Notebookcheck

Microsoft: Neustart des Smartphone-Geschäfts mit Surface Phone?

Das Lumia 950, das bisher letzte Microsoft-Flaggschiff-Smartphone
Das Lumia 950, das bisher letzte Microsoft-Flaggschiff-Smartphone
Gerüchten zufolge soll Microsoft abermals daran arbeiten einen Neustart im Smartphone-Geschäft vorzunehmen. Dabei soll es nicht nur neue Software geben, sondern auch neue Hardware von Microsoft selbst.

Fans von Microsofts Windows-Phone-System (sofern noch welche übrig sind) mussten schon einige "Reboots" des Systems erleben, bei denen ihre älteren Geräte nicht mehr auf neuere Software mitgenommen wurde. Einmal wäre da natürlich der radikale Schritt von Windows Mobile 6 auf Windows Phone 7, der wohl am verständlichsten ist, schließlich waren die Windows Mobile 6 von der Hardware her deutlich anders. Dann der Schritt von Windows Phone 7 auf Windows Phone 8, bei dem Besitzer von Windows Phone 7 Geräten lediglich mit dem Update auf Windows Phone 7.8 mit Oberflächenanpassungen abgespeist wurden. Schon diesen Schnitt konnte Microsoft seinen Nutzern nur schwerlich erklären, schließlich hat sich oberflächlich nicht viel verändert. Unter der Haube hat Microsoft den veralteten Windows CE- gegen den NT-Kernel ausgetauscht.

Windows 10 Mobile, der neueste Ableger im Windows Phone/Mobile Lager, stellt auch einen Schnitt dar, wenn auch einen weicheren. Auch hier konnten wieder viele ältere Smartphones nicht auf den neuesten Stand gebracht werden. Mit dem neuesten Update für Windows 10 Mobile, dem Creators Update, ist das schon wieder der Fall. Ein Smartphone, das zum Beispiel kein Update mehr bekommt, ist das beliebte Lumia 930. Es scheint, als ob Microsoft dem System, für das kaum noch neue Apps oder Smartphones erscheinen, endgültig den Gar ausmachen will. Der neueste Indikator: Microsoft hat Windows 10 Mobile in einen eigenen Build-Branch ausgelagert, den sogenannten Feature2-Branch. Damit konterkariert man die eigenen Bemühungen der vergangenen Jahre, denn vorher hieß es, dass man Windows 10 für den Desktop und Windows 10 Mobile auf Code-Basis zusammenführen will.

Das Ende des aktuellen Windows-10-Mobile-Systems ist also bereits absehbar. Allerdings stellt sich Frage: Was kommt danach? Zwar hat Microsoft im jahr 2015 den Massenmarkt effektiv aufgegeben, allerdings wäre es für Microsoft fahrlässig den Markt komplett hinter sich zu lassen.

Der auf Microsoft spezialisierte Journalist Brad Sams will jetzt von zwei unterschiedlichen Quellen innerhalb Microsofts erfahren haben, dass das Unternehmen in der Tat nicht mehr mit dem aktuellen Windows 10 Mobile plant. Stattdessen soll eine neue mobile Windows-Variante an dessen Stelle treten, die eine andere Benutzeroberfläche bieten soll. Doch nicht nur das, Microsoft soll auch wieder neue Hardware entwickeln, die dann mit der neuen OS-Version ausgeliefert wird.

Ob es sich dabei um das ominöse Surface Phone handelt ist unklar, genau wie das Erscheinungsdatum des neuen Systems. Laut Sams befinden sich sowohl das System als auch die zugehörige Hardware noch im frühen Entwicklungsstadium, daher kann man auch noch nicht sicher sagen dass überhaupt etwas erscheint.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Microsoft: Neustart des Smartphone-Geschäfts mit Surface Phone?
Autor: Benjamin Herzig, 30.05.2017 (Update: 30.05.2017)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.