Notebookcheck

Test OnePlus 8 Pro Smartphone – Lädt jetzt auch drahtlos

Lange drauf gewartet. Kabelloses Laden und IP-Zertifizierung in einem OnePlus-Smartphone werden endlich Realität. Dazu gibt es ein 120-Hz-Display und eine Farbfilterkamera. Ob sich das OnePlus 8 Pro zum neuen, recht hohen Preis immer noch lohnt, das klären wir im Test.

></div><div id=
OnePlus 8 Pro

Seit 6 Jahren gibt es OnePlus und seit 6 Jahren warten Fans des chinesischen Herstellers darauf, dass sie ihre Smartphones drahtlos laden können. Im Jahr 2020 geht dieser Traum endlich in Erfüllung, das neue OnePlus 8 Pro kommt mit einem eigenen kabellosen Ladestandard. OnePlus hat bisher immer gemeint, dass ihnen die Technik einfach nicht schnell genug ist. Vielleicht lag es aber auch daran, dass der Hersteller bisher immer als Flagship-Killer gelten und mit tollen Smartphones zu günstigen Preisen überzeugen wollte – und irgendwo muss man ja sparen.

Diese Zeiten sind aber auch vorbei, das OnePlus 8 Pro macht einen ordentlichen Preissprung und kratzt mittlerweile in der großen Ausstattung an der 1.000-Euro-Marke. Aber vielleicht ist das für die gebotene Ausstattung ja immer noch günstig? Schließlich gibt es ein 120-Hz-Display, bis zu 12 GB RAM und 5G. In unserem Test schauen wir uns das Smartphone genau an.

OnePlus 8 Pro (8 Serie)
Hauptspeicher
12288 MB 
Bildschirm
6.78 Zoll 19.8:9, 3168 x 1440 Pixel 513 PPI, kapazitiver Touchscreen, AMOLED, 240 Hz Touchscreenabtastung, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.0 Flash, 256 GB 
, 236 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungsmesser, Kompass, Gyroskop, Näherungssensor, Lasersensor, Flackersensor, vorderer RGB-Sensor, A-GPS (L1/​L5), GLONASS, BeiDou, Galileo (E1/​E5a)
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1, 2G, 3G, 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B13/​B17/​B18/​B19/​B20/​B25/​B26/​B28/​B32/​B34/​B38/​B39/​B40/​B41/​B42/​B46/​B66), 5G (n1/​n3/​n7/​n28/​n78), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 165.3 x 74.3
Akku
4510 mAh Lithium-Ion, WarpCharge 30T, WarpCharge 30 Wireless
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 48 MPix f/​1.78, Phasenvergleich-AF (omnidireaktional), Laser-AF, Kontrast-AF, OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1); 48.0MP, f/​2.2, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 8.0MP, f/​2.44, OIS, Teleobjektiv (Kamera 3); 5.0MP, f/​2.4, Farbfilter (
Secondary Camera: 16 MPix f/​2.45, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Stereolautsprecher (hybrid), Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, Silikon-Bumper, Schutzfolie, SIM-Tool, 24 Monate Garantie, IP68-zertifiziert; LTE Cat 18 (Download) / Cat 13 (Upload) (1.2Gbit/s / 150Mbit/s); SAR: 0,97 W/kg (Kopf), 1,07 W/kg (Körper), Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
199 g, Netzteil: 123 g
Preis
999 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
05.2020
OnePlus 8 Pro
SD 865, Adreno 650
199 g256 GB UFS 3.0 Flash6.78"3168x1440
88 %
03.2020
Samsung Galaxy S20+
Exynos 990, Mali-G77 MP11
188 g128 GB UFS 3.0 Flash6.7"3200x1440
88 %
05.2020
Xiaomi Mi 10 Pro
SD 865, Adreno 650
208 g256 GB UFS 3.0 Flash6.67"2340x1080
87 %
09.2019
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic, A13 Bionic GPU
226 g64 GB SSD6.5"2688x1242
87 %
05.2020
OnePlus 7T Pro
SD 855+, Adreno 640
206 g256 GB UFS 3.0 Flash6.67"3120x1440
89 %
05.2020
Huawei P40 Pro
Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16
209 g256 GB UFS 3.0 Flash6.58"2640x1200

Gehäuse – Sehr hochwertiges Chassis

OnePlus verpackt sein Smartphone wieder in Glas und Metall und bietet als Farben diesmal recht mutige Varianten: Glacial Green ist eine zwischen Türkis und Grün schimmernde Farbe und Ultramarine Blue ein kräftiges Blau. Wer es gediegener mag, bekommt mit Onyx Black eine klassischere Variante. Die schwarze Version besitzt dabei eine glänzende Rückseite, während die blaue und türkise Farbvariation mit einer matten Oberfläche zum Käufer kommen. Unser Testgerät bekamen wir in Glacial Green und wir empfanden das matte Finish als sehr edel, wer auf völlige Resistenz gegenüber Fingerabdrücken hofft, der wird enttäuscht.

Das Glas des Displays ist weit über die Ecken gezogen, die Übergänge zum Metallrahmen sind sehr gut verarbeitet und mit dem Finger nicht ertastbar. Lediglich am oberen Rand des Bildschirms wirken die Kanten minimal rauer, insgesamt liegt das Smartphone aber sehr gut in der Hand und fühlt sich sehr hochwertig an.

Erstmals in seiner Geschichte ringt sich OnePlus zu einer IP-Zertifizierung durch, mit IP68 liegt diese auf durchschnittlichem Niveau der High-End-Klasse. OnePlus hat zwar immer gesagt, dass die Geräte wasserdicht sind, nun gibt es dafür auch die offizielle Zertifizierung nach Industriestandard.

OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro
OnePlus 8 Pro

Größenvergleich

165.3 mm 74.3 mm 8.5 mm 199 g162.6 mm 74.8 mm 8.96 mm 208 g162.6 mm 75.9 mm 8.8 mm 206 g161.9 mm 73.7 mm 7.8 mm 188 g158.2 mm 72.6 mm 8.95 mm 209 g158 mm 77.8 mm 8.1 mm 226 g

Ausstattung – Viel dabei, aber keine eSIM

OnePlus geht erneut mit den Preisen ein deutliches Stück nach oben. Dabei sollte man aber auch beachten, dass alle Smartphonehersteller bei ihren High-End-Smartphones deutlich teurer geworden sind. Dennoch, die Zeiten der Preisbrecher aus dem Hause OnePlus sind wohl vorbei.

Folgende beiden Varianten bietet OnePlus in Mitteleuropa an:

  • OnePlus 8 Pro Onyx Black 8 GB RAM / 128 GB Massenspeicher: 899 Euro
  • OnePlus 8 Pro Glacial Green oder Ultramarine Blue 12 GB RAM / 256 GB Massenspeicher: 999 Euro

Damit liegt das Huawei P40 Pro preislich gleichauf, das iPhone 11 Pro Max ist aber nochmal ein gutes Stück teurer.

Unsere Testvariante ist mit 12 GB schnellem LPDDR5-RAM und 256 GB UFS-3.0-Flashspeicher für Daten ausgestattet, zumindest was den Arbeitsspeicher angeht ist OnePlus damit fast konkurrenzlos, soviel RAM bekommt man nur selten. Ob man ihn wirklich nutzen kann, ist wieder eine andere Frage.

