Notebookcheck

Build 2014 | Microsoft präsentiert Windows Phone 8.1

Windows Phone 8.1 erlaubt das Einbinden von Wallpapern im Homescreen (Bild: Microsoft)
Windows Phone 8.1 erlaubt das Einbinden von Wallpapern im Homescreen (Bild: Microsoft)
Microsoft hat auf seiner Build-Konferenz das große Update Windows Phone 8.1 präsentiert. Das Betriebssystem erweitert Windows Phone um zahlreiche Features. Die wichtigsten haben wir hier zusammengefasst.

Zur Abwechslung hat die Gerüchteküche voll ins Schwarze getroffen. Während die Android-Smartphones auf dem MWC 2014 nicht immer viel mit ihren Gerüchte-Pendants zu tun hatten, sieht Windows Phone 8.1 genauso aus, wie es im Vorfeld aus dem Unternehmen durchsickerte. Was Microsoft selbst von den Leaks hält, sei dahingestellt, aber die Nutzer freuen sich nun über die Bestätigung von Cortana, Wallpaper für die Kacheln und mehr.

Sprachassistentin Cortana

Die K.I. namens Cortana umsorgte einst nur den Master Chief aus den Halo-Spielen mit Missionsupdates. Nun wird sie zu einer persönlichen virtuellen Beraterin für jeden Windows-Phone-Nutzer. Cortana macht dort weiter, wo Google Now mit seinen proaktiven Informationen aufgehört hat. „Proaktiv“ bedeutet, dass der digitale Assistent den Nutzer mit Informationen versorgen wird, die ihn vielleicht interessieren könnten, auch wenn er nicht um diese Informationen gebeten hat. Grundlage der Vorschläge ist die Nutzung des eigenen Smartphones, die Cortana genau beobachtet. Cortana lässt sich konfigurieren und abschalten, also muss man sich nicht beraten lassen, wenn man es nicht möchte.

Wer das möchte, bekommt mit Cortana allerdings eine omnipräsente Begleiterin. Die K.I. ist mit der Telefonfunktion, der Nachrichten-App, dem Kalender, den E-Mails, dem Alarm und sonstigen Kernfunktionen auf Windows Phones verknüpft. Man kann Cortana dazu auffordern, einen Anruf zu tätigen, einen Termin zu planen oder sie kann den Nutzer an etwas erinnern, wenn er das nächste Mal mit einer bestimmten Person redet oder chattet. Nie mehr den Geburtstag der Frau vergessen! Cortana kann auch mit Third-Party-Apps kombiniert werden, falls sich die Entwickler für ihre Adoption entscheiden.

Hintergrundbilder für Homescreen und Lockscreen

Die Kacheln lassen sich bei Windows Phone mit verschiedenen Farben verzieren. So erscheinen alle Kacheln etwa in Rot, Grün, Gelb oder einer sonstigen Farbe. Mit Windows Phone 8.1 wird es zusätzlich möglich sein, Wallpaper auf den Kacheln einzubinden. Die Wallpaper werden auf den Kacheln selbst angezeigt, ohne natürlich die ikonischen Bilder wie den Telefonhörer zu verdecken. Was Kacheln angeht, wird es in Zukunft außerdem möglich sein, Apps auf bis zu drei davon anzuzeigen. Das Lumia 1520 hat es vorgemacht und nun kommt das Feature auch für kleinere Windows-Phones.

Der Lockscreen wird sich ebenso mit neuen Designs anpassen lassen. Zudem können Drittentwickler nun ihre Künste anwenden und selbst Lockscreens gestalten. Hoffentlich führt das nicht zu den mit Werbemüll zugekleisterten Hintergrundbildern, die man aus Googles Play Store kennt.

Action Center

Das Action Center klingt aufregender als eine Benachrichtigungsleiste, ist aber dasselbe. Von Android ist sie schon lange bekannt, die Leiste mit Grundeinstellungen, die man von oben per Wisch runterziehen kann. Jetzt bekommt auch Windows Phone eine davon. Dort wird man Bluetooth, Wi-Fi, den Flugzeug-Modus, Internet und Benachrichtigungen von Facebook, neue Anrufe, E-Mails und so weiter ansehen und aufrufen können. Microsoft hat die Benachrichtigungsleiste im Vergleich zu Google also etwas erweitert – was den Nachteil an einer unnötigen, zusätzlichen Informationsflut haben könnte. Die Kachel-Apps zeigen schließlich bereits Benachrichtigungen, Anrufe und neue E-Mails an.

Internet Explorer 11

Wo Microsoft waltet, ist der Internet Explorer nicht weit. Mit Windows Phone 8.1 erscheint die elfte Version des Browsers. Damit kann man „privat“ im Internet surfen, man kann die Tabs zwischen verschiedenen Windows-Geräten synchronisieren und das Hochladen von Dateien wird unterstützt. WebGL, Normal Mapping und ein neuer YouTube-Player in HTML 5 sind auch dabei. Man kann zudem mehr als sechs Tabs gleichzeitig öffnen.

Zu den kleineren Erweiterungen von Windows Phone 8.1 gehören eine Swype-ähnliche Eingabe auf dem Keyboard, ein erweiterter App-Store und eine Wochenansicht für den Kalender. Windows Phone 8.1 soll „in einigen Monaten“ erscheinen. Die ersten Geräte mit dem Update gibt es schon im April bis Mai.

Schau mir in die Augen, Kleines! - Cortana ist Microsofts Sprachassistent (Bild: Microsoft)
Schau mir in die Augen, Kleines! - Cortana ist Microsofts Sprachassistent (Bild: Microsoft)
Mit Cortanas Notizbuch kann man Cortana Anweisungen erteilen (Bild: Microsoft)
Mit Cortanas Notizbuch kann man Cortana Anweisungen erteilen (Bild: Microsoft)
Cortana gibt den Nutzern Ratschläge (Bild: Microsoft)
Cortana gibt den Nutzern Ratschläge (Bild: Microsoft)
Das "Action Center" ist eine erweiterte Benachrichtigungsleiste (Bild: Microsoft)
Das "Action Center" ist eine erweiterte Benachrichtigungsleiste (Bild: Microsoft)
Der Homescreen lässt sich nun mit Wallpapern unterlegen (Bild: Microsoft)
Der Homescreen lässt sich nun mit Wallpapern unterlegen (Bild: Microsoft)
Auch der Sperrbildschirm alias Lockscreen lässt sich nun individuell gestalten (Bild: Microsoft)
Auch der Sperrbildschirm alias Lockscreen lässt sich nun individuell gestalten (Bild: Microsoft)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-04 > Microsoft präsentiert Windows Phone 8.1
Autor: Andreas Müller,  3.04.2014 (Update:  3.04.2014)