Notebookcheck

Nokia X: Microsoft wirft Android raus und wechselt Windows ein

Nokia X: Microsoft wirft Android raus und wechselt Windows ein
Nokia X: Microsoft wirft Android raus und wechselt Windows ein
Microsoft baut keine neuen Android-Smartphones mehr. Die bisherigen Nokia X Smartphones werden zwar noch eine Zeit lang von Microsoft unterstützt, neue Phones mit der Android basierten Nokia X Software Plattform wird es aber nicht mehr geben.

Nach der Grabesrede von Microsoft-CEO Satya Nadella für rund 18000 Jobs beim weltweit größten Softwarehersteller aus Redmond hat auch Stephen Elop, seines Zeichen jetzt Executive Vice President der Microsoft Devices Group, sich in einem sehr ausführlichen Brief an die Microsoft-Mitarbeiter gewandt.

Nach dem Weggang von Nokia zu Microsoft verantwortet Elop nun beim Windows-Konzern die Lumia Smartphones und Tablets, Nokia Mobiltelefone, die Xbox Hardware, Surface, Perceptive Pixel Produkte und das Zubehörportfolio. Und im Rahmen des Konzernumbaus räumt Elop im Microsoft-Shop gleich mal richtig auf und wird zunächst bei den Android-Smartphones der Serie Nokia X fündig.

Android fliegt als Mobile OS für Smartphones bei Microsoft mit sofortiger Wirkung raus. Microsoft konzentriert sich ab jetzt voll auf Windows Phone Geräte und wird laut Elop keine neuen Mobiltelefone mit Android mehr bauen. Geplante Nokia X Designs und Produkte werden zu Windows-Phone-Handys umfrisiert und sollen künftig in der Produktfamilie der Lumia Phones vor allem das Billigpreissegment beleben. Für die existierenden Phones, wie dem Nokia X, Nokia XL, Nokia X+ und Nokia X2 will Microsoft aber noch eine Weile Support leisten.

Das gesamte Phone Business von Microsoft wird künftig in einer Abteilung zusammengefasst, die von der Ex-Nokia-Managerin (VP, Marketing) Jo Harlow geleitet wird. Auch bei Entwicklung, Herstellung und beim Service will Microsoft Standorte schließen und die Strukturen vereinfachen. So werden die künftigen Microsoft-Phones hauptsächlich im finnischen Salo (High-End Lumia Produkte) und die einfacheren Lumia-Geräte in Tampere entwickelt. Die Produktion der Telefone findet überwiegend in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi statt.

Auch Elop wies in seinem Anschreiben an die Mitarbeiter auf den bevorstehenden Stellenabbau von 12500 Mitarbeitern in der Nokia-Sparte von Microsoft hin. Hier finden sie unseren ausführlichen Test zum Nokia X Smartphone.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-07 > Nokia X: Microsoft wirft Android raus und wechselt Windows ein
Autor: Ronald Tiefenthäler, 17.07.2014 (Update: 17.07.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.