NFC ist natürlich an Bord, weiters gibt es zahlreiche Sensoren wie einen RGB-Sensor an der Vorderseite, der die Farbtemperatur des Displays an das Umgebungslicht anpassen kann. Bei Apple heißt diese Technologie True Tone.

Mittels USB-C 3.1 Gen1 kann man Daten übertragen, ebenso muss dieser Anschluss ausreichen, um Kopfhörer anzuschließen, einen analogen Klinkenstecker gibt es nicht.

Die Dual-SIM-Version unterstützt zwei SIM-Karten, eine eSIM gibt es nicht. Ebenso wenig kann man eine microSD-Karte zur Speichererweiterung verwenden.

Links: Lautstärkeregler
Links: Lautstärkeregler
Rechts: Standby-Taster, Slider für Klingelton, Vibration, Stumm
Rechts: Standby-Taster, Slider für Klingelton, Vibration, Stumm
Oben: Mikrofon
Oben: Mikrofon
Unten: SIM-Slot, Mikrofon, USB-C, Lautsprecher
Unten: SIM-Slot, Mikrofon, USB-C, Lautsprecher

Software – Modernes OxygenOS

Die OnePlus-Softwareoberfläche OxygenOS gefällt durch ihren klaren Aufbau und basiert auf dem neuesten Android 10. Aus Erfahrung können wir sagen, dass OnePlus seine Geräte mindestens über die übliche Zeit, also zwei Jahre, mit Betriebssystemupdates versorgt und drei Jahre lang Sicherheitsupdates ausspielt. Üblicherweise erfolgen diese Updates auch sehr regelmäßig und zeitnah, wenn gröbere Probleme erkannt werden.

Das Betriebssystem hat auch ein paar neue Tricks gelernt, so gibt es nun beispielsweise den beliebten Dark Mode auch für Apps, die ihn eigentlich nicht unterstützen und Videos von einigen Streaming-Anbietern können automatisch auf 120 Hz upgescaled werden.

OnePlus bietet ein recht sauberes Betriebssystem ab Werk, es sind nur vier Apps von Drittanbietern vorinstalliert, die sich teils auch deinstallieren lassen.

Software OnePlus 8 Pro
Software OnePlus 8 Pro
Software OnePlus 8 Pro
Software OnePlus 8 Pro

Kommunikation und GPS – Sehr exakte Ortung

OnePlus baut ab dieser Generation nur noch Smartphones, die 5G unterstützen. Beim aktuellen OnePlus-Handy wird nur Sub6 unterstützt, das noch schnellere mmWave mit kürzerer Reichweite allerdings nicht. Aktuell kann es beim OnePlus 8 Pro noch sein, dass man bei der Dual-SIM-Variante nur eine 5G-SIM nutzen kann, eine zweite SIM wird nur im 4G-Modus unterstützt. OnePlus hat aber versprochen, ein Update nachzureichen, damit man auch eine 5G-SIM und eine 4G-SIM gleichzeitig verwenden kann. Der Empfang im 4G-Netz ist sehr gut, auch in Gebäuden haben wir im städtischen Umfeld keine Probleme. Das Smartphone unterstützt zahlreiche 4G-Frequenzen, sodass man auch im Ausland das LTE-Netz nutzen kann.

In Sachen WiFi gibt es WiFi 6 mit 2x2 MIMO. Die volle Geschwindigkeit mit VHT160 wird nicht unterstützt, sodass das Huawei P40 Pro hier einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil vorweisen kann. Wenn man nicht gerade eine Gigabit-Internetleitung besitzt, dann dürfte man den Unterschied beim Surfen allerdings kaum bemerken. Wir messen die Geschwindigkeiten übrigens mit unserem Referenzrouter Linksys Nighthawk AX12.

Die Signalstärke ist sowohl nahe am Router als auch in 10 Meter Entfernung und durch 3 Wände sehr gut und Seiten werden schnell geladen, auf Bilder muss man nur minimal warten.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi 10 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
883 (min: 834, max: 919) MBit/s ∼100% +6%
Samsung Galaxy S20+
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 128 GB UFS 3.0 Flash
835 (min: 808, max: 847) MBit/s ∼95% 0%
OnePlus 8 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
831 (min: 745, max: 872) MBit/s ∼94%
Huawei P40 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990 5G, 256 GB UFS 3.0 Flash
821 (min: 388, max: 998) MBit/s ∼93% -1%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
580 (min: 550, max: 597) MBit/s ∼66% -30%
OnePlus 7T Pro
Adreno 640, SD 855+, 256 GB UFS 3.0 Flash
471 (min: 347, max: 505) MBit/s ∼53% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 1368, n=534)
256 MBit/s ∼29% -69%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei P40 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990 5G, 256 GB UFS 3.0 Flash
1544 (min: 797, max: 1619) MBit/s ∼100% +76%
OnePlus 8 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
876 (min: 767, max: 904) MBit/s ∼57%
Samsung Galaxy S20+
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 128 GB UFS 3.0 Flash
863 (min: 759, max: 898) MBit/s ∼56% -1%
Xiaomi Mi 10 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
816 (min: 403, max: 832) MBit/s ∼53% -7%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
589 (min: 461, max: 625) MBit/s ∼38% -33%
OnePlus 7T Pro
Adreno 640, SD 855+, 256 GB UFS 3.0 Flash
352 (min: 311, max: 375) MBit/s ∼23% -60%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 1544, n=534)
242 MBit/s ∼16% -72%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890900910Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø831 (745-872)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø876 (767-904)
GPS Test Innenraum
GPS Test Innenraum
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien

Im Freien erfolgt beinahe sofort eine Verbindung zur Satellitenortung, diese ist mit 3 Metern Genauigkeit auch sehr exakt.

Nach unserem Praxistest, einer Fahrradtour mit dem Vergleichsnavi Garmin Edge 520 zeigt sich das OnePlus 8 Pro als sehr exakter Navigator. Es gibt zwar kleinere Probleme wie bei der schwierigen Wende, aber ansonsten wird die gefahrene Strecke sehr genau dokumentiert.

Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Wende
Ortung Garmin Edge 520 – Wende
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung OnePlus 8 Pro – Überblick
Ortung OnePlus 8 Pro – Überblick
Ortung OnePlus 8 Pro – Wende
Ortung OnePlus 8 Pro – Wende
Ortung OnePlus 8 Pro – Brücke
Ortung OnePlus 8 Pro – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Verbesserungspotential

Im Endeffekt entspricht OnePlus' Telefonapp der Google-Standardapp, nur das Design ist leicht angepasst und die Suche per Spracheingabe ist ein wenig umständlicher zu erreichen. Ansonsten gibt es die gleichen Kategorien mit Favoriten, Anrufliste und Kontakten, sowie einen Button, um das Tastenfeld zu öffnen. Aktuelle Features wie VoLTE oder VoWiFi werden unterstützt.

