Notebookcheck

Kompakter Kühler: Jonsbo HP-625-Kühler ist 7,7 cm hoch

Kompakter Kühler: Jonsbo HP-625-Kühler ist 7,7 cm hoch
Kompakter Kühler: Jonsbo HP-625-Kühler ist 7,7 cm hoch
Der nur 13,8 x 12,3 x 7,7 Zentimeter große Jonsbo HP-625 soll Prozessoren mit einer TDP von bis zu 150 Watt zuverlässig kühlen können und wird mit einem beleuchteten Lüfter ausgeliefert.

Im Grunde genommen nutzt der Jonsbo HP-625 trotz kompakter Abmessungen alle aktuellen Techniken, die zur Kühlung einer CPU eingesetzt werden: Eine Bodenplatte leitet die entstehende Abwärme über sechs vernickelten 6-mm-Heatpipes an Aluminium-Kühlfinnen weiter. Die Höhe von 77 Millimetern inklusive Lüfter prädestiniert den HP-625 insbesondere für den Einsatz in kompakten Gehäusen. 

Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen, wie etwa dem neuen Brocken von Alpenföhn, sind die Lamellen aber horizontal statt vertikal ausgerichtet. Der Lüfter bläst dabei kühle Luft von oberhalb der CPU nach unten (Top-Blower), wodurch auch umliegende Bauteile auf dem Mainboard gekühlt werden sollen.

Der verwendete 12-cm-Lüfter soll in einem Drehzahlbereich von 600 - 1.600 Umdrehungen in der Minute operieren und dabei zwischen 20,5 und 28,5 dBA emittieren. Die Lüfter sind je nach gewählter Modellvariante mit blauen, roten, oder weißen LEDs ausgestattet.

Die Lüfter sind ab sofort ab 37 Euro bei ersten Händlern gelistet, die Montage ist auf den Sockeln LGA 775, 1155/1156/1150/1151 und den AMD-Plattformen FM1, FM2, AM2, AM2+, AM3, AM3+ und AM4 möglich. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Kompakter Kühler: Jonsbo HP-625-Kühler ist 7,7 cm hoch
Autor: Silvio Werner, 19.08.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.