Notebookcheck

Lenovo Yoga Smart Tab Tablet im Test: Google-Assistant zum Aufhängen

Ergonomisch in der Hand. Mit dem Yoga Smart Tab geht Lenovo eigene Wege. Das Design mutet auf den ersten Blick etwas merkwürdig an, bietet aber viele Vorteile und genug Platz für zwei Lautsprecher und einen Standfuß. In Kombination mit Android Pie ist das Yoga-Tablet stark auf den Google Assistant und dessen Ambient-Mode ausgerichtet, hat aber auch abseits dieser Funktionen einiges zu bieten.
Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Andrea Grüblinger,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo Yoga Smart Tab

Neben den eher klassisch anmutenden Lenovo-Tablets Tab M7, Tab M8 HD und Tab M10 zeigt sich das Yoga Smart Tab mit einem anderen Designansatz. Das Innenleben orientiert sich hingegen mit Qualcomms Snapdragon 439 und 4 GB großem Arbeitsspeicher an typischen Mittelklassegeräten. Hinzu kommen eine Qualcomm-Adreno-505-Grafikeinheit und ein 64 GB fassender eMMC-Flashspeicher.

Mit dieser Ausstattung und einem Preis von circa 300 Euro stellen wir das Android-Tablet den unten aufgeführten Konkurrenzgeräten gegenüber. Unter jedem Abschnitt lassen sich zudem weitere Tablets aus unserer Datenbank hinzufügen.

Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 439 8 x 2 GHz, Cortex-A53
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3
Bildschirm
10.10 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel 224 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 55 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Klinkenanschluss, Card Reader: microSD (FAT, FAT32, exFAT, bis 256 GB), Helligkeitssensor, Sensoren: Gyroskop, Beschleunigungssensor, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 242 x 166
Akku
27 Wh, 7000 mAh Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 8 MPix Autofokus, Camera2 API "Limited"
Secondary Camera: 5 MPix fixer Fokus
Sonstiges
Lautsprecher: 2x 2 Watt JBL-Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Steckernetzteil, USB-Typ-C-Kabel, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
580 g, Netzteil: 69 g
Preis
299 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
79 %
01.2020
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
SD 439, Adreno 505
580 g23 mm10.10"1920x1200
81 %
10.2018
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
SD 450, Adreno 506
531 g8 mm10.50"1920x1200
79 %
12.2019
Amazon Fire HD 10 2019
MT8183, Mali-G72 MP3
504 g9.8 mm10.10"1920x1200
80 %
01.2019
Alldocube Alldocube X
MT8176, PowerVR GX6250
496 g6.9 mm10.50"2560x1600

Gehäuse - Tabletstandfuß mit Öse zum Aufhängen

Lenovo fertigt das Yoga Smart Tab aus einem stabilen Kunststoff, der auch den ein oder anderen Stoß unbeschadet übersteht. Der Standfuß besteht aus Aluminium und bietet einen relativ stabilen Halt. Die Ränder um das Display herum sind nicht besonders breit und an der Oberseite zeigt sich das Tablet mit nur 5,5 Millimetern sehr flach. Die Unterseite fällt hingegen deutlich wuchtiger aus und erreicht eine Dicke von bis zu 2,4 Zentimetern. An den Enden der zylinderförmigen Verdickung befindt sich jeweils ein Lautsprecher und in der Mitte ist der ausklappbare Standfuß enthalten. Wird letzterer ausgeklappt, ist darunter der microSD-Kartenschacht zu sehen. Außerdem ist der Fuß mit einem Loch versehen, mit dem das Tablet beispielsweise an einem Haken aufgehängt werden kann. Dank des dicken Rahmens lässt sich das Yoga Smart Tab mit festem Griff gut in der Hand halten.

Im Vergleich mit anderen Tablets dieser Größe zeigt sich das Lenovo Yoga Smart Tab mit einem Gewicht von 580 Gramm recht schwer.

Lenovo Yoga Smart Tab
Lenovo Yoga Smart Tab
Lenovo Yoga Smart Tab
Lenovo Yoga Smart Tab
Lenovo Yoga Smart Tab
Lenovo Yoga Smart Tab

Größenvergleich

262 mm 159 mm 9.8 mm 504 g260 mm 161.1 mm 8 mm 531 g242 mm 166 mm 23 mm 580 g243.68 mm 173.14 mm 6.9 mm 496 g

Ausstattung - Yoga Smart Tab mit drei Mikrofonen

Das Lenovo Yoga Smart Tab ist mit einem Qualcomm Snapdragon 439, einer Qualcomm-Adreno-505-Grafikeinheit, 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher ausgestattet. Letzterer lässt sich mit einer microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Dabei lassen sich Anwendungen nicht auf die Karte auslagern, diese kann aber zu internem Speicher umformatiert werden. Neben einer Benachrichtigungs-LED besitzt das Android-Tablet zudem drei Mikrofone, mit denen ein Ansprechen des Google-Assistants aus jeder Richtung eines Raumes gewährleistet wird.

Die Camera2 API steht mit "Limited" zur Verfügung und DRM Widevine L1 ermöglicht die Anzeige von Streaminginhalten über beispielsweise Amazon Prime, Netflix oder Maxdome in FullHD. Für den Anschluss externer Kopfhörer oder Lautsprecher steht zudem ein 3,5-mm-Klinkenanschluss bereit und für den kabelgebundenen Datenaustausch kann der USB-Typ-C-Port mit USB-2.0-Standard verwendet werden.