Die Sprachqualität ist okay, über den Ohrhörer kann das Gegenüber recht laut wiedergegeben werden, ohne Rauschen im Hintergrund und ein leichtes Dröhnen passiert das aber nicht. Das Mikrofon überträgt unsere Stimme recht gut, auch die Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen ist zufriedenstellend. Per Lautsprecher klingt das Gegenüber besser, auch hier ist im Hintergrund aber ein Rauschen vernehmbar. Das OnePlus 8 Pro lässt sich zum Telefonieren gut verwenden, die Smartphones aus Huaweis P40-Serie gefielen uns in Sachen Sprachqualität aber deutlich besser.

Kameras – Hochauflösend oder lichtstark

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Hochauflösende Hauptkameras sind gerade der letzte Schrei bei High-End-Smartphones, auch wenn die extrem hohen Auflösungen nur selten komplett genutzt, sondern meist mehrere Prixel zusammengefasst werden, um eine höhere Lichtausbeute zu erreichen. Auch das OnePlus 8 Pro geht diesen Weg und bietet einen 48-Megapixel-Sensor, der zwar Bilder in dieser Auflösung aufnehmen kann, üblicherweise aber vier Pixel zu einem zusammenfasst und dann Bilder in 12 Megapixel Auflösung mit höherer Lichtempfindlichkeit macht. Unterstützt wird die Hauptkamera von einem 48-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv und einem 8-Megapixel-Tele mit optischem Bildstabilisator, das soll Verwackeln bei Nahaufnahmen vermeiden.

Das OnePlus 8 Pro macht unter guten Lichtbedingungen scharfe Fotos, die mit vielen Details glänzen, Farben könnten vielleicht noch etwas kräftiger dargestellt werden, aber das ist wohl Geschmackssache. Unter Schwachlicht allerdings kann der normale Fotomodus eher wenig glänzen, hier machen anderen High-End-Smartphones noch schärfere und besser kontrastierte Fotos. Der spezielle Nachtmodus wiederum liefert hier ebenfalls gute Ergebnisse, den muss man aber immer manuell aktivieren.

Dank Weitwinkel- und Teleobjektiv lässt es sich relativ fein abgestuft von 0,6-fach bis 3-fach optisch zoomen, danach gibt es noch einen Digitalzoom bis 30-fach. Damit ist das Kamerasystem des OnePlus 8 Pro recht flexibel, die Zoomqualität eine Huawei P40 Pro mit Periskoplinse erreicht es aber nicht. Mit einem Supermakromodus kann man Objekte fotografieren, die nur 3 Zentimeter von der Linse entfernt sind.

Und dann gibt es ja noch das vierte Objektiv: Die Farbfilterkamera, die ungewöhnliche Effekte ermöglicht. Wir haben Ihnen unten die verschiedenen Filtermöglichkeiten als Beispielbilder eingebunden. Vor allem der fotochrome Modus, der einzige, bei dem tatsächlich auf das Farbfilterobjektiv umgeschaltet wird, ermöglicht sehr ungewöhnliche Aufnahmen.

Videos lassen sich in 4K und 60 fps als Maximum aufzeichnen, auf Wunsch sogar im 21:9-Format, wie man es aus dem Kino kennt. Mit 30 fps sind sogar noch viele Unterstützungsfunktionen verfügbar. Die Bildqualität ist sehr ordentlich, der Belichtungssensor reagiert gut und fein abgestuft, allerdings fallen bei Bewegungen ab und an zitternde Objektkanten auf. Der Autofokus macht seine Sache gut, hin und wieder sieht man aber doch ein leichtes Pumpen, bis die richtige Einstellung erreicht ist.

Die Frontkamera löst mit 16 Megapixel auf. Die Fotos sind recht gut ausgeleuchtet, könnten im Detail aber noch mehr Schärfe bieten.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Aufnahme Standard
Aufnahme Standard
Aufnahme Filter Fotochrom
Aufnahme Filter Fotochrom
Aufnahme Filter Matt
Aufnahme Filter Lebendig
Aufnahme Filter Schwarz-Weiß

Im Labor unter festgelegten Lichtbedingungen muss sich die Hauptkamera auch noch beweisen. Wir messen einmal bei voller Studiobeleuchtung und einmal bei 1 Lux Lichtstärke. Selbst bei sehr schwacher Beleuchtung bleibt das Bild gut erkennbar, der Detailgrad sinkt aber spürbar. Bei voller Beleuchtung gefällt uns die Bildschärfe gut, auch der Kontrast des Bildes überzeugt. Farben werden gerne zu hell dargestellt.

ColorChecker
4.4 ∆E
5.4 ∆E
7.4 ∆E
8.7 ∆E
6.4 ∆E
3.7 ∆E
4.3 ∆E
6 ∆E
11.1 ∆E
11.4 ∆E
5.2 ∆E
6.7 ∆E
4.6 ∆E
4.7 ∆E
8.9 ∆E
8.6 ∆E
12.8 ∆E
9.9 ∆E
7.2 ∆E
6.7 ∆E
7.6 ∆E
13.8 ∆E
14.4 ∆E
12.2 ∆E
ColorChecker OnePlus 8 Pro: 8.01 ∆E min: 3.73 - max: 14.39 ∆E
ColorChecker
13.7 ∆E
14.7 ∆E
17.3 ∆E
16.9 ∆E
16.8 ∆E
15.5 ∆E
8.2 ∆E
13.5 ∆E
12.1 ∆E
9 ∆E
14.1 ∆E
9.9 ∆E
10.3 ∆E
13.3 ∆E
9 ∆E
7.1 ∆E
9.7 ∆E
15.3 ∆E
2.4 ∆E
6.2 ∆E
11.1 ∆E
9.4 ∆E
10 ∆E
3.4 ∆E
ColorChecker OnePlus 8 Pro: 11.2 ∆E min: 2.44 - max: 17.32 ∆E
Schwachlichtaufnahme normaler Fotomodus
Schwachlichtaufnahme normaler Fotomodus
Schwachlichtaufnahme Nachtmodus
Schwachlichtaufnahme Nachtmodus
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme maximaler Zoom
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme Weitwinkelobjektiv
Aufnahme Standardobjektiv
Aufnahme Standardobjektiv

Zubehör und Garantie – Kein USB-3-Kabel im Lieferumfang

Man muss es OnePlus lassen: Die Chinesen verstehen es, ihr Zubehör schön zu gestalten: Vor allem das beiliegende USB-Kabel in Rot mit weißen Steckern sieht schick aus. Schade nur, dass es sich nur um ein USB-2.0-Kabel handelt. Auch der Silikonbumper, den der Hersteller in die Packung legt, ist nicht nur einfach durchsichtig, sondern mit dem Firmenmotto "Never Settle" bedruckt.

Der Wireless Charger lädt das Smartphone in einer stehenden Position, ist ebenfalls schick designt und kostet 69,99 Euro. OnePlus bietet wieder spezielle Hüllen an, beispielsweise im rauen Sandstone, für knapp 25 Euro. Hier wird es sicher noch mehr geben, aktuell wird der Zubehörshop noch befüllt.

24 Monate Garantie bietet der Hersteller, die Garantie schließt Flüssigkeitsschäden immer noch explizit aus.

OnePlus 8 Pro Sandstone Bumper Case
Warp Charge 30 Wireless Charger

Eingabegeräte & Bedienung – Sehr flüssiges Navigieren

Der Touchscreen profitiert nicht nur von der 120-Hz-Bildwiederholrate, die die gefühlte Geschwindigkeit der Bedienung verdient, sondern auch von 240-Hz-Abtastrate, der Touchscreen wird also 240 Mal in der Sekunde auf Berührungen kontrolliert. Entsprechend fein und exakt lässt sich das OnePlus 8 Pro bedienen.

