Notebookcheck

Neues Apple iPhone SE im Teardown: JRE zerlegt auch den Vibrator

Apples neues iPhone SE ist auch in 2020 vergleichsweise leicht zu zerlegen, zeigt das JRE-Video.
Apples neues iPhone SE ist auch in 2020 vergleichsweise leicht zu zerlegen, zeigt das JRE-Video.
Es gab ja jetzt schon einige Teardowns vom neuen iPhone SE des Jahres 2020, dennoch könnte auch dieser noch sehenswert sein, wenn man etwa einen Blick in die Taptic Engine werfen will, auf die Apple ja besonders stolz ist.
Alexander Fagot,

Vibratoren im Smartphone? Ja natürlich, immerhin kommuniziert das Smartphone ja auch durch Vibrationen mit dem User und das mehr oder weniger effizient. Manche, klassische Vibrationsmotoren sind etwas zu behäbig unterwegs, weswegen Apple auf seine Eigenentwicklung Taptic Engine besonders stolz ist. Wer immer schon mal sehen wollte, wie es im Inneren dieses Vibrators aussieht, sollte sich auf jeden Fall das Teardown-Video von Zack Nelson aka JerryRigEverything auch noch ansehen, auch wenn dem Smartphone-Tester bereits andere zuvor kamen.

Manche Teile des iPhone SE lassen sich ja bekanntlich durch ältere und vor allem günstigere iPhone 8-Komponenten flexibel austauschen, etwa das Display - das sich noch dazu vergleichsweise leicht entfernen lässt. Abgesehen von den vielen unterschiedlichen und teils auch noch proprietären Schrauben, die ein spezielles Toolset erfordern, ist das neue iPhone SE - bei Amazon ab 479 zu erstehen - allerdings auch in diesem Jahr recht einfach zu zerlegen. Der Akku ist gut zugänglich, wenngeich ausgerechnet die Batterie trotz identischer Kapazität nicht mit dem des iPhone 8 kompatibel ist. 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Neues Apple iPhone SE im Teardown: JRE zerlegt auch den Vibrator
Autor: Alexander Fagot,  6.05.2020 (Update:  6.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.