Notebookcheck

OnePlus 8: Wer braucht da noch die Pro-Version?

Fast so gut wie das 8 Pro: Das OnePlus 8
Fast so gut wie das 8 Pro: Das OnePlus 8
Das OnePlus 8 überzeugte in unserem Test auf ganzer Linie und bietet für einen angemessenen Preis nicht nur gute Hardware, sondern bringt auch 5G mit. Da viele Merkmale mit dem OnePlus 8 Pro identisch sind stellt sich die Frage, was für den doch großen Preisunterschied weniger geboten wird.

Die Gemeinsamkeiten der beiden OnePlus-Flagschiffe sind schnell abgehakt. In beiden Smartphones arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 865 sowie die integrierte Adreno-650-Grafikeinheit. Hinzu kommen 12 GB RAM und ein 256 GB fassender UFS-3.0-Speicher. Für jeweils 100 Euro weniger sind sowohl das OnePlus 8 als auch das 8 Pro mit 8 GB RAM und 128 Gigabyte internem Speicher erhältlich.

Außerdem müssen Anwender bei beiden Smartphones auf einen microSD-Kartenleser verzichten, erhalten dafür aber einen DualSIM-Slot. Hier können entweder zwei LTE-Karten, oder eine LTE- und eine 5G-SIM eingesetzt werden. Zweimal 5G wird nicht unterstützt. Ein sehr schönes Feature ist bei beiden Modellen der mechanische Mute-Schalter, mit dem sich in drei Stufen zwischen Lautlos, Vibration und aktiviertem Klingelton umschalten lässt.

Persönlicher Geschmack gewichtet die Unterschiede

Durch das mit 6,78 Zoll größere Display fällt das OnePlus 8 Pro auch insgesamt größer aus, als das 6,55 Zoll große OnePlus 8. Das größere Gehäuse beherbergt aber auch einen größeren Akku, wodurch Pro-Nutzern 4.510 mAh, gegenüber 4.300 mAh beim OnePlus 8, zur Verfügung stehen. In unserem praxisnahen WLAN-Test hält das OnePlus 8 allerdings circa zwei Stunden länger durch, wobei sich vor allem das kleinere Display positiv auf die Laufzeit ausgewirkt haben dürfte.

Obwohl beide Smartphones mit einer 48 MP starken Hauptkamera ausgestattet sind, liegen die Unterschiede, im Detail. Der Hauptsensor des OnePlus 8 bietet eine leicht niedrigere Blendzahl (f/1.75 vs. f/1.78) und das Weitwinkelobjektiv macht mit 16 MP deutlich niedriger aufgelöste Bilder, als das ebenfalls 48 MP starke Ultraweitwinkelobjektiv des OnePlus 8 Pro. Während letzteres zudem noch ein Tele- und ein Farbfilterobjektiv besitzt, steht dem OnePlus 8 ein Makro-Objektiv zur Seite. Die Frontkamera ist bei beiden Smartphones identisch.

Da die Bildleistung beider Telefone hervorragend ist, lohnt sich der Aufpreis für das OnePlus 8 Pro eigentlich nur, wenn Nutzer auf das größere Display wert legen und Features wie das Farbfilter-Objektiv auch aktiv nutzen. Das 90-Hz-Display des OnePlus 8 steht natürlich noch dem 120-Hz-Bildschirm des 8 Pro gegenüber, aber ob das noch flüssigere Bild im Alltag wirklich auffällt, bleibt der Einschätzung des Anwenders überlassen. Käufer des OnePlus 8 erhalten zumindest dieselbe Systemleistung und müssen kaum Abstriche bei der Kameraleistung machen, wodurch sich letztendlich mit nur sehr kleinen Kompromissen ein gutes Stück vom Kaufpreis einsparen lässt.

Quelle(n)

Mehr Informationen liefert der Notebookcheck-Testbericht zum OnePlus 8

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > OnePlus 8: Wer braucht da noch die Pro-Version?
Autor: Mike Wobker, 19.06.2020 (Update: 17.06.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.