Damit der Fingerabdrucksensor unter dem Display reagiert, muss man den Bildschirm mittels doppeltem Fingertippen erst aufwecken. Dann reagiert der Sensor aber recht flott und erkennt unseren Finger auch meist präzise. Die Entsperrung erfolgt dann ebenfalls sehr schnell.

OnePlus verbaut zudem einen neuen Vibrationsmotor, sodass sich Klicks beinahe wie mit Apples Haptic Feedback anfühlen.

Wer die Entsperrung per Gesichtsdaten nutzen möchte, der kann das auch im Dunkeln tun, dann wird die Bildschirmhelligkeit erhöht, damit das System das Gesicht sehen kann. Eine Infrarotkamera gibt es zu diesem Zweck nicht. Die Gesichtserkennung wird mittels Druck auf die Standby-Taste aktiviert und funktioniert gut, im Dunkeln braucht sie ab und an einen Moment, funktionierte aber auch hier.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Hell und sehr gut kalibriert

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Beim Bildschirm hat OnePlus alles aufgefahren, was High-End-Handys aktuell so mitbringen sollten: 120 Hz Bildwiederholrate, hohe maximale Helligkeit und Unterstützung für HDR10+. Fangen wir mit der Helligkeit an: OnePlus spricht von 1.300 cd/m² in der Spitze, diesen Wert konnten wir zwar in unserem Labortest nicht erreichen, doch schlägt das OnePlus 8 Pro im Durchschnitt die meisten anderen Smartphones, nur das iPhone 11 Pro Max ist noch einen Tick heller. Im starken Sonnenlicht mag die Helligkeit sogar noch höher liegen als die 779 cd/m², die wir im Durchschnitt ermittelten.

Die Auflösung von 3.168 x 1.440 Pixel ist recht hoch, zur nativen Darstellung von 4K-Inhalten reicht sie aber nicht aus. Das bieten aktuell aber auch nur sehr wenige Smartphones, auf dem im Vergleich zu Fernsehern recht kleinen Displays ist die Auflösung völlig ausreichend.

780
cd/m²
782
cd/m²
751
cd/m²
787
cd/m²
796
cd/m²
789
cd/m²
765
cd/m²
772
cd/m²
793
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 796 cd/m² Durchschnitt: 779.4 cd/m² Minimum: 2.9 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 796 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.68 | 0.6-29.43 Ø5.9
ΔE Greyscale 1.1 | 0.64-98 Ø6.1
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.237
OnePlus 8 Pro
AMOLED, 3168x1440, 6.78
Samsung Galaxy S20+
AMOLED, 3200x1440, 6.7
Xiaomi Mi 10 Pro
Super AMOLED, 2340x1080, 6.67
Apple iPhone 11 Pro Max
OLED, 2688x1242, 6.5
OnePlus 7T Pro
AMOLED, 3120x1440, 6.67
Huawei P40 Pro
OLED, 2640x1200, 6.58
Bildschirm
-87%
-13%
-49%
-133%
-38%
Helligkeit Bildmitte
796
740
-7%
753
-5%
790
-1%
606
-24%
584
-27%
Brightness
779
747
-4%
762
-2%
790
1%
611
-22%
576
-26%
Brightness Distribution
94
94
0%
96
2%
97
3%
95
1%
95
1%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
0.68
2.6
-282%
0.9
-32%
1.4
-106%
3.46
-409%
1.1
-62%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
1.55
4.57
-195%
1.6
-3%
3.4
-119%
5.64
-264%
2.3
-48%
DeltaE Graustufen *
1.1
1.5
-36%
1.5
-36%
1.9
-73%
2
-82%
1.8
-64%
Gamma
2.237 98%
2.269 97%
2.24 98%
2.23 99%
2.258 97%
2.16 102%
CCT
6310 103%
6284 103%
6415 101%
6466 101%
6779 96%
6355 102%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 258 Hz

Das Display flackert mit 258 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 258 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 50 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 18192 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

OnePlus verbaut ein AMOLED-Display, sodass man sich um den Kontrast keine Gedanken machen muss: Da einzelne Pixel vollständig abgeschaltet werden können und damit absolutes Schwarz entsteht ist der Kontrast theoretisch unendlich hoch. Dadurch wirken Farben sehr kräftig und schwarze Flächen sehr tief. Man kann beim OnePlus 8 Pro zwischen zwei Voreinstellungen wählen: Lebendig und Natürlich. Die Namen sind gut gewählt, denn Lebendig ermöglicht leuchtende Farben, während Natürlich eben Farben eher so darstellt, wie sie uns in der echten Welt begegnen.

In unseren Tests mit der Software CalMAN und dem Spekatralfotometer zeigt sich das Display des OnePlus-Smartphones sehr gut kalibriert und liefert die niedrigsten Farbabweichungen im Testfeld. Wenn es wichtig ist, zu beurteilen, wie Farben in der echten Welt aussehen werden, so sollte man das Profil Natürlich wählen, auch in Lebendig sind die Abweichungen aber noch aktzeptabel.

Der AMOLED-Screen hat allerdings den Nachteil, dass man mit PWM leben muss, was manche Menschen als unangenehmes Flackern wahrnehmen. OnePlus stellt als experimentelle Möglichkeit DC Dimming bereit, um diesen Effekt abzumildern.

CalMAN Farbgenauigkeit – Lebendig
CalMAN Farbgenauigkeit – Lebendig
CalMAN Graustufen – Lebendig
CalMAN Graustufen – Lebendig
CalMAN Sättigung – Lebendig
CalMAN Sättigung – Lebendig
CalMAN Farbgenauigkeit – Natürlich
CalMAN Farbgenauigkeit – Natürlich
CalMAN Graustufen – Natürlich
CalMAN Graustufen – Natürlich
CalMAN Farbraum – sRGB
CalMAN Farbraum – sRGB
CalMAN Farbraum – AdobeRGB
CalMAN Farbraum – AdobeRGB
CalMAN Farbraum – DCI P3
CalMAN Farbraum – DCI P3

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3 ms steigend
↘ 4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 7 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 6 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.3 ms).

Im Freien macht sich die hohe Bildschirmhelligkeit bezahlt, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung kann man den Bildschirminhalt meist erkennen. Auch die Blickwinkel sind sehr gut, sodass man aus allen Ansichten ein gleichfarbiges Bild ohne Störungen zu sehen bekommt.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Was man von einem High-End-Phone erwartet

Der Qualcomm Snapdragon 865 ist das aktuellste und schnellste High-End-SoC des amerikanischen Herstellers. Es bietet 8 Kerne in drei Clustern: Einen superschnellen Prime Core, drei schnelle Performancekerne und vier stromsparende Prozessorkerne für weniger aufwändige Arbeiten.

Das OnePlus 8 Pro ist etwa 10 % schneller als sein Vorgänger mit dem Snapdragon 855+. Damit gehört es Mitte 2020 zu den schnellsten verfügbaren Smartphones. Auch die Grafikeinheit bietet 10 - 20 % mehr Leistung als beim Vorgänger und ist damit sehr leistungsstark.

