Notebookcheck

Minecraft Earth: AR bringt die Blöcke in die echte Welt

Minecraft könnte das nächste Pokémon Go werden. (Bild: Microsoft)
Minecraft könnte das nächste Pokémon Go werden. (Bild: Microsoft)
Microsoft möchte an den gigantischen Erfolg von Pokémon Go anknüpfen. Dazu stellt das Unternehmen zum zehnjährigen Jubiläum eine Augmented Reality-Version von Minecraft vor, welche Blöcke, Mobs und mehr über das Smartphone in die Realität holt.

Und so funktioniert das Spiel: Man erkundet seine Nachbarschaft, während man das Smartphone mit der Minecraft Earth App bereit hält. Über die Kamera des Smartphones werden Monster, Tiere und Strukturen aus Minecraft über die echte Welt gelegt. Während es noch keinen Trailer gibt, der das tatsächliche Gameplay im Detail zeigt, wird man zumindest Monster bekämpfen und mit Blöcken etwas bauen und in der Welt platzieren können.

Minecraft ist mit mehr als 176 Millionen verkauften Stück bereits jetzt eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten, ob das neue Mobile Game in diese riesigen Fußstapfen passt bleibt aber abzuwarten. Die Konkurrenz im Bereich der AR-Spiele wird stetig stärker, vor allem auch durch Niantics neues Harry Potter: Wizards Unite, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Das Team bei Microsoft hat die letzten 18 Monate an der Entwicklung von Minecraft Earth gearbeitet und ist überzeugt, einen guten Mix aus neuen Elementen und bekanntem Gameplay geschaffen zu haben. Ein Release-Datum ist noch nicht bekannt, eine geschlossene Beta wird aber bereits diesen Sommer starten. Zur Teilnahme muss man sich lediglich auf der Produktseite registrieren, allerdings wird laut Microsoft nur eine "kleine Anzahl" an Spielern zur Beta eingeladen werden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Minecraft Earth: AR bringt die Blöcke in die echte Welt
Autor: Hannes Brecher, 17.05.2019 (Update: 22.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.