Oberseite: Mikrofon
Oberseite: Mikrofon
Unterseite: Keine Anschlüsse
Unterseite: Keine Anschlüsse
Linke Seite: Lautsprecher, USB-Typ-C-Port, Mikrofon
Linke Seite: Lautsprecher, USB-Typ-C-Port, Mikrofon
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf, Mikrofon, 3,5-mm-Klinkenanschluss, Lautsprecher
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf, Mikrofon, 3,5-mm-Klinkenanschluss, Lautsprecher

Software - Android-Tablet mit Ambient-Mode

Lenovo installiert auf dem Yoga Smart Tab ein Android-Pie-System mit Sicherheitspatches auf dem Stand vom 5. November 2019. Neben den typischen Apps von Google finden sich auf dem Android-Tablet auch der herstellereigene Tablet-Assistant, mit dem sich viele Systemeinstellungen aus einer praktischen App vornehmen lassen und ein Kindermodus. Letzterer erlaubt die Einrichtung eines Kinderprofils, welches nach der Aktivierung eine spielerisch gestaltete Oberfläche mit eingeschränkten Zugriffsrechten sowie Zeitbegrenzung bereitstellt. Zudem finden sich bereits Netflix und die Microsoft-Apps Outlook und Skype vorinstalliert, welche sich im Einstellungsmenü lediglich deaktivieren aber nicht entfernen lassen.

Lenovo bewirbt das Yoga Smart Tab vor allem für die Nutzung des Ambient-Mode von Google. Wird der Standfuß ausgeklappt, aktiviert sich dieser Modus und der Nutzer kann per Sprachsteuerung verschiedenste Informationen abrufen und Smart-Home-Geräte steuern. In unserem Test funktionierte die automatische Aktivierung des Ambient-Mode allerdings nicht, obwohl der entsprechende Schalter für den Standfuß in den Einstellungen des Google-Assistant aktiviert war. Manuell aktiviert, wurden aber alle entsprechenden Funktionen bereitgestellt.

Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
Software Lenovo Yoga Smart Tab
 
 
 

Kommunikation und GPS - Gutes GPS, schwaches WLAN

Das Yoga Smart Tab kann drahtlose Verbindungen über Bluetooth 4.2 oder WLAN mit den Standards 802.11 a, b, g, n und ac (Wi-Fi 5) herstellen. Laut Datenblatt soll es auch ein LTE-fähiges Modell mit microSIM-Karte geben.

In unserem WLAN-Test erreicht das Tablet von Lenovo mit durchschnittlich 165 MBit/s beim Datenempfang und 223 MBit/s bei der Übertragung von Daten nur mäßige Geschwindigkeiten, die lediglich für den letzten Platz in unserem Testfeld ausreichen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Amazon Fire HD 10 2019
Mali-G72 MP3, MT8183, 32 GB eMMC Flash
321 (302min - 327max) MBit/s ∼100% +96%
Alldocube Alldocube X
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
254 MBit/s ∼79% +55%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
Adreno 506, SD 450, 32 GB eMMC Flash
216 (49min - 250max) MBit/s ∼67% +32%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Adreno 505, SD 439, 64 GB eMMC Flash
164 (100min - 233max) MBit/s ∼51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
Adreno 506, SD 450, 32 GB eMMC Flash
312 (291min - 325max) MBit/s ∼100% +40%
Amazon Fire HD 10 2019
Mali-G72 MP3, MT8183, 32 GB eMMC Flash
299 (279min - 310max) MBit/s ∼96% +34%
Alldocube Alldocube X
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
238 MBit/s ∼76% +7%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Adreno 505, SD 439, 64 GB eMMC Flash
223 (143min - 310max) MBit/s ∼71%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø164 (100-233)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø223 (143-310)
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

Mit der App GPS-Test überprüfen wir, wie gut das Lenovo Yoga Smart Tab seinen Standort bestimmen kann. Dabei zeigt sich, dass in geschlossenen Räumen keine Ortung möglich ist. Im Freien erreichen wir hingegen eine Genauigkeit von bis zu drei Metern.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtour zeigt sich das Yoga Smart Tab bei der Aufzeichnung der Strecke etwas genauer als unser Referenzgerät Garmin Edge 500. Auf langen Geraden sind die Abweichungen nur gering und auch Kurven sowie plötzliche Richtungswechsel werden gut mitgeschnitten. Daher ist das Lenovo-Tabelt gut für Navigationsaufgaben geeignet.

GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Lenovo Yoga Smart Tab
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500

Kameras - Mäßige Bildqualität

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Lenovo stattet das Yoga Smart Tab mit einer 8-MP-Hauptkamera mit Autofokus und einer 5 MP starken Frontkamera mit fixem Fokus aus. Letztere fertigt Porträtaufnahmen mit einer mäßigen Qualität an, wobei das Umgebungslicht einen großen Einfluss auf die Bildqualität hat. In nur von Tageslicht beleuchteten Räumen zeigen sich Objektränder unscharf und feine Strukturen gehen etwas verloren. Farben wirken außerdem nicht kräftig und die Aufnahme erscheint etwas zu dunkel. Das Einstellungsmenü gibt außer der Wahl eines Szenenmodus keine Möglichkeit, die Qualität der Aufnahme manuell anzupassen.

Auch bei Aufnahmen mit der Hauptkamera spielt das Umgebungslicht eine entscheidende Rolle. In schattigen Arealen oder an trüben Tagen werden Objektränder unscharf wiedergegeben und feine Details wirken verwaschen. Oberflächenstrukturen sind zudem etwas matschig. Im Nahbereich kann die Kamera unser Testmotiv bei hellem Tageslicht gut abbilden. Objekte im Bild sind hierbei etwas klarer voneinander abgegrenzt, feine Details wirken aber immer noch etwas verwaschen. Außerhalb des Fokusbereichs zeigt sich außerdem eine recht grobe Körnung. Unter schlechten Lichtbedingungen ist unser Testmotiv kaum noch zu erkennen. Das Bild ist von einem starken Rauschen gekennzeichnet und Objekte sind nur schemenhaft zu sehen. Auch hier können Nutzer lediglich über die Auswahl eines Szenemodus Einfluss auf die Bildqualität nehmen. Hinzu kommen ein Verschönerungsmodus, der aber lediglich verschiedene Farbfilter bietet, und die Möglichkeit HDR zu aktivieren.

