Notebookcheck

PCIe-SSD: Adata stellt schnelle XPG SX9000 vor

PCIe-SSD: Adata stellt schnelle XPG SX9000 vor
PCIe-SSD: Adata stellt schnelle XPG SX9000 vor
Das neue Topmodell des Herstellers soll bei einer Speicherkapazität von bis zu einem Terabyte sequenzielle Geschwindigkeit von bis zu 2,8 GByte/s erreichen.

Die im M.2 2280-Format erhältliche SX9000 wird über vier PCIe 3.0-Lanes angebunden und unterstützt NVMe 1.2. Der Marvell-Controller soll in Kombination mit dem DRAM-Cache und den eigentlichen MLC-Speicherzellen für eine hohe Geschwindigkeit sorgen und unterstützt die LDPC-Fehlerkorrektur. 

Die Datenübertragungsgeschwindigkeit des Terabyte-Modells beziffert Adata mit bis zu 2.800 MByte/s lesend und 2.350 MByte/s schreibend, jeweils bei sequenziellen Übertragung. Im Datenblatt stellt Adata ausführlich die bei verschiedenen Benchmarks erreichten Werte gegenüber - wobei es naturgemäß zu großen Differenzen kommt. Beim kleinsten Modell liegen die Datenraten noch bei 2.700 respektive 2.200 MByte/s, die Anzahl der zufälligen Lese- und Schreiboperationen bei 200.000 und 220.000.

Herstellerangaben zufolge sollen sich die Laufwerke jeweils 1.000 Mal beschreiben lassen (TBW), die Haltbarkeit (MTBF) gibt Adata mit 2 Millionen Betriebsstunden an. Eine fünfjährige Herstellergarantie wird gewährt. 

Aktuell liegen noch keine Information zu einem Veröffentlichungsdatum oder Preis vor, der Preis für das Topmodell dürfte unserer Einschätzung zufolge aber bei über 500 Euro liegen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > PCIe-SSD: Adata stellt schnelle XPG SX9000 vor
Autor: Silvio Werner, 19.08.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.