Notebookcheck

MSI GP62MVR 7RFX-1227XES

Ausstattung / Datenblatt

MSI GP62MVR 7RFX-1227XES
MSI GP62MVR 7RFX-1227XES (GP62 Serie)
Prozessor
Intel Core i5-7300HQ 4 x 2.5 - 3.5 GHz, Kaby Lake
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
1 TB HDD
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4,2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 28 x 383 x 260
Betriebssystem
FreeDos
Sonstiges
Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
2.2 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 90%, Ausstattung: - %, Bildschirm: 88% Mobilität: 55%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 85%, Emissionen: - %

Testberichte für das MSI GP62MVR 7RFX-1227XES

80% MSI GP62MVR 7RFX Leopard Pro, análisis: un portátil equilibrado para jugones por 999 euros, si te vale jugar a 1080p
Quelle: Xataka Spanisch ES→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 05.04.2018
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 90% Bildschirm: 88% Mobilität: 55% Gehäuse: 80% Ergonomie: 85%
MSI GP62MVR 7RFX-1227XES. Portátil 15,6" con nVidia GTX 1060 más barato (999 €)
Quelle: Ofertaman Spanisch ES→DE
Positive: Large screen; good price; decent hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 04.02.2018

Kommentar

Modell:

Ein ausgeglichenes Notebook zu entwerfen, das beim Gamen ein zufriedenstellendes Erlebnis bietet, gleichzeitig aber nicht zu viel kostet, ist nicht leicht. Doch das MSI GP62MVR 7RFX-1227XES erfüllt genau das. Das Gerät ist Teil der Reihe von 15,6-Zoll-Gaming-Notebooks, die zu einem günstigen Preis anständige Leistung liefert. Die verlockendsten Komponenten dieses Laptops sind der 120-Hz-IPS-LCD-Bildschirm und die Nvidia GeForce GTX 1060 GPU. Die Ingenieure von MSI entschieden sich für ein IPS-LCD-Panel mit Antireflex-Beschichtung und einer Full-HD-Auflösung. Was den Bildschirm aber erst recht interessant macht, sind die native 120-Hz-Bildwiederholrate sowie eine Reaktionszeit von 3 ms - zwei sehr attraktive Eigenschaften für eine Kombination, die Spiele lebhaft wiedergeben soll. Die gewählte GPU dürfte niemanden überraschen, es handelt sich um eine GeForce GTX 1060 von Nvidia, unterstützt von 3 GB GDDR5-Arbeitsspeicher. Dieses Modell ist außerdem mit mindestens 8 GB DDR4-RAM ausgestattet. Für genügend Speicherplatz sorgt eine mechanische Festplatte von Seagate mit einer Kapazität von 1 TB. Die nächste Komponente, die zu ansehen es sich lohnt, ist die CPU. Das Gerät wird von einem Core i5-7300HQ Mikroprozessor anstatt von einem Intel-Core-i7 angetrieben. Dennoch sollte dieser Chip bei Spielen interessante Leistung bieten, da in diesem Bereich die maximale Taktrate meistens wichtiger ist - bei diesem Core-i5 beträgt sie 3,5 GHz.