Videoaufnahmen liefern eine ähnliche Qualität wie unsere Testfotografien, neigen aber außerdem dazu das Bild etwas nachzuziehen. Die Qualität kann im Einstellungsmenü aus den Stufen 480p, 720p und 1080p gewählt werden. Ein High-Framerate-Modus oder ähnliches steht nicht zur Verfügung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Mit dem ColorChecker-Passport überprüfen wir, wie gut die Kamera des Lenovo Yoga Smart Tab Farben wiedergeben kann. Während die meisten Farben etwas zu hell aufgenommen werden, wirken Grau- und Blautöne meist dunkler als sie sein sollten.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen kann das Android-Tablet unseren Testchart zwar scharf abbilden, die Aufnahme wirkt aber viel zu hell. Hinzu kommt, dass sich an den unteren Ecken ein deutlicher Kontrastverlust einstellt. Bei einer definierten Beleuchtungsstärke von einem Lux ist der Testchart nicht mehr zu erkennen.

ColorChecker
29.4 ∆E
54.5 ∆E
39.3 ∆E
37.8 ∆E
45.1 ∆E
63.7 ∆E
53.8 ∆E
35.2 ∆E
42.9 ∆E
27.1 ∆E
65.8 ∆E
64.5 ∆E
30.3 ∆E
48.8 ∆E
37.2 ∆E
77.1 ∆E
43.6 ∆E
44.1 ∆E
93.7 ∆E
71 ∆E
52.5 ∆E
37.1 ∆E
24.1 ∆E
13.7 ∆E
ColorChecker Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F: 47.18 ∆E min: 13.67 - max: 93.74 ∆E
ColorChecker
6.7 ∆E
5.6 ∆E
6.9 ∆E
6.3 ∆E
4.9 ∆E
4.1 ∆E
9 ∆E
3.1 ∆E
5.6 ∆E
7.5 ∆E
5.6 ∆E
3.6 ∆E
2.1 ∆E
6.7 ∆E
4.5 ∆E
5.9 ∆E
4.5 ∆E
6.8 ∆E
6.9 ∆E
4.5 ∆E
5.4 ∆E
7.3 ∆E
7.5 ∆E
5.7 ∆E
ColorChecker Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F: 5.69 ∆E min: 2.11 - max: 8.96 ∆E
Lenovo Yoga Smart Tab - Testchart
Lenovo Yoga Smart Tab - Testchart (Detail)
Lenovo Yoga Smart Tab - Testchart (1 Lux)

Zubehör und Garantie - Keine Extras für das Lenovo Yoga Smart Tab

Im Lieferumfang des Yoga Smart Tab befindet sich lediglich ein USB-Steckernetzteil mit passendem USB-Typ-C-Kabel. Lenovo bietet neben allgemeinem Tabletzubehör keine Artikel an, die speziell auf das Android-Tablet zugeschnitten wurden.

Käufern des Yoga Smart Tab gewährt Lenovo einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Guter Touchscreen aber kein Fingerabdrucksensor

Nutzern steht auf dem Yoga Smart Tab Googles Standardtastaturapp GBoard zur Verfügung. Damit lassen sich auch längere Texte schnell und einfach Tippen, wobei die Tastatur im Querformat etwas zu breit gezogen ist. Der Touchscreen reagiert auf jede Berührung zuverlässig, erschwert aber längere Drag-and-Drop-Bewegungen durch den hohen Widerstand der Bildschirmoberfläche. Auf Bewegungen des Tablets reagiert der Lagesensor ebenfalls zuverlässig, wodurch Bildinhalte unverzüglich angepasst werden.

Einen Fingerabdrucksensor hat das Tablet von Lenovo nicht zu bieten. Zum Entsperren stehen daher lediglich die Eingabe von PIN und Muster sowie die Gesichtserkennung zur Verfügung. Letztere speichert ein Bild pro Nutzeraccount und entsperrt das Yoga Smart Tab mit einer kurzen Verzögerung.

Display - 10-Zoll-Bildschirm ohne PWM

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Lenovo Yoga Smart Tab besteht aus einem 10,1 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten. Die maximale Helligkeit liegt mit Sensor bei 392 cd/m² und reicht nur für den vorletzten Platz in unserem Testfeld. Die Ausleuchtung erreicht 88 Prozent und im APL50-Test messen wir maximal 383 cd/m². Die geringstmögliche Helligkeitsstufe liegt bei 4,57 cd/m². Außerdem setzt Lenovo kein PWM für die Helligkeitsregelung ein.

352
cd/m²
361
cd/m²
358
cd/m²
357
cd/m²
392
cd/m²
348
cd/m²
348
cd/m²
367
cd/m²
344
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 392 cd/m² Durchschnitt: 358.6 cd/m² Minimum: 4.57 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 392 cd/m²
Kontrast: 1089:1 (Schwarzwert: 0.36 cd/m²)
ΔE Color 2.7 | 0.6-29.43 Ø5.7
ΔE Greyscale 3.8 | 0.64-98 Ø5.9
98.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.24
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
IPS, 1920x1200, 10.10
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
IPS, 1920x1200, 10.50
Amazon Fire HD 10 2019
IPS, 1920x1200, 10.10
Alldocube Alldocube X
AMOLED, 2560x1600, 10.50
Bildschirm
26%
-12%
-53%
Helligkeit Bildmitte
392
556
42%
449
15%
297.3
-24%
Brightness
359
514
43%
425
18%
307
-14%
Brightness Distribution
88
87
-1%
89
1%
83
-6%
Schwarzwert *
0.36
0.42
-17%
0.6
-67%
Kontrast
1089
1324
22%
748
-31%
DeltaE Colorchecker *
2.7
1.8
33%
3.1
-15%
6.74
-150%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.4
3.2
41%
6.4
-19%
14.42
-167%
DeltaE Graustufen *
3.8
2.2
42%
3.8
-0%
2.2
42%
Gamma
2.24 98%
2.26 97%
2.09 105%
2.31 95%
CCT
7276 89%
6819 95%
7202 90%
6719 97%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9661 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Yoga Smart Tab ein mittelmäßiges Kontrastverhältnis von 1.089:1 und einen nur leicht erhöhten Schwarzwert von 0,36 cd/m². Dadurch wirken Farben relativ gut voneinander abgegrenzt und schwarze Bildinhalte sind nur von einem leichten Grauschleier überzogen.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, das Farben im Standard-Profil mit einem zu hohen Blau- und einem zu niedrigen Rotanteil angezeigt werden. Im Einstellungsmenü können Nutzer die Farbwiedergabe mit vorgefertigten Profilen oder auf einer frei einstellbaren Skala beeinflussen. Im Modus "Standard, Warm" wir der Blauanteil des Bilds deutlich reduziert. Mit dem Profil "Hell" bleiben die Farbanteile wie bei "Standard", wirken durch die stärkere Sättigung aber deutlich kräftiger.

