Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung plant noch zwei Falt-Phones: Klapphandy und Mate X-Konkurrent

Das Galaxy Fold, hier ein Prototyp, bekommt Brüder: Samsung plant zwei weitere faltbare Smartphones.
Das Galaxy Fold, hier ein Prototyp, bekommt Brüder: Samsung plant zwei weitere faltbare Smartphones.
Samsung hat offenbar noch weitere faltbare Karten in der Hand. Bloomberg berichtet über zwei zusätzliche Falt-Designs in der Launch-Pipeline, darunter eine direkte Mate X-Alternative mit nach außen faltbarem Display und eine Art Klapphandy wie bei der geplanten Neuauflage des Motorola Razr.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung will das Thema "Foldable Phone" offenbar offensiver angehen als zunächst vermutet. Nach der Präsentation des Galaxy Fold im Vorfeld des Mobile World Congress vor zwei Wochen wirkte Huaweis anschließende Mate X-Alternative für einige Beobachter durchaus ernüchternd - viele bevorzugen den moderneren Look des nach außen faltbaren Huawei-Tablets, doch wie Bloomberg auf Basis von Personen, die mit den Plänen vertraut sind, berichtet, hat auch Samsung einen derartigen Mate X-Konkurrenten in Entwicklung.

Offiziell will Samsung derartige Pläne natürlich noch nicht kommentieren, bis dato ist ja nicht einmal das nach innen faltbare Galaxy Fold am Markt verfügbar. Das nach außen faltbare Samsung-Tablet soll jedenfalls dünner sein, weil es kein zweites Display benötigt - genau das, was Huawei-Boss Richard Yu kürzlich am Galaxy Fold kritisierte. Auch ein direkt im Display integrierter Fingerabdrucksensor ähnlich wie im Galaxy S10 sei geplant, berichten die anonymen Quellen.

Unterdessen wird bei Samsung auch eifrig an der Widerstandsfähigkeit der ersten Falt-Handy-Generation gearbeitet, etwa beim Display, das nach etwa 10.000 Faltvorgängen unschöne Falten aufweisen soll, möglicherweise der Effekt, den wir beim Huawei Mate X bereits beobachten durften. Für das erste Galaxy Fold um 2.000 Euro könnte Samsung letztlich einen Displaytausch im Rahmen der Garantie anbieten, schreibt Bloomberg. Wenig ist noch zum Klapphandy mit flexiblem Display bekannt, an dem Samsung ebenfalls arbeitet - es dürfte wohl in etwa den Designvorstellungen von Motorolas RAZR-Neuaflage entsprechen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7625 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Samsung plant noch zwei Falt-Phones: Klapphandy und Mate X-Konkurrent
Autor: Alexander Fagot,  6.03.2019 (Update:  6.03.2019)