Geekbench 5.1
Vulkan Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
2659 Points ∼67%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
2519 Points ∼63% -5%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
3979 Points ∼100% +50%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (2519 - 2659, n=4)
2592 Points ∼65% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (118 - 4043, n=47)
1710 Points ∼43% -36%
OpenCL Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
3027 Points ∼67%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
2932 Points ∼65% -3%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4511 Points ∼100% +49%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (2829 - 3027, n=4)
2937 Points ∼65% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (272 - 4739, n=45)
1775 Points ∼39% -41%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
3318 Points ∼99%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
2899 Points ∼87% -13%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3338 Points ∼100% +1%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
3165 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (3309 - 3360, n=4)
3331 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (782 - 3531, n=59)
2007 Points ∼60% -40%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
909 Points ∼96%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
944 Points ∼100% +4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
906 Points ∼96% 0%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
779 Points ∼83% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (906 - 911, n=4)
909 Points ∼96% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (145 - 1342, n=59)
576 Points ∼61% -37%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
11153 Points ∼98%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
10583 Points ∼93% -5%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
10952 Points ∼97% -2%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10442 Points ∼92% -6%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
11341 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (10613 - 12330, n=5)
11287 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11690, n=461)
5658 Points ∼50% -49%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
13471 Points ∼91%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
14760 Points ∼100% +10%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
13142 Points ∼89% -2%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
12645 Points ∼86% -6%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
14352 Points ∼97% +7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (11850 - 13471, n=4)
12956 Points ∼88% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 15193, n=622)
6179 Points ∼42% -54%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
3888 Points ∼96%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
3230 Points ∼80% -17%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3830 Points ∼94% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
3564 Points ∼88% -8%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4057 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (3336 - 3888, n=4)
3724 Points ∼92% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 4057, n=123)
2609 Points ∼64% -33%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
8279 Points ∼94%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
8783 Points ∼100% +6%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8173 Points ∼93% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6527 Points ∼74% -21%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6360 Points ∼72% -23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (8076 - 8279, n=4)
8176 Points ∼93% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 8783, n=123)
2830 Points ∼32% -66%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
6618 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
6355 Points ∼96% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6578 Points ∼99% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
5509 Points ∼83% -17%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5648 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (6182 - 6618, n=5)
6486 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 6618, n=123)
2550 Points ∼39% -61%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5506 Points ∼96%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4495 Points ∼78% -18%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5277 Points ∼92% -4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4683 Points ∼82% -15%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5728 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (5187 - 5506, n=4)
5289 Points ∼92% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5728, n=467)
2109 Points ∼37% -62%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
9379 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
9190 Points ∼98% -2%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9356 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8006 Points ∼85% -15%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6771 Points ∼72% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (9345 - 9389, n=4)
9367 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 9389, n=467)
1976 Points ∼21% -79%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
8111 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
7459 Points ∼92% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7986 Points ∼98% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6916 Points ∼85% -15%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6508 Points ∼80% -20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (7957 - 8111, n=5)
8019 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8111, n=468)
1834 Points ∼23% -77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5480 Points ∼96%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4455 Points ∼78% -19%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4283 Points ∼75% -22%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4604 Points ∼81% -16%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5718 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (3973 - 5480, n=4)
4736 Points ∼83% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5718, n=497)
2019 Points ∼35% -63%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
12665 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
9471 Points ∼75% -25%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12694 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
11448 Points ∼90% -10%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7905 Points ∼62% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (12573 - 12694, n=4)
12633 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=497)
2620 Points ∼21% -79%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
9807 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
7576 Points ∼77% -23%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8823 Points ∼90% -10%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8605 Points ∼88% -12%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7286 Points ∼74% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (8499 - 9807, n=4)
9186 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=497)
2202 Points ∼22% -78%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
4987 Points ∼100%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4180 Points ∼84% -16%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4895 Points ∼98% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4038 Points ∼81% -19%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4519 Points ∼91% -9%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4971 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (4582 - 4987, n=4)
4819 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 4987, n=547)
2002 Points ∼40% -60%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
8106 Points ∼96%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
8469 Points ∼100% +4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8299 Points ∼98% +2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6088 Points ∼72% -25%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
7044 Points ∼83% -13%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6465 Points ∼76% -20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (8045 - 8371, n=4)
8205 Points ∼97% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 8469, n=547)
1649 Points ∼19% -80%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
7117 Points ∼99%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
6896 Points ∼96% -3%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7157 Points ∼100% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5471 Points ∼76% -23%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6266 Points ∼88% -12%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6060 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (7012 - 7190, n=5)
7123 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7190, n=548)
1577 Points ∼22% -78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
4928 Points ∼99%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4124 Points ∼83% -16%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4729 Points ∼95% -4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3839 Points ∼77% -22%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4503 Points ∼91% -9%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4975 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (4196 - 5054, n=4)
4727 Points ∼95% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5054, n=589)
1867 Points ∼38% -62%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
11371 Points ∼92%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
6392 Points ∼52% -44%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12394 Points ∼100% +9%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
11302 Points ∼91% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10637 Points ∼86% -6%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7499 Points ∼61% -34%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (11371 - 12394, n=4)
11864 Points ∼96% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12394, n=588)
2148 Points ∼17% -81%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
8811 Points ∼97%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
5696 Points ∼62% -35%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9123 Points ∼100% +4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
7893 Points ∼87% -10%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8165 Points ∼89% -7%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6739 Points ∼74% -24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (8581 - 9123, n=4)
8845 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9123, n=591)
1855 Points ∼20% -79%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
32240 Points ∼69%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
27431 Points ∼59% -15%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
32384 Points ∼69% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33898 Points ∼73% +5%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
30561 Points ∼65% -5%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
46731 Points ∼100% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (28147 - 32384, n=3)
30924 Points ∼66% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 46731, n=734)
14873 Points ∼32% -54%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
149017 Points ∼72%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
48476 Points ∼24% -67%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
150281 Points ∼73% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
206190 Points ∼100% +38%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
118129 Points ∼57% -21%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
82652 Points ∼40% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (145567 - 150281, n=3)
148288 Points ∼72% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=732)
24244 Points ∼12% -84%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
82562 Points ∼85%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
41415 Points ∼43% -50%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
82937 Points ∼86% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
96826 Points ∼100% +17%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
72173 Points ∼75% -13%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
70593 Points ∼73% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (75632 - 82937, n=3)
80377 Points ∼83% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97290, n=732)
19334 Points ∼20% -77%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
206 fps ∼72%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
199 fps ∼69% -3%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
203 fps ∼71% -1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
287 fps ∼100% +39%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
185 fps ∼64% -10%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
152 fps ∼53% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (202 - 206, n=4)
203 fps ∼71% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=750)
41.9 fps ∼15% -80%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
60 fps ∼67%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
60 fps ∼67% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
90 fps ∼100% +50%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
59 fps ∼66% -2%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
60 fps ∼67% 0%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼67% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (60 - 90, n=4)
75 fps ∼83% +25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=759)
29.7 fps ∼33% -50%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
126 fps ∼80%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
126 fps ∼80% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
122 fps ∼78% -3%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
157 fps ∼100% +25%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
111 fps ∼71% -12%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
118 fps ∼75% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (122 - 126, n=4)
124 fps ∼79% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=654)
24.5 fps ∼16% -81%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
60 fps ∼68%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
60 fps ∼68% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
88 fps ∼100% +47%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼68% 0%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
57 fps ∼65% -5%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
59 fps ∼67% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (58 - 88, n=4)
73.5 fps ∼84% +23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=663)
21 fps ∼24% -65%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
88 fps ∼88%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
85 fps ∼85% -3%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
86 fps ∼86% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
100 fps ∼100% +14%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
79 fps ∼79% -10%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
75 fps ∼75% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (86 - 88, n=5)
86.8 fps ∼87% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=518)
19.8 fps ∼20% -77%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
60 fps ∼78%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
59 fps ∼77% -2%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
77 fps ∼100% +28%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼78% 0%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
40 fps ∼52% -33%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
52 fps ∼68% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (45 - 77, n=5)
61.2 fps ∼79% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=520)
18.3 fps ∼24% -69%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
31 fps ∼67%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
33 fps ∼72% +6%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
30 fps ∼65% -3%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
46 fps ∼100% +48%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
17 fps ∼37% -45%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
23 fps ∼50% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (18 - 31, n=5)
25.4 fps ∼55% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=259)
10.7 fps ∼23% -65%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
20 fps ∼69%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
22 fps ∼76% +10%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
20 fps ∼69% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
29 fps ∼100% +45%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
19 fps ∼66% -5%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
19 fps ∼66% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (20 - 20, n=5)
20 fps ∼69% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 68, n=257)
7.59 fps ∼26% -62%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
48 fps ∼83%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
52 fps ∼90% +8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
47 fps ∼81% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
58 fps ∼100% +21%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
26 fps ∼45% -46%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
36 fps ∼62% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (28 - 48, n=5)
39.6 fps ∼68% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=263)
15.9 fps ∼27% -67%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
54 fps ∼72%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
58 fps ∼77% +7%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
54 (min: 20) fps ∼72% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
75 fps ∼100% +39%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
47 fps ∼63% -13%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
50 fps ∼67% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (53 - 54, n=5)
53.4 fps ∼71% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 165, n=262)
17.9 fps ∼24% -67%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
51 fps ∼81%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
51 fps ∼81% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
50 fps ∼79% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
63 fps ∼100% +24%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
48 fps ∼76% -6%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
44 fps ∼70% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (50 - 51, n=5)
50.4 fps ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=443)
13.4 fps ∼21% -74%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
45 fps ∼94%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
45 fps ∼94% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
45 fps ∼94% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼100% +7%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
24 fps ∼50% -47%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
31 fps ∼65% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (26 - 45, n=5)
37.2 fps ∼78% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=447)
12 fps ∼25% -73%
AnTuTu v8 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
585231 Points ∼98%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
296746 Points ∼50% -49%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
595466 Points ∼100% +2%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
486654 Points ∼82% -17%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
496966 Points ∼83% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (557310 - 599843, n=5)
580821 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 599843, n=71)
299770 Points ∼50% -49%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
1496 Points ∼86%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
1378 Points ∼79% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
1514 Points ∼87% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1745 Points ∼100% +17%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
1236 Points ∼71% -17%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
1629 Points ∼93% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (1276 - 1514, n=4)
1409 Points ∼81% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=685)
790 Points ∼45% -47%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
11842 Points ∼70%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
10803 Points ∼64% -9%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
11567 Points ∼68% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
16996 Points ∼100% +44%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10618 Points ∼62% -10%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
10138 Points ∼60% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (11496 - 11842, n=4)
11659 Points ∼69% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=685)
2296 Points ∼14% -81%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
7240 Points ∼91%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
3775 Points ∼48% -48%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7945 Points ∼100% +10%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2350 Points ∼30% -68%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
5091 Points ∼64% -30%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6038 Points ∼76% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (6350 - 7945, n=4)
7246 Points ∼91% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7945, n=685)
1698 Points ∼21% -77%
System (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
10058 Points ∼71%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
9281 Points ∼65% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
10002 Points ∼70% -1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
14189 Points ∼100% +41%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
9294 Points ∼66% -8%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
9782 Points ∼69% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (9555 - 10058, n=4)
9856 Points ∼69% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=685)
3240 Points ∼23% -68%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5993 Points ∼99%
Samsung Galaxy S20+
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4779 Points ∼79% -20%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6072 Points ∼100% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5607 Points ∼92% -6%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4992 Points ∼82% -17%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5589 Points ∼92% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
  (5540 - 6072, n=4)
5839 Points ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=685)
1637 Points ∼27% -73%