CalMAN - Farbtreue (Standard)
CalMAN - Farbtreue (Standard)
CalMAN - Farbtreue (Standard, Warm)
CalMAN - Farbtreue (Standard, Warm)
CalMAN - Farbtreue (Hell)
CalMAN - Farbtreue (Hell)
CalMAN - Farbraum (Standard)
CalMAN - Farbraum (Standard)
CalMAN - Farbraum (Standard, Warm)
CalMAN - Farbraum (Standard, Warm)
CalMAN - Farbraum (Hell)
CalMAN - Farbraum (Hell)
CalMAN - Graustufen (Standard)
CalMAN - Graustufen (Standard)
CalMAN - Graustufen (Standard, Warm)
CalMAN - Graustufen (Standard, Warm)
CalMAN - Graustufen (Hell)
CalMAN - Graustufen (Hell)
CalMAN - Sättigung (Standard)
CalMAN - Sättigung (Standard)
CalMAN - Sättigung (Standard, Warm)
CalMAN - Sättigung (Standard, Warm)
CalMAN - Sättigung (Hell)
CalMAN - Sättigung (Hell)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26.8 ms steigend
↘ 17.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 98 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
66 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 32.8 ms steigend
↘ 33.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 97 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Im Freien lässt sich das Lenovo-Tablet gut verwenden, solange schattige Plätze bevorzugt werden. Unsere Aufnahmen entstanden an einem sehr trüben Tag und zeigen daher auch nur geringe Reflexionen und Spiegelungen. In direktem Sonnenlicht fallen diese aber deutlich stärker aus.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des Lenovo Yoga Smart Tab ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte können daher aus nahezu jedem Winkel betrachtet werden, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Mittelklasse-Tablet für alltägliche Aufgaben

Das Lenovo Yoga Smart Tab richtet sich an Anwender mit mittlerem Anspruch an die Systemleistung. Mit dem verbauten Qualcomm Snapdragon 439 und 4 GB Arbeitsspeicher lassen sich alltäglich Anwendungen problemlos ausführen. Die Benchmarkergebnisse reichen für den vorletzten Platz in unserem Testfeld aus, wobei das Lenovo-Tablet lediglich das bereits etwas ältere Samsung Galaxy Tab A 10.5 hinter sich lassen kann.

