertung: Gesamt: 81%
Lenovo ThinkPad X1 Tablet 3rd Gen: Don’t buy a Surface Pro, buy this instead
Quelle: Our IT Department Englisch EN→DE
At the end of the day, you’re definitely getting more value for your buck with the ThinkPad X1 Tablet 3rd gen. Not only is the keyboard and pen included, but you’re also getting a larger screen, Amazon Alexa, the latest Intel processor, and a comfortable keyboard. Prices start at $1,269.00 and our unit is available on Lenovo.com for $2,132.10.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 09.06.2018
Lenovo Thinkpad X1 tablet improves kickass keyboard, bumps up screen size
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The new model, which comes with the keyboard and stylus accessories, features a bigger 13-inch screen. The updated model of the 2-in-1 tablet goes on sale later this month for $1,599. That price roughly converts to £1,180 in the UK and AU$2,040 in Australia.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.01.2018

Kommentar

Modell:

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Lenovo hat die dritte Generation des Thinkpad X1 Tablet im February 2018 angekündigt und in der Folge Mitte März auf den Markt gebracht. Die jüngste ThinkPad X1 Tablet Generation verfügt nun über ein entfernbares Tastatur-Cover und einen Stift. Außerdem hat dieser 2-in1-Laptop-Hybride einen einstellbaren Seitenständer, damit das Tablet von allein stehen kann. Abgesehen vom üblichen Trackpad, bietet der Tastaturteil Lenovos unverkennbaren TrackPoint. Das luxuriöse Lenovo ThinkPad X1 Tablet ist ein Hybridgerät. Das bedeutet, dass Bildschirm und Tastaturteil von einander getrennt werden können und ersterer als Tablet benutzt werden kann. Verbindet man diesen wieder mit der Tastatur erhält man einen funktionierenden Laptop. Der 13-Zoll-Bildschirm dieses High-End-Hybriden löst mit üppigen 3K (3.000 x 2.000 Pixeln) auf und das sind für einen kleinen 13-Zoll-Bildschirm viele Pixel. Lenovo hat sich für Gorilla Corning Glass entschieden, um den Bildschirm haltbarer zu machen. In puncto Hardware stehen diesem luxuriösen Tablet ein i5-8250U Prozessor, gewaltige 16 GB RAM, eine schnelle 512 GB SSD als Massenspeicher und eine Intel UHD 620 Grafikkarte zur Verfügung. Für einen Laptop mag diese Spezifikation nicht außergewöhnlich klingen. Berücksichtigt man jedoch, dass es sich beim ThinkPad X1 Tablet um ein Hybridgerät handelt, ergibt sich ein sehr leistungsstarkes Tablet.

Wie die meisten modernen Tablets, bietet das ThinkPad X1 zwei Kameras – eine an der Vorderseite und eine an der Rückseite. Die Frontkamera verfügt über einen enttäuschenden 2-MP-Sensor, während die rückwärtige Kamera einen etwas besseren 8-MP-Sensor nutzt. Die Kameras gehören nicht zu den Besten, doch sie sind im positiven Sinne ausreichend. Zur Unterstützung von Gesichtserkennung kann das Tablet mit einer IR-Kamera ausgestattet werden. Qualität und Lautstärke des Soundsystems sind eher im niedrigeren Bereich einzustufen. Glücklicherweise lässt sich das einfach mit einem Kopfhörer oder einem externen Lautsprecher verbessern. Schnittstellen gibt es nur wenige. Das Gerät bietet zwei Thunderbolt-3-Ports, einen Kensington-Lock-Slot, einen MicroSD-Kartenleser, eine Kopfhörer-Mikrofon-Kombibuchse und überraschenderweise einen integrierten Nano-SIM-Slot. Leider fehlen USB-Ports. Daher könnte es sein, dass User auf Bluetooth zurückgreifen müssen, sollten sie andere zusätzliche Geräte anschließen wollen. Mit einem Gewicht von unter 1,5 kg bei angeschlossener Tastatur und eine Bauhöhe von nur 8,9 mm, hat das ThinkPad X1 Tablet definitiv ein Chassis mit niedrigen Maßen, jedoch keine niedrige Leistung. Insgesamt arbeitet die dritte Generation des Lenovo Thinkpad X1 dank seiner sehr leistungsstarken Hardware wie ein Tier.

