Notebookcheck

Neuer Tiefpunkt: USA verbieten Chipherstellern wie TSMC an Huawei zu liefern

Keine Chip ans Huawei: Die USA verbieten Chipherstellern wie TSMC oder Qualcomm die Lieferung an Huawei.
Keine Chip ans Huawei: Die USA verbieten Chipherstellern wie TSMC oder Qualcomm die Lieferung an Huawei.
Der Handelskrieg zwischen den USA und China verschärft sich erneut. Heute hat die Trump-Regierung global agierenden Chipherstellern verboten, an Huawei zu liefern, sofern US-Technologie im Spiel ist. Betroffen ist der Haupt-Lieferant für Huawei, TSMC ebenso wie US-Hersteller Qualcomm. Kurz zuvor gab TSMC bekannt, eine neue Chip-Fabrik in den USA eröffnen zu wollen.
Alexander Fagot,

Erst vor wenigen Tagen zerstörte US-Präsident Donald Trump die zarte Hoffnung, die US-Sanktionen gegen Huawei könnten sich in naher Zukunft zum Besseren wenden und verlängerte den US-Bann, was zumindest ein weiteres Jahr ohne Google Mobile Services bedeutet. An anderen Fronten hat sich Huawei aber bisher recht gut gegen den US-Technologiebann gewehrt, etwa indem es sich Zugriff auf die ARM-Designs für künftige Kirin-Chips sichern konnte

Nun droht aber, wie schon im März befürchtet, Ungemach von seiten der Chiphersteller, die entweder im Auftrag für Huawei fertigen - beispielsweise TSMC - oder direkt an Huawei liefern, wie etwa Qualcomm. Beide sind von einer verschärften Regelung betroffen, die heute von der Trump-Regierung erlassen wurde. Auch diesmal wird US-Technologie als Hebel benutzt, um die Lieferung von Chips an Huawei zu unterbinden, konkret dürfen global agierende Hersteller keine Halbleiter mehr an den chinesischen Konzern liefern, sofern US-Technologie im Spiel ist.

TSMC stellt nicht nur viele der Kirin-Chips her, auch Apples A-Serie wird oft bei der taiwanesischen Chipschmiede in Auftrag gegeben - möglicherweise auch ein Grund, warum TSMC gestern angekündigt hatte, eine 12 Milliarden US-Dollar schwere Fabrik in Arizona aus dem Boden zu stampfen. Dennoch sind die verschärften US-Sanktionen auch ein schwerer Schlag gegen TSMC, die mit Huawei nun einen Großkunden verlieren. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Huawei mit dem chinesischen Hersteller SMIC schon eine potentielle Alternative an der Hand hat, die wohl künftig vermehrt zum Einsatz kommen wird - wenngleich technisch offenbar noch nicht auf gleich hohem Niveau.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Neuer Tiefpunkt: USA verbieten Chipherstellern wie TSMC an Huawei zu liefern
Autor: Alexander Fagot, 15.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.