Geekbench 5.0
OpenCL Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (136 - 2360, n=3)
922 Points ∼1% +241%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
270 Points ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (252 - 272, n=3)
265 Points ∼0% -2%
Amazon Fire HD 10 2019
Points ∼0% -100%
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (375 - 4661, n=9)
1480 Points ∼9% +77%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
836 Points ∼5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (809 - 836, n=3)
819 Points ∼5% -2%
Amazon Fire HD 10 2019
Points ∼0% -100%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (134 - 1114, n=9)
491 Points ∼12% +177%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
177 Points ∼4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (176 - 177, n=3)
177 Points ∼4% 0%
Amazon Fire HD 10 2019
Points ∼0% -100%
Geekbench 4.1 - 4.4
Compute RenderScript Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (840 - 43802, n=45)
5745 Points ∼13%
Amazon Fire HD 10 2019
4635 Points ∼11%
Alldocube Alldocube X
3419 Points ∼8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (2505 - 3199, n=3)
2962 Points ∼7%
64 Bit Multi-Core Score
Amazon Fire HD 10 2019
5445 Points ∼9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=62)
4764 Points ∼8%
Alldocube Alldocube X
3976 Points ∼6%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
3846 Points ∼6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (2987 - 3267, n=4)
3141 Points ∼5%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=62)
1670 Points ∼23%
Alldocube Alldocube X
1624 Points ∼22%
Amazon Fire HD 10 2019
1397 Points ∼19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (863 - 903, n=4)
880 Points ∼12%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
745 Points ∼10%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Amazon Fire HD 10 2019
5056 Points ∼33% +15%
Alldocube Alldocube X
5020 Points ∼33% +14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4267 - 12603, n=61)
4935 Points ∼32% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (4412 - 4791, n=6)
4632 Points ∼30% +5%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
4412 Points ∼29%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
4171 Points ∼27% -5%
Work performance score
Alldocube Alldocube X
8356 Points ∼42% +36%
Amazon Fire HD 10 2019
6284 Points ∼31% +2%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
6154 Points ∼31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (5880 - 6228, n=6)
6095 Points ∼30% -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1873 - 14982, n=97)
5356 Points ∼27% -13%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
4914 Points ∼25% -20%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2019
2567 Points ∼63% +21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1152 - 3658, n=21)
2344 Points ∼58% +10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (2118 - 2172, n=6)
2139 Points ∼53% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
2122 Points ∼52%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (400 - 8768, n=21)
2065 Points ∼18% +411%
Amazon Fire HD 10 2019
955 Points ∼8% +136%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (401 - 412, n=6)
407 Points ∼4% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
404 Points ∼4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet (469 - 6292, n=21)
1866 Points ∼27% +278%
Amazon Fire HD 10 2019
1110 Points ∼16% +125%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (490 - 502, n=6)
496 Points ∼7% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
493 Points ∼7%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2019
2966 Points ∼37% +83%
Durchschnitt der Klasse Tablet (650 - 4756, n=63)
1969 Points ∼25% +21%
Alldocube Alldocube X
1880 Points ∼24% +16%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
1768 Points ∼22% +9%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1621 Points ∼20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1500 - 1657, n=6)
1597 Points ∼20% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (99 - 12112, n=63)
2166 Points ∼18% +418%
Amazon Fire HD 10 2019
986 Points ∼8% +136%
Alldocube Alldocube X
809 Points ∼7% +94%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (413 - 432, n=6)
420 Points ∼3% 0%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
418 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
413 Points ∼3% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet (129 - 7701, n=63)
1856 Points ∼19% +270%
Amazon Fire HD 10 2019
1158 Points ∼12% +131%
Alldocube Alldocube X
926 Points ∼10% +85%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
501 Points ∼5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (492 - 505, n=6)
500 Points ∼5% 0%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
498 Points ∼5% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2019
2963 Points ∼51% +84%
Durchschnitt der Klasse Tablet (739 - 4702, n=69)
1848 Points ∼32% +15%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
1766 Points ∼31% +10%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1608 Points ∼28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1516 - 1618, n=6)
1588 Points ∼28% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (165 - 28751, n=69)
3454 Points ∼12% +376%
Amazon Fire HD 10 2019
1455 Points ∼5% +100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (712 - 735, n=6)
727 Points ∼3% 0%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
726 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
712 Points ∼2% -2%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet (207 - 13454, n=69)
2332 Points ∼17% +182%
Amazon Fire HD 10 2019
1641 Points ∼12% +98%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
827 Points ∼6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (807 - 835, n=6)
826 Points ∼6% 0%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
821 Points ∼6% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Amazon Fire HD 10 2019
2832 Points ∼53% +79%
Durchschnitt der Klasse Tablet (729 - 4201, n=79)
1858 Points ∼35% +17%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
1775 Points ∼33% +12%
Alldocube Alldocube X
1725 Points ∼32% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1575 - 1657, n=6)
1613 Points ∼30% +2%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1586 Points ∼30%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (55 - 9612, n=79)
1698 Points ∼15% +366%
Amazon Fire HD 10 2019
990 Points ∼9% +172%
Alldocube Alldocube X
778 Points ∼7% +114%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (364 - 372, n=6)
369 Points ∼3% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
364 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
363 Points ∼3% 0%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnitt der Klasse Tablet (70 - 7098, n=81)
1540 Points ∼8% +251%
Amazon Fire HD 10 2019
1157 Points ∼6% +164%
Alldocube Alldocube X
886 Points ∼4% +102%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (439 - 448, n=6)
445 Points ∼2% +1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
441 Points ∼2% 0%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
439 Points ∼2%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Amazon Fire HD 10 2019
2818 Points ∼53% +81%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
1802 Points ∼34% +15%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 4482, n=82)
1741 Points ∼33% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1561 - 1654, n=6)
1593 Points ∼30% +2%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1561 Points ∼29%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 14283, n=82)
2418 Points ∼15% +238%
Amazon Fire HD 10 2019
1434 Points ∼9% +101%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (704 - 735, n=6)
720 Points ∼4% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
715 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
696 Points ∼4% -3%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 9238, n=83)
1907 Points ∼17% +135%
Amazon Fire HD 10 2019
1610 Points ∼14% +98%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (802 - 835, n=6)
820 Points ∼7% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
813 Points ∼7%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
806 Points ∼7% -1%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2019
18829 Points ∼19% +52%
Alldocube Alldocube X
17990 Points ∼19% +45%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 51436, n=176)
14627 Points ∼15% +18%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
14147 Points ∼15% +14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (12096 - 12809, n=6)
12492 Points ∼13% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
12391 Points ∼13%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 221941, n=176)
26225 Points ∼4% +96%
Amazon Fire HD 10 2019
19615 Points ∼3% +47%
Alldocube Alldocube X
16601 Points ∼3% +24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (13385 - 13656, n=6)
13502 Points ∼2% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
13385 Points ∼2%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
12323 Points ∼2% -8%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Amazon Fire HD 10 2019
19435 Points ∼7% +48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 110846, n=177)
19384 Points ∼7% +47%
Alldocube Alldocube X
16891 Points ∼6% +28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (13151 - 13435, n=6)
13259 Points ∼5% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
13151 Points ∼5%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
12686 Points ∼4% -4%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 451, n=198)
38.6 fps ∼0% +68%
Amazon Fire HD 10 2019
38 fps ∼0% +65%
Alldocube Alldocube X
33 fps ∼0% +43%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
23 fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (22 - 23, n=6)
22.8 fps ∼0% -1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
21 fps ∼0% -9%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Amazon Fire HD 10 2019
37 fps ∼1% +76%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (21 - 35, n=6)
32.2 fps ∼1% +53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.1 - 120, n=202)
24 fps ∼1% +14%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
21 fps ∼1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
20 fps ∼1% -5%
Alldocube Alldocube X
19 fps ∼1% -10%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.6 - 220, n=132)
26.5 fps ∼3% +170%
Amazon Fire HD 10 2019
20 fps ∼2% +104%
Alldocube Alldocube X
16 fps ∼2% +63%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (9.7 - 19, n=6)
11.3 fps ∼1% +15%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
9.8 fps ∼1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
9.2 fps ∼1% -6%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Amazon Fire HD 10 2019
21 fps ∼6% +126%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.9 - 110, n=138)
17.8 fps ∼5% +91%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (9.3 - 19, n=6)
15.4 fps ∼4% +66%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
9.3 fps ∼3%
Alldocube Alldocube X
8.9 fps ∼2% -4%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
8.8 fps ∼2% -5%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 173, n=84)
23.9 fps ∼1% +273%
Amazon Fire HD 10 2019
12 fps ∼0% +88%
Alldocube Alldocube X
9.9 fps ∼0% +55%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (6.4 - 6.6, n=6)
6.43 fps ∼0% 0%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
6.4 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
6.1 fps ∼0% -5%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 95, n=84)
15.4 fps ∼0% +157%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (6 - 14, n=6)
12.2 fps ∼0% +103%
Amazon Fire HD 10 2019
12 fps ∼0% +100%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
6 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
5.7 fps ∼0% -5%
Alldocube Alldocube X
5 fps ∼0% -17%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 49, n=34)
10.9 fps ∼7% +445%
Amazon Fire HD 10 2019
4.3 fps ∼3% +115%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (2 - 4.1, n=6)
3.63 fps ∼2% +82%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
2 fps ∼1%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.8 - 51.1, n=34)
10.4 fps ∼4% +767%
Amazon Fire HD 10 2019
2.6 fps ∼1% +117%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1.2 fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1.2 - 1.2, n=6)
1.2 fps ∼0% 0%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 58, n=34)
16 fps ∼8% +357%
Amazon Fire HD 10 2019
7.4 fps ∼4% +111%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (3.5 - 6.7, n=5)
5.98 fps ∼3% +71%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
3.5 fps ∼2%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 134, n=34)
28.4 fps ∼5% +689%
Amazon Fire HD 10 2019
7.6 fps ∼1% +111%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (3.6 - 3.7, n=6)
3.65 fps ∼1% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
3.6 fps ∼1%
off screen Car Chase Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 107, n=60)
17.3 fps ∼4% +394%
Amazon Fire HD 10 2019
7.4 fps ∼2% +111%
Alldocube Alldocube X
5.1 fps ∼1% +46%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (3.5 - 3.6, n=6)
3.53 fps ∼1% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
3.5 fps ∼1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
3.4 fps ∼1% -3%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 47, n=60)
10.7 fps ∼4% +215%
Amazon Fire HD 10 2019
7.4 fps ∼3% +118%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (3.4 - 7.3, n=6)
6.48 fps ∼2% +91%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
3.4 fps ∼1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
3.3 fps ∼1% -3%
Alldocube Alldocube X
2.9 fps ∼1% -15%
AnTuTu v8 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (78450 - 751846, n=18)
333737 Points ∼44% +236%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
99193 Points ∼13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (84645 - 99193, n=4)
93569 Points ∼12% -6%
AnTuTu v7 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (20856 - 566378, n=32)
160864 Points ∼28%
Alldocube Alldocube X
107784 Points ∼19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (75175 - 79792, n=3)
77540 Points ∼14%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
70431 Points ∼12%
Amazon Fire HD 10 2019
0 Points ∼0%
BaseMark OS II
Web
Amazon Fire HD 10 2019
929 Points ∼46% +14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (816 - 1083, n=6)
874 Points ∼43% +7%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
816 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=124)
775 Points ∼38% -5%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
10 Points ∼0% -99%
Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=125)
2435 Points ∼8% +145%
Amazon Fire HD 10 2019
1550 Points ∼5% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (995 - 1009, n=6)
1003 Points ∼3% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
995 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
943 Points ∼3% -5%
Memory
Amazon Fire HD 10 2019
2380 Points ∼27% +89%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 6751, n=125)
1320 Points ∼15% +5%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1261 Points ∼14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (655 - 1335, n=6)
1102 Points ∼12% -13%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
969 Points ∼11% -23%
System
Amazon Fire HD 10 2019
3827 Points ∼23% +44%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=125)
2730 Points ∼17% +3%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
2658 Points ∼16%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
2561 Points ∼16% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (2238 - 2687, n=6)
2511 Points ∼15% -6%
Overall
Amazon Fire HD 10 2019
1903 Points ∼23% +48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=124)
1434 Points ∼17% +12%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
1284 Points ∼15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (1090 - 1312, n=6)
1236 Points ∼15% -4%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
389 Points ∼5% -70%