Pressespiegel von Martina Ostzovits

Das Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018) will ein sicheres und robustes Business-Detachable sein. Verglichen mit dem Vorgänger wurden Leistung und der Klappständer verbessert. Wie schneidet das Gerät im Vergleich mit seinen Konkurrenten ab?

Design und Ausstattung

Das Gehäuse ist aus Magnesium und Aluminium. www.windowscentral.com bewertet: “There's not much flex at all in the body despite the thinness, and all the lines flow together well.”. Der Klappständer teilt die Rückseite in zwei Hälften. Während www.laptopmag.com behauptet, er könne auf bis zu 160 Grad geöffnet werden, spricht www.windowscentral.com von einem Öffnungswinkel von 170 Grad. Laut www.slashgear.com wirkt er robust und kann viele Winkel einnehmen. Die mitgelieferte, abnehmbare Tastatur wird mittels starker Magneten mit dem Tablet verbunden. Laut www.zdnet.com kann man das Gerät sogar mit nach unten baumelnder Tastatur am Bildschirm transportieren (nicht empfehlenswert). Die Tastatur kann flach auf einer Oberfläche oder nach oben geneigt positioniert werden.

Ohne Tastatur misst das Tablet laut Hersteller 30,4 x 22,56 x 0,89 cm und wiegt ab 890 Gramm. Mit Tastatur steigt die Bauhöhe auf 1,51 cm und das Gewicht auf 1,27 kg. Laut www.laptopmag.com positioniert sich das X1 Tablet als schlankstes Gerät seiner Klasse, jedoch als zweit schwerstes in ihrer Vergleichgruppe (Dell Latitude 7390 2-in-, Samsung Notebook 9 Pen, Microsoft Surface Pro).

Ein Stylus wird mitgeliefert. Er kann in einer Halterung unter dem Klappständer verstaut werden. www.laptopmag.com klagt, dass die Stifthalterung zu schwach ist und scheinbar die falsche Größe für den Stylus hat. www.neowin.net bestätigt, dass der Stift häufig aus seiner Halterung fällt und klagt, dass sie den Lautstärkeregler blockiert. www.zdnet.com stimmt damit überein, dass der Lautstärkeregler unerreichbar ist, sobald sich der ThinkPad Pen Pro in seiner Halterung befindet, doch meint: “The ThinkPad Pen Pro wedges into the holder quite tightly, which is good in that it's less likely to drop out of the holder of its own accord and get lost, but bad in that it takes quite a yank to get the pen out, ready for use.”.

Das X1 Tablet verfügt über zwei Thunderbolt-3-Ports (mit Stromversorgung), einen 4-in-1 MicroSD-Kartenleser, eine Kopfhörer-Mikrofon-Kombibuchse und einen Nano-SIM-Slot. Verglichen mit dem Vorgänger ist der USB-Type-A-Port verschwunden. Daher benötigt man einen Adapter, wenn man Geräte mit Type-A-Stecker anschließen möchte. www.zdnet.com, www.onmsft.com und www.neowin.net beschreiben, dass man eine Büroklammer oder ein SIM-Tool braucht, um den Tray aus dem SD/SIM-Kartenschacht zu holen. Das nicht ideal ist, wenn man häufig verschiedene MicroSD-Karten nutzt. Das Gerät kann via Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (2x2) WLAN-Karte, welche auch Bluetooth 4.2 unterstützt mit Netzwerken verbunden werden. Optional unterstützt es LTE-A und NFC (nur Modelle ohne Infrarot-Kamera).