Das Gehäuse des Laptops vereint Polycarbonat mit einer Aluminiumlegierung. Das erste Material wurde für die Unterschale und die Seiten des Laptops verwendet, die Abdeckung um die Tastatur und das Touchpad besteht aus einer sehr guten Aluminiumlegierung, die sich auch gut anfühlt. Der Deckel, der dem Laptop bis zu einem gewissen Grad strukturelle Stabilität verleiht und zugleich das empfindliche Panel vor zufälligen Stößen schützt, ist aus einer gebürsteten Aluminiumlegierung gefertigt. Kupfer wurde für das Wärmerohr verwendet, das die Hitze von den Chips wegtransportiert. Es war zweifellos eine gute Entscheidung, denn dieses Element verfügt über ein höheres Wärmeleitvermögen als Aluminium. Darüber hinaus trägt die Präsenz von zwei Lüftern ordentlicher Größe zum Hitzetransfer des Kupfers bei, wodurch die Hardware der maximalen Temperaturschwelle nicht nahe kommt. Was die Konnektivität betrifft, machte der Hersteller seine Sache gut. Das Gerät integriert Regler, die mit den drahtlosen WiFi-802.11-ac- und Bluetooth-4.2-Standards kompatibel sind. Des Weiteren steht auf der linken Seite des Gehäuses eine breite Auswahl an Anschlüssen zur Verfügung, inklusive zwei USB-3.0-, ein USB-Typ-C-, ein Mini-DisplayPort-Anschluss sowie HDMI, das 4-K-UHD-Signale mit einer Frequenz von 30 Hz übertragen kann. Die rechte Seite weist nur eine USB-2.0-Schnittstelle, einen SD-Kartensteckplatz, und den notwendigen Netzanschluss auf.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile: High-End Notebook-Grafikkarte mit 6 GDDR5-Grafikspeicher und drittschnellste mobile Pascal-GPU nach der GTX 1080 und GTX 1070. Verfügt über 1.280 Shadereinheiten und taktet identisch wie die Desktop-Version.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i5-7300HQ: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen und ohne HyperThreading welche mit 2,5 bis 3,5 GHz getaktet werden. Schwächster Quad-Core der Kaby Lake Generation Anfang 2017. Integriert eine Intel HD Graphics 630 GPU mit 350 - 1000 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.6":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.2 kg:

Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.


MSI: Micro-Star International (MSI) wurde 1986 in Taiwan gegründet. MSI ist besonders als Hersteller von Hauptplatinen und Grafikkarten für PCs bekannt, bietet darüber hinaus Computerzubehör, Komplettsysteme und Notebooks an. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 17000 Mitarbeiter und besitzt Werke in China und Taiwan. Der Markenname Microstar gehört in Deutschland allerdings der Firma Medion. Der Umsatz belief sich im Jahr 2005 auf ca. 1,52 Mrd. €. Als Notebook-Hersteller ist MSI erst seit 2005 einem breiteren Publikum bekannt und vermarktet seine Mobilcomputer weltweit, allerdings mit eher bescheidenen Marktanteilen.

Am Smartphone-Markt ist MSI nicht präsent. Als Laptop-Hersteller hat MSI einen Marktanteil im mittleren Bereich und ist nicht unter den globalen Top 10 Herstellern. Die Bewertungen der MSI-Laptops sind in den Tests überdurchschnittlich positiv (2016).


80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

MSI GL62MVR 7RFX-1271XES
GeForce GTX 1060 Mobile
MSI GP62MVR 7RF-451DE
GeForce GTX 1060 Mobile

Geräte anderer Hersteller

HP Omen 15-ce082ns
GeForce GTX 1060 Mobile

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus TUF FX504GM-EN479
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus ROG Strix HERO II GL504GM-ES237T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
MSI GS63 Stealth 8RE-063XES
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus TUF FX505GM-BQ189T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus ROG Strix Hero II GL504GM-ES157T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
HP OMEN 15-dc0012ns
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
MSI GF62 8RE-041NL
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Lenovo Legion Y530-15ICH-81LB007CSP
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus TUF FX504GM-EN480
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus ROG Strix SCAR II GL504GM-ES363T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus TUF FX565GM-ES277T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
HP Pavilion 15-cx0025nf
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i5-8300H
HP Pavilion 15-cx0510nd
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus ROG Strix Scar II GL504GM-ES040T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus TUF FX505GM-ES011T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Gigabyte Sabre 15-K v8
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus ROG Strix GL504GM-ES158T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus Strix GL504GM-ES157T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Asus Zephyrus S GX531GM-ES037T
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Medion Erazer X6807-i7-512F16
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
MSI GE63 8RE-021XES
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
HP Omen 15-dc0024nl
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Lenovo Legion Y530-15ICH-81LB0033GE
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
MSI P65 8RE-005ES
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
MSI P65 8RE-006ES
GeForce GTX 1060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > MSI > MSI GP62MVR 7RFX-1227XES
Autor: Stefan Hinum,  9.03.2018 (Update:  9.03.2018)