Notebookcheck

Microsoft: Surface Headphones kommen nach Deutschland

Quelle: Microsoft
Quelle: Microsoft
Nachdem Microsoft die Surface-Kopfhörer bereits im Oktober letzten Jahres in den USA auf den Markt gebracht hat, sollen die durchaus teuren Geräte im März auch endlich in Deutschland in den Handel kommen.

Mit der Surface-Reihe hat Microsoft eine Geräte-Marke geschaffen, die sich besonders unter Studenten großer Beliebtheit erfreut und im Bildungs-Segment sogar Apple in Bedrängnis bringt. Nun sollen mit den Surface Headphones auch die Kopfhörer der Linie in Deutschland auf den Markt kommen, nachdem diese bereits im Oktober in den USA veröffentlicht wurden. Aktuellen Berichten zufolge, sollen die Surface Headphones für stolze 369 Euro verkauft werden, was nochmal deutlich mehr ist als die 349 US-Dollar, die die Surface-Kopfhörer in den USA kosten.

Allerdings bekommt man für den Preis auch einiges geboten. So konnten erste Reviews bestätigen, dass die Kopfhörer ein erstklassiges Sounderlebnis bieten und dank Noise Cancelling auch Umgebungsgeräusche effektiv ausblenden. Allerdings kommen die Kopfhörer auch in einem Design, dass wahrscheinlich nicht allen Nutzern gefallen wird.

Betreiben lassen sich die Kopfhörer per Bluetooth, aber auch per USB Type C und per traditionellen 3,5mm-Klinken-Stecker. Dies macht die Kopfhörer kompatibel mit so ziemlich allen Geräten, die aktuell auf dem Markt sind, was viele Nutzer freuen dürfte.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Microsoft: Surface Headphones kommen nach Deutschland
Autor: Cornelius Wolff,  5.02.2019 (Update:  5.02.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.