Notebookcheck

Motorola Razr 2019: Das Falt-Handy soll spannende Features erhalten

Das Motorola Razr 2019, hier in einem Konzept, soll spannende Features aufweisen.
Das Motorola Razr 2019, hier in einem Konzept, soll spannende Features aufweisen.
Das Revival des Kult-Phones Motorola Razr in Form eines Klapphandys mit flexiblem Display und Zweitdisplay nimmt weiter Gestalt an. Diesmal haben die Experten des XDA-Developer-Forums einige Neuigkeiten für uns und zwar zu den offenbar geplanten Software-Features.
Alexander Fagot,

Das Motorola Razr taucht nun schon recht oft in den Nachrichten auf, anfänglich noch als unbestätigtes Gerücht, schließlich widmete auch das renommierte Wall Street Journal dem Revival einen Bericht. Patentbilder und zuletzt ein Konzeptvideo fachten das Interesse für diese Art Falt-Handy weiter an, manche sehen darin eine deutlich praktikablere Form eines Falt-Handys als sie Samsung und Huawei zuletzt mit ihren flexiblen Tablets Galaxy Fold beziehungsweise Mate X vorgestellt haben.

Neue Hinweise auf ein Falt-Razr-Revival

Das Revival des ehemaligen Klapphandys auf Basis flexibler Displaytechnologie mit einem durchgängigen Displaypanel an der Innenseite und einem kleinen Zweitpanel im zusammengeklappten Zustand (siehe Bild oben) sorgt also für Begeisterung, nicht nur unter eingefleischten Motorola-Fans und die Entwickler des XDA-Developer-Forums haben nun weitere Informationen zu den geplanten Features auftreiben können. Das Motorola definitiv an einem entsprechenden Produkt arbeitet, bestätigte jüngst auch Vize Dan Dery, nannte aber weder Namen noch Details.

Zweitdisplay primär für Motorola-Apps

Das vermutlich (noch nicht bestätigt) unter dem Codenamen "Voyager" in Entwicklung befindliche Klapphandy soll offenbar am kleinen Außendisplay primär Statusinformationen anzeigen, ein vollständiger App-Zugriff abgesehen von Moto Display, Moto Actions und Moto Camera sei hier aktuell nicht geplant. Stattdessen sollen sechs oder eventuell mehr Kacheln mit Einstellmöglichkeiten zur Verfügung stehen, auch der Status und ein dediziertes Hintergrundbild sollen für das Zweitdisplay im gefalteten Zustand sichtbar sein. 

Außendisplay auch als Trackpad nutzbar

Spannend ist die Möglichkeit, dieses kleine Außendisplay im aufgeklappten Zustand auch als Trackpad nutzen zu können um beispielsweise in Chrome oder der App-Timeline zu scrollen. Ob das Trackpad auch in anderen Apps als Mausersatz nutzbar wird, wissen wir noch nicht. Auch die Kamera-App und der Google Assistant sollen die beiden Displays offenbar gut nutzen. So kann ein Countdown-Timer am Zweitdisplay angezeigt werden während am Hauptdisplay eine Gestensteuerung implementiert wird.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Motorola Razr 2019: Das Falt-Handy soll spannende Features erhalten
Autor: Alexander Fagot,  8.03.2019 (Update:  8.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.