Legende

 
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F Qualcomm Snapdragon 439, Qualcomm Adreno 505, 64 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N Qualcomm Snapdragon 450, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 10 2019 Mediatek MT8183, ARM Mali-G72 MP3, 32 GB eMMC Flash
 
Alldocube Alldocube X Mediatek MT8176, PowerVR GX6250, 64 GB eMMC Flash

In den Browser-Benchmarks reichen die Ergebnisse ebenfalls nur für den vorletzten Platz in unserem Testfeld. Im Surfalltag werden Webseiten schnell aufgebaut und das Scrollen läuft flüssig. Außerdem werden Medieninhalte zügig geladen.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 167, n=21)
65.3 Points ∼100% +301%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
25.621 Points ∼39% +57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (15.9 - 16.9, n=5)
16.4 Points ∼25% +1%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
16.3 Points ∼25%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 376, n=110)
63.7 Points ∼100% +141%
Alldocube Alldocube X (Chrome 71.0.3578.99)
53.618 Points ∼84% +103%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
45.743 Points ∼72% +73%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
26.439 Points ∼42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (25.3 - 27.1, n=6)
26.3 Points ∼41% -1%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N (Chrome 69.0.3497.100)
22.084 Points ∼35% -16%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Tablet (13 - 195, n=45)
76.9 Points ∼100% +108%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
52 Points ∼68% +41%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
37 Points ∼48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (32 - 38, n=6)
35.2 Points ∼46% -5%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N (Chrome 69.0.3497.100)
33 Points ∼43% -11%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Tablet (5.68 - 198, n=30)
58.9 runs/min ∼100% +220%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
27.7 runs/min ∼47% +51%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
18.4 runs/min ∼31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (17.4 - 18.5, n=5)
18 runs/min ∼31% -2%
Octane V2 - Total Score
Alldocube Alldocube X (Chrome 71.0.3578.99)
10377 Points ∼100% +115%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
8665 Points ∼84% +80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 58568, n=195)
8073 Points ∼78% +68%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
4817 Points ∼46%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (4512 - 4958, n=6)
4731 Points ∼46% -2%
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N (Chrome 69.0.3497.100)
4078 Points ∼39% -15%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N (Chrome 69.0.3497.100)
11529.2 ms * ∼100% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (9768 - 10143, n=6)
9963 ms * ∼86% -0%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F (Chrome 79)
9928.9 ms * ∼86%
Durchschnitt der Klasse Tablet (464 - 43092, n=207)
8762 ms * ∼76% +12%
Amazon Fire HD 10 2019 (Silk Browser 75.3.60)
4979.3 ms * ∼43% +50%
Alldocube Alldocube X (Chrome 71.0.3578.99)
4040.7 ms * ∼35% +59%

