Notebookcheck

Microsoft: Universal und Android Apps für Windows und Windows Phone

Microsoft: Universal und Android Apps für Windows und Windows Phone
Microsoft: Universal und Android Apps für Windows und Windows Phone
Die Gerüchte überschlagen sich: Gerade eben hieß es in den Newstickern noch, dass Microsoft künftig auch Android Apps unter Windows und Windows Phone laufen lässt. Jetzt rumort es, dass es auch Universal Apps für beide Plattformen geben wird.

Microsoft ist heute Dauergast in den Schlagzeilen. Zuerst berichteten US-Medien, dass Microsoft angeblich seine bisher recht geschlossene Windows-Plattform auch anderen Betriebssystemen wie Android öffnen will. Dann hagelte es via Twitter erneut Leaks zu den von Microsoft angeblich geplanten Universal-Apps, die sowohl auf Windows als auch Windows Phone laufen werden.

So berichtete beispielsweise TheVerge.com, dass Microsoft künftig auch den Einsatz von Android-Apps auf Windows und Windows Phone möglich machen will. Laut diesem Bericht sei diesbezüglich aber noch nichts spruchreif, sondern werde bei Microsoft intern aktuell sehr kontrovers diskutiert. Während die einen eine generelle Unterstützung von Android Apps sehr positiv sehen, prognostizieren die anderen damit das Ende von Windows.

Marktbeobachter vermuteten schon seit Langem, dass Microsoft seine Betriebssysteme Windows und Windows Phone vereinheitlichen und in einem gemeinsamen App-Store zusammenführen will. In diesem Zusammenhang tauchten bereits im vergangenen Jahr immer wieder Spekulationen zu den sogenannten "Universal"-Apps für Windows und Windows Phone auf, die auf allen Hardware-Plattformen und quer durch alle Displaygrößen laufen sollen.

Tatsächlich scheinen sich diese Spekulationen nun zu bestätigen. Denn via Twitter hat @AngelWZR mehrere Slides aus dem Windows Phone SDK DevPreview Programm veröffentlicht. Dort werden die künftigen "Universal Store"-Apps etwas näher beschrieben und belegen, dass Entwickler künftig mit einer App beide Welten vereinen können. Da 80 Prozent der XAML (Extensible Application Markup Language) für beide Plattformen gleich sind, müssten Developer lediglich 20 Prozent individuell anpassen.

Zum Schluss dann auch noch ein paar Informationen zu der Partnerschaft zwischen Google und VMWare. Angeblich wollen beide Partner künftig traditionelle Windows Apps auf Chromebooks bringen. Wie das genau funktionieren soll, haben Google und VMWare allerdings noch nicht verraten. Bisher ist lediglich bekannt, dass der Anwender keinen Unterschied zu konventionellen Anwendungen unter Chrome OS feststellen soll.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-02 > Microsoft: Universal und Android Apps für Windows und Windows Phone
Autor: Ronald Tiefenthäler, 13.02.2014 (Update: 13.02.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.