Das OnePlus 8 Pro schlägt sich auch bei der Renderleistung im Browser gut: Der Vorgänger wird klar übertroffen und in den Benchmarks reicht es bei starker Konkurrenz für mittlere bis hohe Platzierungen.

Im Alltag laden Websites sehr flott und auch HTML-5-Inhalte sind kein Problem für das Smartphone.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
129.096 Points ∼100% +104%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
69.956 Points ∼54% +10%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
64.958 Points ∼50% +2%
OnePlus 8 Pro (Chrome 80)
63.374 Points ∼49%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
62.417 Points ∼48% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (50.9 - 65, n=4)
60.9 Points ∼47% -4%
Samsung Galaxy S20+ (Chrome 80)
50.566 Points ∼39% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 140, n=148)
38.8 Points ∼30% -39%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
301.91 Points ∼100% +163%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
116.61 Points ∼39% +2%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
115.44 Points ∼38% +1%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
115.43 Points ∼38% +1%
OnePlus 8 Pro (Chrome 80)
114.78 Points ∼38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (109 - 115, n=4)
114 Points ∼38% -1%
Samsung Galaxy S20+ (Chrome 80)
89.329 Points ∼30% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=580)
45 Points ∼15% -61%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
153 runs/min ∼100% +126%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
71.8 runs/min ∼47% +6%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
68.6 runs/min ∼45% +1%
OnePlus 8 Pro (Chome 80)
67.7 runs/min ∼44%
OnePlus 7T Pro (Chome 78)
66.4 runs/min ∼43% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (56.2 - 71, n=4)
65.9 runs/min ∼43% -3%
Samsung Galaxy S20+ (Chome 80)
62.8 runs/min ∼41% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 158, n=133)
42.6 runs/min ∼28% -37%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
181 Points ∼100% +74%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (100 - 118, n=4)
106 Points ∼59% +2%
OnePlus 8 Pro (Chrome 80)
104 Points ∼57%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
101 Points ∼56% -3%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
93 Points ∼51% -11%
Samsung Galaxy S20+ (Chrome 80)
86 Points ∼48% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=211)
68.8 Points ∼38% -34%
Huawei P40 Pro
Points ∼0% -100%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
49388 Points ∼100% +109%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
23999 Points ∼49% +1%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
23690 Points ∼48% 0%
OnePlus 8 Pro (Chrome 80)
23678 Points ∼48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (22016 - 23678, n=4)
22876 Points ∼46% -3%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
22834 Points ∼46% -4%
Samsung Galaxy S20+ (Chrome 80)
18094 Points ∼37% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=742)
7391 Points ∼15% -69%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (550 - 59466, n=767)
10129 ms * ∼100% -421%
Samsung Galaxy S20+ (Chrome 80)
2488.3 ms * ∼25% -28%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
2133.5 ms * ∼21% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865 (1945 - 2104, n=4)
2028 ms * ∼20% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
2021.2 ms * ∼20% -4%
OnePlus 8 Pro (Chrome 80)
1944.7 ms * ∼19%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
1913.7 ms * ∼19% +2%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
570.9 ms * ∼6% +71%

* ... kleinere Werte sind besser

Der interne Speicher des OnePlus 8 Pro ist UFS-3.0-Flash, der aktuell in vielen High-End-Smartphones verbaut ist. Im Vergleich zum Vorgänger kann das OnePlus 8 Pro den schnellen Speicher deutlich besser nutzen, mit anderen High-End-Phones liegt es meist auf Augenhöhe.