* ... kleinere Werte sind besser

Lenovo stattet das Yoga Smart Tab mit einem 64 GB großen eMMC-Flashspeicher aus. Dieser erreicht vor allem in den Einzeldisziplinen zum sequenziellen Lesen und Schreiben sehr gute Werte, mit denen das Android-Tablet die von uns gewählten Konkurrenzgeräte übertrifft.

Unter dem Standfuß befindet sich zudem ein microSD-Kartenleser, der laut Hersteller Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 256 GB aufnehmen kann. Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 erreicht dieser ebenfalls sehr gute Schreib- und Leseraten.

Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705FSamsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590NAmazon Fire HD 10 2019Alldocube Alldocube XDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-14%
-2%
-30%
-0%
-43%
Sequential Write 256KB SDCard
65.44 (Toshiba Exceria Pro M501)
60.39 (Toshiba Exceria Pro M501)
-8%
51.96 (Toshiba Exceria Pro M401)
-21%
66.08
1%
58 (11.2 - 74.7, n=131)
-11%
50.4 (14 - 73.8, n=73)
-23%
Sequential Read 256KB SDCard
86.54 (Toshiba Exceria Pro M501)
80.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
-7%
77.2 (Toshiba Exceria Pro M401)
-11%
87.2
1%
77.1 (21.1 - 87.2, n=131)
-11%
68.4 (17.6 - 87.7, n=73)
-21%
Random Write 4KB
16.76
13.39
-20%
23.28
39%
11.62
-31%
28.1 (3.4 - 147, n=150)
68%
11.8 (0.13 - 262, n=225)
-30%
Random Read 4KB
64.84
71.13
10%
74.99
16%
14.62
-77%
56.5 (11.4 - 149, n=150)
-13%
26.1 (1.04 - 230, n=225)
-60%
Sequential Write 256KB
238.93
103.32
-57%
180.1
-25%
101.11
-58%
176 (40 - 254, n=150)
-26%
57.2 (2.04 - 732, n=225)
-76%
Sequential Read 256KB
295.63
285.63
-3%
266.16
-10%
255.4
-14%
273 (95.6 - 704, n=150)
-8%
150 (6.75 - 1789, n=225)
-49%

Spiele - Mit mittleren Grafikstufen gamingtauglich

Die im Lenovo Yoga Smart Tab verbaute Qualcomm Adreno 505 ist für Anwendungen mit niedrigem Anspruch an die Grafikleistung geeignet. Somit lassen sich aktuelle Spiele problemlos ausführen, wobei Anwender gelegentlich mit reduzierten Details vorliebnehmen müssen. Das von uns mit Gamebench getestete "Arena of Valor" lief auch auf höheren Grafikstufen mit einer Bildwiederholrate um die 30 fps flüssig. Die Option für höhere Frameraten stand allerdings nicht zur Verfügung. Beim etwas anpruchsvolleren "Asphalt 9: Legends" zeigten sich mit maximalen Details deutliche Ruckler.

Sowohl der Touchscreen als auch der Lagesensor sind zur Steuerung von Spielen gut geeignet.

Arena of Valor
Arena of Valor
Asphalt 9: Legends
Asphalt 9: Legends
Arena of Valor
010203040Tooltip
; min: Ø29.4 (9-31)
; high HD: Ø30.3 (29-31)
Asphalt 9: Legends
010203040Tooltip
; High Quality: Ø11.6 (6-17)
; Standard / low: Ø28.6 (21-31)

Emissionen - Gute Lautsprecher und kaum Abwärme

Temperatur

GFXBench - Manhatten 3.1
GFXBench - Manhatten 3.1
GFXBench - ES 2.0
GFXBench - ES 2.0

Die Oberfläche des Yoga Smart Tab erreicht in unserem Test Temperaturen von bis zu 33,5 °C im Leerlauf und 33,7 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Tablet von Lenovo warm an, wird aber nie zu heiß, um es beispielsweise in der Hand halten zu können.Die anspruchsvollen GFXBench-Dauerlasttests Manhatten 3.1 und ES 2.0 zeigen außerdem, dass Nutzer nicht mit einem Leistungsabfall bei längerer Nutzung rechnen müssen.

Max. Last
 26.2 °C28.3 °C32.9 °C 
 26.3 °C27.9 °C33.6 °C 
 25.9 °C27.6 °C33.7 °C 
Maximal: 33.7 °C
Durchschnitt: 29.2 °C
27.7 °C27.1 °C26.2 °C
33.1 °C27.8 °C25.8 °C
32.4 °C31.2 °C25.4 °C
Maximal: 33.1 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
Netzteil (max.)  27.8 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.6 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.6 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.6 °C.
Wärmebildaufnahme  - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme  - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Lenovo verbaut im Yoga Smart Tab zwei JBL-Lautsprecher mit jeweils zwei Watt Leistung. Deren Lautstärke ist vergleichsweise hoch und das Klangspektrum sehr breit. Dadurch eignet sich das Tablet gut für die Wiedergabe von Medieninhalten, wobei uns ein gelegentliche Kratzen aufgefallen ist.

