Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nvidia GeForce RTX 3050: Notebook-Grafikkarte auf Geekbench aufgetaucht

Die GeForce RTX 3050 wurde auf Geekbench geleakt (Bild: Nvidia)
Die GeForce RTX 3050 wurde auf Geekbench geleakt (Bild: Nvidia)
Auf Geekbench ist die noch nicht vorgestellte Nvidia GeForce RTX 3050 in einem ebenfalls noch unbekannten Laptop von Samsung aufgetaucht. Dabei wurden auch einige Details zum Takt und zur Speicherausstattung der GPU bekannt.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem kürzlich bereits die Existenz der GeForce RTX 3050 Ti von Asus geleakt wurde, ist jetzt der kleine Bruder dieser Grafikkarte ohne dem Ti-Zusatz erstmals in einem Notebook auf Geekbench aufgetaucht. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Samsung-Laptop, das über den Namenszusatz 760XDA verfügt. Als Prozessor besitzt dieser einen Intel Core i5-11400H, dem 8 GB RAM zur Seite stehen.

Die verbaute RTX 3050 kommt indes mit 16 Compute Units, 4 GB VRAM und einem Takt von 1,06 GHz. Damit besitzt die RTX 3050 knapp die Hälfte der Compute Units im Vergleich zur größeren RTX 3060 mit seinen 30 CUs. Entsprechend niedriger dürfte die Performance ausfallen, obwohl der Abstand je nach Konfiguration deutlich schwanken dürfte, da Nvidia bei seiner neuesten Grafikkarten-Generation den Herstellern deutlich mehr Freiraum bei den Einstellungen zum Stromverbrauch gibt.

Nichts desto trotz dürfte die RTX 3050 ein deutlicher Schritt nach vorne gegenüber seinen Vorgängern sein. So kann man beispielsweise damit rechnen, dass die RTX-Grafikkarte ebenfalls über Tensor- und Raytracing-Kerne verfügen wird. Dies war bei den bisherigen Budget-Modellen von Nvidia nicht der Fall.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das unbekannte Notebook von Samsung besitzt einen Intel Core i5-11400H...
Das unbekannte Notebook von Samsung besitzt einen Intel Core i5-11400H...
...sowie die noch unbekannte RTX 3050
...sowie die noch unbekannte RTX 3050

Quelle(n)

Geekbench(1,2) via Twitter/@TUM_APISAK

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1447 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Nvidia GeForce RTX 3050: Notebook-Grafikkarte auf Geekbench aufgetaucht
Autor: Cornelius Wolff, 16.03.2021 (Update: 16.03.2021)