Notebookcheck

Motorola Razr 2019: Das erste echte Falt-Handy in geleakten Bildern

Möglicherweise das erste echte Renderbild des faltbaren Motorola Razr 2019.
Möglicherweise das erste echte Renderbild des faltbaren Motorola Razr 2019.
Bisher veröffentlichte Foldables wie das Galaxy Fold oder das Huawei Mate X sind ja eher Tablets, die sich auf Smartphonegröße falten lassen - das Motorola Razr entspricht dagegen viel eher dem Retro-Klapphandy-Design und ist nun erstmals in geleakten Bildern aus einem Promo-Video zu sehen, inklusive ungewöhnlicher Verpackung.

Eines der spannendesten Neuzugänge des Jahres 2019 wird mit Sicherheit das Revival des Motorola Razr in Form eines Falt-Handys mit flexiblem Display an der Innen- und Zweitdisplay an der Außenseite. Wie das aussehen könnte, haben wir bereits in Konzeptbildern und -Videos gesehen, nun dürfte erstmals ein offizielles Video geleakt sein, die daraus erstellten Screenshots wirken jedenfalls authentisch und zeigen nicht nur das Foldable selbst sondern auch dessen ungewöhnliche Verkaufsbox, die möglicherweise auch als Ladeschale dient.

Retro-Klapphandy-Design mit Flex-Display

Mitgeliefert wird demnach auch ein USB-C-auf-3,5 mm Adapter, womit wir davon ausgehen können, dass Motorola keinen Kopfhöreranschluss mehr in die Razr-Neuauflage integriert hat. Kopfhörer und Ladekabel sind ebenfalls integriert. Widmen wir uns nun aber dem faltbaren Razr selbst. Im Gegensatz zu Huawei Mate X und Galaxy Fold, entspricht das Moto-Handy viel eher dem traditionellen Klapphandy-Design vergangener Zeiten, ist nun aber an der Innenseite mit einem vermutlich 6,2 Zoll großen flexiblen OLED-Display im sehr länglichen 22:9-Format bestückt.

Notch und Ausbuchtung an der Unterseite

Im Bild oben ist an der Faltstelle keine Furche zu sehen, wie sie ja sowohl bei Samsung als auch Huawei beobachtet wurde - das bedeutet aber noch nicht, dass Motorola hier aus dem Schneider ist, es handelt sich ja um ein Promo-Video und nicht um Realaufnahmen. Nicht jedem dürften die angesichts des schmalen Displays recht breit wirkende Notch sowie die unter dem Display vorhandene Ausbuchtung gefallen, die zwar auch einen Lautsprecher enthalten soll aber möglicherweise bei der Bedienung einer Soft-Tastatur im unteren Displaybereich stören könnte. 

Zweitdisplay an der Außenseite für Selfies

In den Bildern nur annäherungsweise zu sehen ist das Zweitdisplay auf der oberen Hälfte der Rückseite, wo sich auch die einzige Kamera des Motorola Razr befindet. Für Selfies nutzt man folglich das zweite Display, welches von der Kamera-App sowie den bekannten Motorola-Diensten unterstützt werden soll und somit auch im zusammengeklappten Zustand beispielsweise Nachrichten anzeigen kann. Bisherige Leaks deuteten auf Premium-Midrange-Specs mit Snapdragon 710-SoC, bis zu 4 GB RAM und 128 GB Speicher sowie einem vergleichsweise kleinen 2.730 mAh Akku. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Motorola Razr 2019: Das erste echte Falt-Handy in geleakten Bildern
Autor: Alexander Fagot, 28.04.2019 (Update: 29.04.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.