OnePlus 8 ProSamsung Galaxy S20+Xiaomi Mi 10 ProOnePlus 7T ProHuawei P40 ProDurchschnittliche 256 GB UFS 3.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
2%
17%
-40%
2%
-16%
-81%
Sequential Write 256KB SDCard
57.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
68.13 (Nano Memory Card)
65.6 (59.5 - 69.2, n=3)
50.5 (1.7 - 87.1, n=491)
Sequential Read 256KB SDCard
66.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.32 (Nano Memory Card)
78.6 (71 - 82.5, n=3)
68.6 (8.1 - 96.5, n=491)
Random Write 4KB
197.7
229.8
16%
258.54
31%
26
-87%
271.83
37%
153 (24.8 - 272, n=11)
-23%
29.2 (0.14 - 272, n=826)
-85%
Random Read 4KB
208.3
199.6
-4%
264.9
27%
169
-19%
228.06
9%
199 (169 - 265, n=11)
-4%
54 (1.59 - 265, n=826)
-74%
Sequential Write 256KB
730.4
694.3
-5%
750.44
3%
405
-45%
395.74
-46%
506 (387 - 750, n=11)
-31%
112 (2.99 - 750, n=826)
-85%
Sequential Read 256KB
1627.3
1603.1
-1%
1738.65
7%
1489
-8%
1774.68
9%
1569 (1443 - 1781, n=11)
-4%
310 (12.1 - 1781, n=826)
-81%

Spiele – Flüssiges Gaming

Unsere beiden mit der Software-Suite von GameBench getesteten Games Asphalt 9 und PUBG Mobile laufen flüssig, von den 120 Hz Bildschirmaktualisierungsrate können sie aber nicht profitieren. Allerdings unternimmt PUBG Mobile in hohen Einstellungen offenbar zumindest den Versuch, es zeigen sich seltsame Schwankungen zwischen 70 fps und 5 fps, die allerdings im Spiel nicht als Ruckler auffielen. Generell läuft das Spiel insgesamt bei circa 30 - 40 fps. Für alle aktuellen Games sollte genügend Power zur Verfügung stehen und auch für die nächsten Jahre sollte man dank der starken Komponenten wohl kaum Probleme bekommen.

Per Lagesensor und Touchscreen lassen sich die Games in unserem Test sehr exakt steuern.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Asphalt 9
Asphalt 9
01020304050607080Tooltip
; PUBG Mobile; Smooth; 0.17.0: Ø39.9 (38-41)
; PUBG Mobile; HD; 0.17.0: Ø31.2 (1-80)
; Asphalt 9: Legends; High Quality; 2.1.2a: Ø29.8 (28-31)
; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 2.1.2a: Ø30 (29-31)

Emissionen – Hohe Erwärmung, kein Drosseln

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Das OnePlus 8 Pro kann unter längerer Last auch mal recht warm werden, im Sommer, wenn man das Smartphone in der Hosentasche hat und ohnehin schon hohe Umgebungstemperaturen herrschen, kann das durchaus unangenehm sein. 46,9 °C , messen wir als Maximalwert an der Rückseite, das ist spürbar warm, wenn man das Smartphone direkt anfasst. Im Idle-Betrieb hingegen ist die Erwärmung völlig im Rahmen und problemlos.

Beim Vorgänger OnePlus 7T Pro hatten wir das Problem, dass unter extremer und längerer Last das System Apps mit dem Hinweis auf zu hohe Temperaturen beendete. Das passiert nun nicht mehr, man erhält nur eine Meldung, dass einige Funktionen aufgrund der hohen Temperaturen nicht mehr verfügbar sind, beispielsweise die Taschenlampe. Erfreulicherweise drosselt das OnePlus 8 Pro auch unter längerer Last nicht, wie wir mit dem GFXBench-Akkutest feststellen können.

Max. Last
 46.4 °C46 °C42.4 °C 
 46.6 °C45.8 °C42.5 °C 
 46.7 °C45.6 °C42.7 °C 
Maximal: 46.7 °C
Durchschnitt: 45 °C
41.7 °C43.6 °C46.9 °C
41.4 °C43.3 °C45.6 °C
41 °C43.8 °C44.8 °C
Maximal: 46.9 °C
Durchschnitt: 43.6 °C
Netzteil (max.)  39.6 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 45 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 32 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

OnePlus nutzt einen dedizierten Lautsprecher an der Unterkante und den Ohrhörer als Verstärkung, sodass es Stereolautsprecher im Smartphone gibt. Das OnePlus-Handy wirkt etwas lauter als sein Vorgänger und reicht mit seinen 84,4 dB(A) aus, um mittelgroße Räume zu beschallen. Die Soundqualität gefällt uns, es sind auch tiefe Mitten hörbar und der Sound klingt recht ausgewogen. Bei maximaler Lautstärke sind die Höhen minimal überbetont, aber dieser Effekt ist noch erträglich und durch eine leichte Absenkung der Lautstärke schnell behebbar.

Die Soundausgabe erfolgt über den USB-C-Port oder über Bluetooth 5.1. In beiden Fällen bekommt man klaren Sound, via Bluetooth trägt auch die Unterstützung für aptX HD dazu bei.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.342.22540.741.63131.131.64034.337.65034.738.86328.930.88023.826.510026.229.11252233.116020.742.62002149.425018.653.231517.757.640017.260.65001962.46301764.680015.268.5100017.371.3125015.476.4160018.573.8200015.973.5250015.176.1315014.475.6400014.871.2500015.168.7630015.363.2800015.665.51000015.965.41250016.160.61600016.654.4SPL67.428.384.4N19.31.156median 16.6median 64.6Delta1.68.841.231.237.534.130.529.33329.637.635.828.625.823.922.222.824.721.929.220.338.82045.819.153.51756.616.556.116.86016.260.515.564.614.869.114.171.415.573.915.572.514.571.213.869.713.76713.866.81465.51466.914.165.714.263.414.35365.168.168.164.360.964.462.127.181.418.721.921.916.313.816.914.70.948median 15.5median 64.61.97.9hearing rangehide median Pink NoiseOnePlus 8 ProOnePlus 7T Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
OnePlus 8 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 52% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

OnePlus 7T Pro Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 83% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 37% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit – Etwas längere Laufzeiten

