Notebookcheck Logo

MG4 Electric: Kompakter und vollelektrischer ID.3-Konkurrent kommt 2022 nach Europa

Der VW ID.3-Konkurrent MG4 Electric kommt als kompakter und vollelektrischer Stromer noch 2022 nach Europa.
Der VW ID.3-Konkurrent MG4 Electric kommt als kompakter und vollelektrischer Stromer noch 2022 nach Europa.
Mit dem MG4 stellt die britische Automarke ein kompaktes Elektroauto vor, das den in Deutschland etablierten Stromern wie Cupra Born, Renault Megane E-Tech electric und VW ID.3 gehörig Konkurrenz machen wird. Das vollelektrische Schrägheckmodell von MG soll noch in diesem Jahr in Europa auf den Markt kommen.

Die zum chinesischen SAIC-Konzern gehörende britische Automarke MG stellt den vollelektrischen MG4 Electric für Europa vor, der in China bereits als MG Mulan gelauncht wurde. Der MG4 Electric nutzt als Basis die MSP-Plattform (Modular Scalable Platform) der Konzernmutter SAIC und soll als vollelektrisches und kompaktes Schrägheckmodell vor allem den etablierten E-Autos von Volkswagen (Cupra Born und VW ID.3) sowie Renault (Megane E-Tech electric) heftig Konkurrenz machen.

Das fünftürige Schrägheckmodell MG4 Electric steht mit einer Länge von rund 4,29 Metern, einer Breite von 1,84 Metern und einer Höhe von 1,5 Metern auf der Straße und bietet laut MG im Innenraum ausreichend Platz für eine fünfköpfige Familie. Besonders stolz ist MG auf die nur 110 Millimeter flache Antriebsbatterie des MG4 Electric.

Die MG4-Electric-Akkubaugruppe besteht aus "liegenden" Akkuzellen mit 8-lagiger Hairpin-Technologie inklusive spezieller Ölkühlung. Laut Zhu Jun, Deputy Chief Engineer von SAIC Motor, lässt sich die Systemspannung der MSP-Plattform später durch zukünftige Technik vergleichsweise einfach von 400 auf 800 Volt umrüsten. Außerdem ist der Antriebsstrang bereits für künftige BaaS (Battery as a Service)-Batterietauschsysteme vorbereitet. Der MG4 Electric steht zunächst mit Kapazitäten von 51 kWh oder 64 kWh zur Verfügung. Damit soll der MG4 Electric eine WLTP-Reichweite von bis zu 350 respektive 450 Kilometern schaffen.

Der MG4 Electric hat Hinterradantrieb, eine Variante mit Allrad soll später folgen.
Der MG4 Electric hat Hinterradantrieb, eine Variante mit Allrad soll später folgen.
Die Antriebsbatterie des MG4 Electric ist nur 110 mm flach und leistet bis zu 64 kWh.
Die Antriebsbatterie des MG4 Electric ist nur 110 mm flach und leistet bis zu 64 kWh.

Weitere Batterie- und Antriebsvarianten des MG4 Electric sind laut der Automarke bereits in Planung, ebenso wie ein Allradantrieb für den kompakten Stromer. Bei den ersten MG4-Modellen bringt der Elektromotor beim 64-kWh-Auto eine maximale Leistung von 150 kW (204 PS) auf die Hinterachse. Dem MG4 Electric mit 52-kWh-Akku stehen 125 kW (170 PS) für den Heckantrieb zur Verfügung.

Die SAIC-Automarke nennt für den MG4 Electric eine Beschleunig von 0 auf 100 km/h in weniger als acht Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 160 km/h abgeriegelt. Das neue MG-Motor-Modell MG4 Electric wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 für den europäischen Markt vorgestellt und absolviert derzeit in einem rund 120.000 Kilometer langen Dauertest seine finale Erprobungsphase.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > MG4 Electric: Kompakter und vollelektrischer ID.3-Konkurrent kommt 2022 nach Europa
Autor: Ronald Matta, 28.06.2022 (Update: 28.06.2022)