Das X1 Tablet wurde nach MIL-STD 810G Standards auf Robustheit getestet. Sein Bildschirm wird durch Gorilla Glass 4 geschützt. Für Sicherheit bietet es Fast Identity Online (FIDO) Zertifizierung, einen eigenständigen TPM-2.0-Chip, einen Fingerabdruckleser und einen Kensington-Security-Lock-Slot. Eine Infrarotkamera mit Windows-Hello-Unterstützung ist optional. www.onmsft.com meint, der Fingerabdruckleser wäre für Windows Hello ideal positioniert und bei allen Logins schnell.

www.windowscentral.com berichtet, dass die mit sechs Schrauben befestigte Rückseite entfernt werden kann, sodass man zu Akku und SSD gelangt. Diese Seite stellt fest, dass die SSD getauscht werden kann, RAM jedoch mit dem Motherboard verlötet ist.

Zwei Kameras, eine 2-MP-Frontkamera und eine 8-MP-Kamera an der Rückseite stehen zur Verfügung. Laut www.laptopmag.com liefert die 8-MP-Kamera an der Rückseite eine knackige Qualität mit dynamischen Farben und bei Aufnahmen der Frontkamera wären trotz Mangel an Schärfe und ausgewaschenen Farben Details gut zu erkennnen. www.windowscentral.com bestätigt, dass die Frontkamera beim Aufnehmen von Standbildern und Videos gute Arbeit leistet.

Eingabegeräte

Für www.laptopmag.com ist die Isolationstastatur mit Hintergrundlicht trotz kurzem Hubweg von 1,3 mm knackig und reaktionsfreudig. Diese Seite gibt eine Druckwiderstand von 61 Gramm an. Die abnehmbare Tastatatur kann flach oder geneigt positioniert werden. www.laptopmag.com meint, dass sie sich vor allem wegen der weichen Handballenablage in beiden Positionen angenehm verwenden lässt. Allerdings kritisieren sie das Fehlen einer eigenen Taste zur Steuerung des Hintergrundlichts, sodass man dazu die Lenovo Vantage Toolbar verwenden muss, und die Lage der Fn-Taste vor der Strg-Taste. Für www.slashgear.com ist die abnehmbare Tastatur steif und gleich gut zu verwenden wie bei allen ThinkPad-Laptops. www.windowscentral.com meint, es handle sich um eine echte ThinkPad-Tastatur mit konkaven Tasten und angenehmem Tippgefühl. uk.pcmag.com klagt über hohlen Hubweg und schwaches Hintergrundlicht und lobt das solide, Tippgefühl und das gute Ansprechverhalten. www.onmsft.com berichtet, dass Lenovos Tastatur herstellerspezifisch ist, sodass Windows 10 sie wie ein eigenständiges Zusatzgerät behandelt, wodurch man den Laptop nicht mittels Tastendruck aus dem Sleep-Modus holen kann.

Laut www.laptopmag.com ist das Touchpad weich und angenehm zu verwenden. www.slashgear.com meint die Leistung von Trackpad und TrackPoint wären ausgezeichnet. Der Tester von www.windowscentral.com meint: “A large Precision touchpad resides just below the physical buttons; its mylar surface slides and tracks well and I appreciate the size, but I often found that there was some lag between my input and my cursor.”.

Der ThinkPad-Pen-Pro-Stylus wird zur Verwendung mit dem Touchscreen mitgeliefert. Er unterstützt bis zu 4.096 Druckempfindlichkeitsstufen. Laut www.laptopmag.com liest der Stylus genau und verändert sogar abhängig vom Druck die Dicke der Tinte. Der Stylus verfügt über zwei Tasten mit vollständig konfigurierbarer Funktionalität. Der Meinung von www.slashgear.com nach, funktioniert der Stylus ausgezeichnet, mangelnde Reibung erschwert langes Schreiben mit der Hand. uk.pcmag.com meint die Spur des Stifts am Bildschirm wirkt glatt und gläsern anstatt papierähnlich.