Energieaufnahme

Schon der Vorgänger zeigte sich zwar in Sachen Energieaufnahme unter hoher Last genügsam, war aber in allen anderen Szenarien eher energiehungrig. Ein sehr ähnliches Bild zeichnet das OnePlus 8 Pro: Die Verbrauchswerte im Idle-Modus sind sogar nochmals leicht angestiegen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 2.2 / 3.3 / 3.7 Watt
Last midlight 5.9 / 8.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
OnePlus 8 Pro
4510 mAh
Samsung Galaxy S20+
4500 mAh
Xiaomi Mi 10 Pro
4500 mAh
Apple iPhone 11 Pro Max
3969 mAh
OnePlus 7T Pro
4085 mAh
Huawei P40 Pro
4200 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
20%
46%
31%
6%
48%
24%
42%
Idle min *
2.2
1
55%
0.61
72%
0.92
58%
2.1
5%
0.92
58%
1.164 (0.53 - 2.2, n=8)
47%
0.882 (0.2 - 3.4, n=841)
60%
Idle avg *
3.3
1.7
48%
1.19
64%
2.9
12%
3
9%
1.41
57%
2.16 (1.19 - 3.43, n=8)
35%
1.747 (0.6 - 6.2, n=840)
47%
Idle max *
3.7
2.3
38%
1.23
67%
2.94
21%
3.5
5%
1.47
60%
2.37 (1.23 - 3.7, n=8)
36%
2.03 (0.74 - 6.6, n=841)
45%
Last avg *
5.9
5.8
2%
4.18
29%
3.65
38%
5.3
10%
3.35
43%
5.01 (3.5 - 7.4, n=8)
15%
4.09 (0.8 - 10.8, n=835)
31%
Last max *
8.3
11.8
-42%
8.53
-3%
6.18
26%
8.3
-0%
6.37
23%
9.49 (7.68 - 12.3, n=8)
-14%
6.02 (1.2 - 14.2, n=835)
27%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der Akku ist im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich gewachsen und mit 4.510 mAh nun auf dem aktuellen Niveau anderer High-End-Geräte. Die Akkulaufzeiten haben sich trotz des größeren Akkus im Vergleich zum Vorgänger nur leicht verbessert, in der Praxis wird man den Unterschied wohl kaum spüren. Aber schon das OnePlus 7T Pro hielt in unserem WLAN-Test sehr lange durch und das OnePlus 8 Pro ist mit 15:23 Stunden in unserem WLAN-Test sehr gut für den Alltag gerüstet. Allerdings gelten dieses Laufzeiten nur mit 60 Hz Bildwiederholrate, 120 Hz erweisen sich als sehr energiezehrend, damit erreichen wir nur noch circa 11 Stunden Laufzeit im Akkutest.

Begeistert hat uns wieder die superschnelle Ladetechnik von OnePlus: WarpCharge 30T lädt das Smartphone in unter 1:30 Stunden vollständig auf, selbst wenige Minuten am Ladegeräte bringen genug Laufzeit für einige Stunden moderate Nutzung. OnePlus macht auch das Laden an sich intelligenter: So lernt das Gerät, zu welcher Zeit der Nutzer das Gerät üblicherweise das Smartphone lädt und nicht nutzt und lädt erst dann vollständig auf, bevor es üblicherweise wieder in Betrieb genommen wird. Das braucht zwar etwas Lernzeit, soll aber helfen, die Lebensdauer des Akkus zu verlängern.

Neu ist WarpCharge 30 Wireless, den passenden Charger hat uns OnePlus gleich mitgeliefert. Auch damit lädt das Smartphone schnell, mit bis zu 30 Watt wird Energie in den Akku gepumpt. Auch vorhandene Qi-Ladegeräte lassen sich nutzen, dann lädt das Smartphone aber nur mit 10 Watt. Reverse Charging über Wireless ist ebenfalls möglich. OnePlus' Wireless Charger besitzt einen eingebauten Lüfter, den man auch deaktivieren kann, dann lädt das Smartphone zwar etwas langsamer, aber auch völlig lautlos. Das Lüftergeräusch ist aber weder sonderlich laut, noch in einer störenden Frequenz.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
35h 03min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
15h 23min
Big Buck Bunny H.264 1080p
17h 03min
Last (volle Helligkeit)
4h 56min
OnePlus 8 Pro
4510 mAh
Samsung Galaxy S20+
4500 mAh
Xiaomi Mi 10 Pro
4500 mAh
Apple iPhone 11 Pro Max
3969 mAh
OnePlus 7T Pro
4085 mAh
Huawei P40 Pro
4200 mAh
Akkulaufzeit
-12%
-11%
23%
-4%
-18%
Idle
2103
2041
-3%
2133
1%
2618
24%
2015
-4%
1474
-30%
H.264
1023
978
-4%
973
-5%
1346
32%
957
-6%
1137
11%
WLAN
923
794
-14%
865
-6%
909
-2%
912
-1%
743
-20%
Last
296
218
-26%
198
-33%
408
38%
283
-4%
198
-33%

Pro

+ helles, exakt kalibriertes 120Hz-Display
+ flüssiger Touchscreen
+ schickes und stabiles Gehäuse
+ viel Leistung
+ gute Akkulaufzeiten
+ flexibles Kamerasystem
+ schneller Speicher
+ kein Drosseln
+ exakte Ortung
+ viele LTE-Frequenzen
+ IP-Zertifizierung
+ schnelle Ladetechnik

Contra

- nur durchschnittliche Sprachqualität
- hohe Erwärmung unter Last
- nur USB-2.0-Kabel im Lieferumfang
- kein mmWave bei 5G
- kein VHT160 bei Wifi 6

Fazit – Hochwertig und teurer

Im Test: OnePlus 8 Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von OnePlus Deutschland.
Im Test: OnePlus 8 Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von OnePlus Deutschland.

Das OnePlus 8 Pro ist wieder ein tolles Smartphone geworden und auch für seine Ausstattung immer noch relativ günstig, wenn man es mit anderen Herstellern vergleicht. Dennoch ist die magische 1.000-Euro-Grenze nun fast erreicht und damit ist das OnePlus 8 Pro kein Preisbrecher, sondern ein niedrig bepreistes High-End-Smartphone mit guter Ausstattung.

Dazu gehört das großartige 120-Hz-Display, das von extrem hoher Helligkeit bis zu HDR10+ alles auffährt. Die Kalibrierung ab Werk macht das Handy auch für professionelle Bildbearbeiter brauchbar und dank 240 Hz Abtastrate macht die Steuerung über den Touchscreen noch mehr Spaß.

Neue Features, neuer Preis: Das OnePlus 8 Pro bietet Spitzentechnik, ist aber nicht mehr ganz günstig.

Hohe Leistungswerte, kein Drosseln und keine Abstürze mehr unter langer Last, brauchbare Akkulaufzeiten, flottes Laden, aktuelle Software, schnellere Speicher, was will man mehr? Nun, nachlegen könnte OnePlus noch bei der Sprachqualität und bei der Erwärmung, die erneut recht hoch ausfällt.

Insgesamt aber liefern die Chinesen ein tolles High-End-Smartphone ab, das nun auch Fanwünsche wie IP-Zertifizierung und drahtloses Laden erfüllt.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

OnePlus 8 Pro - 21.04.2020 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
91%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
97%
Konnektivität
53 / 70 → 76%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
91%
Display
93%
Leistung Spiele
61 / 64 → 95%
Leistung Anwendungen
83 / 86 → 96%
Temperatur
82%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 90 → 84%
Kamera
78%