Notebookcheck

Mal wieder zu spät: Kommt das HTC U11 Plus doch nicht am 2. November?

Das HTC U11 Plus verspätet sich, meint Leaker Evan Blass.
Das HTC U11 Plus verspätet sich, meint Leaker Evan Blass.
Schade! Laut Leaker Evan Blass bringt das HTC-Launch-Event am 2. November nur den Android One-Midranger U11 Life, das erste 18:9-Flaggschiff von HTC soll sich dagegen verspäten. Einmal mehr könnte HTC den Trend verschlafen und mit dem 18:9-Flaggschiff etwas zu spät auf den Markt kommen.

Das ist natürlich sehr schade: Seit Wochen wird über das HTC U11 Plus spekuliert, jedes Detail ausgegraben und diskutiert und jetzt soll das erste 18:9-Smartphone der Taiwanesen möglicherweise doch nicht mehr 2017 starten? Noch gestern gingen wir, wie die meisten Beobachter, von einem Lauch am 2. November aus, das Launch-Event steht, die Einladungen wurden verschickt. 

Spezifikationen des HTC U11 Plus

Auch die Spezifikationen des HTC U11 Plus wurden gestern einmal mehr bekräftigt: Das 18:9-Gerät bietet ein 6 Zoll-Display mit 2.880 x 1.440 Pixel Auflösung, Snapdragon 835-SoC, 4 oder 6 GB RAM sowie 64 GB oder 128 GB erweiterbaren Speicher. Der Akku fasst sehr gute 3.930 mAh, bei den Kamera-Modulen setzt HTC auf die Hardware des HTC U11 und verbaut einen 16 MP-Sensor mit F/1.7 Blende sowie eine 8 MP-Frontcam. 

Doch kein Launch am 2. November?

Glaubt man Evan Blass (siehe Tweet unten), immerhin einer der erfolgreichsten Leaker der vergangenen Jahre, wird an diesem Tag aber nur das Android One-Smartphone HTC U11 Life vorgestellt, ein Midrange-Gerät mit purem Android, das sicher ebenfalls seine Freunde finden wird. Das neue Flaggschiff HTC U11 Plus spart sich HTC allerdings offenbar für einen späteren Zeitpunkt auf, zu den Gründen hierfür ist derzeit leider nichts bekannt. 

Wie beim HTC U Ultra Anfang 2017?

Schon Anfang des Jahres brachte HTC das HTC U Ultra mit dem Vorjahres-Chip Snapdragon 821 vergleichsweise spät auf den Markt, es landete sogar erst im März 2017 in den Läden und wurde prompt von den wenige Wochen danach verfügbaren High-End-Modellen mit Snapdragon 835-SoC überrollt. Sollte sich HTC das U11 Plus für Anfang 2018 aufsparen, könnte ihm ein ähnliches Schicksal drohen, denn erste Smartphones mit dem nächsten Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845 sollen im kommenden Jahr bereits früher starten, wird immer wieder gemunkelt.

Verpasst HTC das Weihnachtsgeschäft?

HTC ist einer der wenigen Hersteller, die derzeit noch kein 18:9-Smartphone im Sortiment haben, der Start des neuen Flaggschiffs am 2. November wäre also kein schlechter Zeitpunkt, sofern das Gerät noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft verfügbar wäre. Zudem haben alle großen Hersteller ihre Neuheiten bereits am Markt. Bis auf OnePlus, die möglicherweise ebenfalls im November noch mit einem 18:9-Nachfolger des OnePlus 5 losstarten, wäre HTC am 2. November die Aufmerksamkeit also sicher.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Mal wieder zu spät: Kommt das HTC U11 Plus doch nicht am 2. November?
Autor: Alexander Fagot, 22.10.2017 (Update: 22.10.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.