Display

Der 13 Zoll große IPS-Bildschirm löst mit 3K auf (3.000 x 2.000 Pixel) und hat ein Seitenverhältnis von 3:2. Laut www.neowin.net unterstützt er HDR. www.laptopmag.com gibt 118 Prozent sRGB-Farbraumabdeckung an, was ihren Durchschnitt hochwertiger Laptops von 113 Prozent übertrifft. Dies Seite hat eine Helligkeit von 415 cd/m² gemessen. In den Farbgenauigkeitstests von www.windowscentral.com erreichte der Bildschirm 99 Prozent von sRGB und 75 Prozent von AdobeRGB. Dank hoher Helligkeit war es dem Tester dieser Seite möglich den glänzenden Bildschirm im Freien zu nutzen.

Hardware und Leistung

Das ThinkPad X1 Tablet nutzt bis zu einen Intel Core i7 vPro oder Intel Core i7 Prozessor der achten Generation sowie 8 oder 16 GB LPDDR3 1.866 MHz RAM. In allen Varianten zeichnet die integrierte Intel HD 620 für Grafik verantwortlich. Die verbaute M.2 PCIe NVMe SSD ist OPAL-2.0-fähig. Wahlweise beläuft sich ihre Kapazität auf entweder 256 GB, 512 GB oder 1 TB. Dank der U-Serie-Prozessoren hat sich die Leistung verglichen mit der zweiten Generation an ThinkPad X1 Tablets, die Y-Serie-Prozessoren nutzten, verbessert.

www.laptopmag.com testete ein Modell mit einem Intel Core i5-8250U Prozessor der achten Generation, 8 GB RAM, einer 512 GB SSD und Intel UHD 620 Graphics. In ihren Tests erreichte es 1.123 in 3DMark Fire Strike und 12.772 in Geekbench 4 Overall Performance Test. Das Testgerät von www.slashgear.com verfügte über einen Intel Core i7-8650U Prozessor und 16 GB RAM. Diese Seite fasst zusammen: “Performance is snappy and without issues. Multitasking, including streaming videos and music, editing images, keeping 12+ browser tabs open, and running multiple applications presented no issues.”. uk.pcmag.com führte den PCMark-8-Office-Productivity-Benchmark aus und ihr Testgerät (Core i5-8250U, 8 GB of RAM, 256 GB SSD) erreichte 2.873 Punkte. www.goodgearguide.com.au erhielt ebenfalls für ein Modell mit Core i5-8250U 2.774 Punkte in PCMark 8 Work 2.0 , 3.423 Punkte in PCMark 10, 2.930 Punkte in PCMark 8 Home 3.0, 3.261 Punkte in PCMark 8 Creative 3.0 (jeweils mit nativer Auflösung) und 457 Punkte in Cinebench R15 Image Processing (All Threads). www.neowin.net haben ein Core-i7-8650U-Modell getestet, welches 2.847 Punkte in PCMark 8 Home, 3.522 Punkte in PCMark 8 Creative und 3.301 Punkte in PCMark 8 Work erreichte.

Insgesamt wurde das Gerät auf Produktivität ausgerichtet. Es eignet sich nicht gut für grafikintensive Aufgaben wie anspruchsvolles Gaming.

Akkulaufzeit

Lenovo behauptet, der integrierte Li-ion-Akku mit einer Kapazität von 42 Wh würde eine Akkulaufzeit von bis zu 9,5 Stunden erreichen. www.laptopmag.com (Core-i5-8250U-Modell ) berichtet von mickrigen 5 Stunden und 59 Minuten in ihrem Websurf-Test bei einer Helligkeit von 150 cd/m². www.windowscentral.com stimmt zu, dass der Akku ein bisschen enttäuscht. Dagegen meint www.slashgear.com (Core-i7-8650U-Modell), die Akkulaufzeit wäre mit 8 bis 9 Stunden abhängig von der Verwendung gut. In den Laufzeittests von uk.pcmag.com hielt ihr Testmodell (Core i5-8250U) 8 Stunden und 49 Minuten durch. Diese Seite empfiehlt ein Surface Pro, falls Stromnetzunabhängigkeit oberste Priorität hat. www.onmsft.com beobachtete bei Alltagsverwendung mit Websurfen und anderen Aufgaben eine Akkulaufzeit von 4 bis 6 Stunden (Core-i7-8650U-Modell) und sagt, einige User würden bei Verwendung des Surface Pro in der Praxis von gleicher Ausdauer berichten.