Für den Anschluss externer Audiogeräte steht Nutzern neben Bluetooth 4.2 ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung. Dieser nimmt entsprechende Stecker fest auf und beeinflusst die Klangqualität nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.433.5253032.23126.7264027.723.25037.636.66328.824.8802427.110021.235.812521.549.916021.16720016.267.325018.772.23151674.44001670.350014.571.463014.672.980014.471.1100015.674.5125015.373.8160014.669.8200014.673.7250014.574.3315014.772.2400014.672.8500014.575.3630014.569.8800014.765.31000015.160.41250015.160.61600015.163SPL27.184.6N0.966.7median 15.1median 71.1Delta1.44.933.933.229.225.221.52124.225.434.331.624.429.92522.424.326.323.532.223.839.820.942.519.44818.254.816.758.215.862.614.667.214.470.31472.314.573.314.274.514.373.913.573.914.874.61576.814.480.514.972.714.569.11565.814.85515.153.527.186.30.963.7median 14.9median 67.22.511.3hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Yoga Smart Tab YT-X705FAmazon Fire HD 10 2019
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.5% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Amazon Fire HD 10 2019 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 57% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 62% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Lange Laufzeit und niedriger Verbrauch

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Lenovo Yoga Smart Tab eine Leistungsaufnahme von mindestens 1,28 Watt im Leerlauf und bis zu 6,99 Watt unter Last. Damit ist das Android-Tablet zwar nicht das sparsamste Gerät in unserem Testfeld, zeigt aber dennoch einen niedrigen Energiebedarf.

Das mitgelieferte USB-Steckernetzteil bietet eine Ausgangsleistung von 10 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Yoga-Tablet jederzeit mit ausreichend Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 1.28 / 4.5 / 4.59 Watt
Last midlight 5.71 / 6.99 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
7000 mAh
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
7300 mAh
Amazon Fire HD 10 2019
6300 mAh
Alldocube Alldocube X
8000 mAh
Stromverbrauch
5%
9%
-61%
Idle min *
1.28
1.26
2%
1.14
11%
3.8
-197%
Idle avg *
4.5
4.22
6%
3.71
18%
5.9
-31%
Idle max *
4.59
4.29
7%
3.74
19%
6.3
-37%
Last avg *
5.71
5.48
4%
5.26
8%
7.4
-30%
Last max *
6.99
6.57
6%
7.68
-10%
7.6
-9%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Lenovo-Tablet eine Laufzeit von etwas mehr als 13 Stunden. Damit schneidet es zwar gut ab, einige Tablets der Konkurrenz halten aber mit geringeren Akkukapazitäten länger durch.

Das mitgelieferte Ladegerät besitzt keine Schnellladefunktion und benötigt circa viereinhalb Stunden, um das Lenovo Yoga Smart Tab vollständig aufzuladen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
34h 43min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
13h 15min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 19min
Last (volle Helligkeit)
4h 48min
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
7000 mAh
Samsung Galaxy Tab A 10.5 SM-T590N
7300 mAh
Amazon Fire HD 10 2019
6300 mAh
Alldocube Alldocube X
8000 mAh
Akkulaufzeit
13%
10%
-68%
Idle
2083
1960
-6%
1691
-19%
H.264
919
963
5%
1480
61%
WLAN
795
938
18%
950
19%
253
-68%
Last
288
385
34%
228
-21%

Pro

+ sehr gute Lautsprecher
+ stabiler Standfuß
+ schneller microSD-Kartenleser
+ stabiles Gehäuse

Contra

- mäßige WLAN-Geschwindigkeit
- automatische Google-Ambient-Aktivierung funktioniert nicht zuverlässig
- durchschnittliche Systemleistung

Fazit - Gutes Tablet mit kleinen Schwächen

Im Test: Lenovo Yoga Smart Tab. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Lenovo Deutschland
Im Test: Lenovo Yoga Smart Tab. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Lenovo Deutschland

Wie eingangs erwähnt, geht Lenovo mit dem Yoga Smart Tab eigene Wege. Das Tablet kommt mit einem Standfuß und einer sehr breiten Unterseite, die genug Platz für zwei brauchbare Lautsprecher und eine stabile Halterung bietet. Das Konzept geht gut auf, da sich das Tablet mit dem breiten Rand auch besser in der Hand halten lässt. Nur flach auf den Tisch legen ist natürlich nicht möglich.

Das Lenovo Yoga Smart Tab eignet sich gut für den Einsatz als Smart-Home-Hub. Manuelle Eingriffe des Nutzers sind aber dennoch nötig.

Der Rest ist Standard. Die Hardware ist Mittelklasse und bewältigt alltägliche Aufgaben mühelos, kann sich aber nicht von der Konkurrenz abheben. Das gilt auch für die Konnektivität, lediglich der MicroSD-Kartenleser sticht durch etwas bessere Schreib- und Leseraten heraus. Bleibt noch die Implementierung des Ambient-Mode von Google. Durch die drei verbauten Mikrofone lässt sich der Google-Assistant aus jeder Ecke eines Raumes gut ansprechen. Das automatische Umschalten beim Ausklappen des Ständers wollte aber in unserem Test, trotz aktiviertem Schalter im Menü, nicht so recht funktionieren.

Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F - 14.01.2020 v7
Mike Wobker

Gehäuse
82 / 98 → 84%
Tastatur
67 / 80 → 84%
Pointing Device
82%
Konnektivität
40 / 70 → 58%
Gewicht
82 / 40-88 → 87%
Akkulaufzeit
90%
Display
86%
Leistung Spiele
6 / 78 → 8%
Leistung Anwendungen
44 / 92 → 48%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
87 / 91 → 96%
Kamera
38 / 85 → 45%
Durchschnitt
69%
79%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Lenovo Yoga Smart Tab Tablet im Test: Google-Assistant zum Aufhängen
Autor: Mike Wobker, 15.01.2020 (Update: 15.01.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.