Notebookcheck

Apple Watch: Endlich Support für eigene Watchfaces?

Apple Watch: Endlich Support für eigene Watchfaces? (Bild: Apple)
Apple Watch: Endlich Support für eigene Watchfaces? (Bild: Apple)
Die populäre Apple Watch unterstützt trotz vier Jahren am Markt noch keine Ziffernblättern von Drittherstellern. Nun berichten Medien, dass dieser Support mit watchOS 4.3.1 kommen könnte und berufen sich dazu auf Fragmente im Code.

Bereits seit 2014 bietet Apple Smartwatches an, wobei die Produktkategorie als solches zwar ein eher behäbiges Wachstum zeigt, die Apple Watch im letzten Jahr aber die Erwartungen von Analysten sogar deutlich übertreffen konnte.

Seit der ersten Veröffentlichung der Uhr fordern Entwickler aber auch die Möglichkeit, eigene Watchfaces, also digitale Ziffernblätter zu entwerfen. Diese können bislang nur von Apple eingespielt werden.

Nun berichtet 9to5Mac, dass ein in watchOS 4.3.1 vorhandenes Code-Fragment auf die kommende Unterstützung von Ziffernblätter von Drittanbietern hinweist. Völlig unklar ist derweil, wann die Unterstützung tatsächlich auch für alle Nutzer kommt und somit auch die Entwicklung von entsprechenden Ziffernblätter dann auch für Entwickler attraktiv wird.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Apple Watch: Endlich Support für eigene Watchfaces?
Autor: Silvio Werner, 15.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.