Temperatur und Geräuschemissionen

www.laptopmag.com misst 101 Fahrenheit (~ 38 Celsius) an der Rückseite des Tablets und 96 Fahrenheit (~ 36 degrees Celsius) am Bildschirm. Beide Messwerte übersteigen die Komfortgrenze dieser Seite von 95 Fahrenheit (~ 35 Celsius). www.windowscentral.com bewertet: “It gets warm, but not warm enough that you have to think twice about handling it as a tablet.”. www.goodgearguide.com.au nutzte Intels Extreme Tuning Utility und entdeckte, dass sich das ThinkPad X1 Tablet nicht zur Einhaltung von thermischen Grenzen drosselt, doch die Leistung künstlich beschränkt, um die eigene Energiegrenze einzuhalten. Der Meinung von www.windowscentral.com nach, ist der Lüfter in einem leisen Raum hörbar, doch sie waren überrascht, wie flüssig er läuft.

Audio

www.laptopmag.com meint, der Klang des X1 Tablet wäre genau, jedoch ärgerlich leise und blechern. uk.pcmag.com befindet: “The sound is pretty good, but the maximum volume level is weak, and driving percussion sounds anything but; it's faint and flat.”.

Zusammenfassung

Das robusteThinkPad X1 Tablet (3rd Gen) bietet eine solide Leistung, einen hellen und lebendigen Bildschirm, eine großartige Tasatur und einen ebensolchen Stylus und beeindruckende Webcams. Einige Online-Magazine klagen über Akkulaufzeit, Stifthalterung und Klang.

Lenovo verkauft das ThinkPad X1 Tablet (3rd Gen) ab 1.269.00 US-Dollar in den USA und ab 1.646,43 in Österreich. Dafür bekommt man einen Intel Core i5-8250U, 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Für Varianten mit Core i7-8650U Prozessor verlangen sich ab 2.132,10 / 2.261,62 Euro. (Stand 06.08.2018)

Zu den Konkurrenten gehören das Dell Latitude 7390 2-in-1 (dicker, schwerer, höhere sRGB-Abdeckung, dunklerer Bildschirm, bessere Akkulaufzeit), das Samsung Notebook 9 Pen (leichter, dicker, höhere sRGB-Abdeckung, dunklerer Bildschirm) und das Microsoft Surface Pro (leichter, höhere sRGB-Abdeckung). www.goodgearguide.com.au meint, es wäre es Wert, auch einen Blick auf HPs neuestes Spectre x2 und das Samsung Galaxy Book zu werfen, wenn man ein Tablet für Profis sucht.

Quellen

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8550U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit (300 - 1.100 MHz) und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.27 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

87.75%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Lenovo Yoga 730-13IKB
UHD Graphics 620

Geräte anderer Hersteller

Dell Inspiron 13 7373
UHD Graphics 620

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP EliteBook x360 830 G6-6XE09EA
UHD Graphics 620, Core i5 8365U
Asus ZenBook Flip 13 UX362FA-EL232T
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
Lenovo Yoga C640-13IML-81UE0010GE
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U
Lenovo Yoga C640-13IML-81UE0003GE
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U
HP Spectre x360 13-ap0000ns
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Fujitsu Lifebook U939X, i7-8665U
UHD Graphics 620, Core i7 8665U
Acer Spin 5 SP513-53N-550T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen. 3 (2018)
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)