Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Thermalright bietet speziellen Kühler für Ryzen-Prozessoren an

Thermalright bietet speziellen Kühler für Ryzen-Prozessoren an
Thermalright bietet speziellen Kühler für Ryzen-Prozessoren an
Thermalright bietet mit dem ARO-M14 eine spezielle Auflage des Macho-Kühlers an, der sich speziell an Besitzer einer AM4-Plattform richtet und deshalb auch mit einer speziellen Bodenplatte ausgestattet ist. Die Kühlleistung ist Herstellerangaben zufolge nach wie vor hoch.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der ARO-M14 ist mit einer vernickelten Bodenplatte ausgestattet, wobei die Bodenplatte auf die Montage auf einem AM4-System angepasst und mit zusätzlichen Bohrungen versehen ist. Montagematerial für Intel-Prozessoren fehlt.

Der ARO-M14 ist ansonsten in der Funktion identisch zum HR-02 Macho und ist demnach mit sechs 6-Millimeter-Heatpipes ausgestattet. Der mitgelieferte PWM-Lüfter kann bis zu 125 m³ in der Stunde abführen, wobei die Lautstärke dann bei 21 dBA liegt. Das Gesamtsystem soll Thermalright zufolge 240 Watt Abwärme abführen können - da der aktuelle Ryzen 1800X lediglich mit einer TDP von 95 Watt spezifiziert ist, dürften sich auch bei starker Übertaktung kaum Probleme ergeben.

Obwohl funktional alles beim Alten bleibt, gibt es optisch jedoch Besonderheiten: So wird der ARO-M14 in den Farben Orange und Grau angeboten und kommt zudem mit einem Ryzen-Logo. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 50 Euro.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3829 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Thermalright bietet speziellen Kühler für Ryzen-Prozessoren an
Autor: Silvio Werner, 15.04.2018 (Update: 15.05.2018)