Notebookcheck Logo

Porsche Taycan: Der Elektrobolide speist als Pufferspeicher im Pilotversuch Energie ins Stromnetz ein

Porsche: Der Taycan als Pufferspeicher für das Stromnetz könnte bald Realität in der Serie werden. Ein Pilotversuch verläuft vielversprechend.
Porsche: Der Taycan als Pufferspeicher für das Stromnetz könnte bald Realität in der Serie werden. Ein Pilotversuch verläuft vielversprechend.
Elektroautos verbrauchen beim Fahren Strom. Werden die E-Autos nicht gefahren, dann sollen die Stromer künftig auch Energie zurück ins Stromnetz speisen können. Porsche arbeitet mit seinem Tycan an einer solchen Lösung und testet eine sogenannte Vehicle-to-Grid (V2G)-Lösung bereits in einem vielversprechenden Pilotversuch mit dem Elektro-Sportwagen.

Klingt doch super: Falls der Stromer nicht gefahren wird, speist das Elektroauto automatisch Energie ins öffentliche Stromnetz ein. Im Verbund vieler E-Autos, quasi als intelligenter Schwarm von smarten Strompuffern, lassen sich dadurch beispielsweise Schwankungen im Stromnetz ausgleichen. Die Fachwelt spricht bei solchen Elektroauto basierten Pufferspeicher-Lösungen, mit denen sich Energie aus den Batterien von Elektrofahrzeugen zurück ins Energiesystem speisen lässt, von sogenannten "Vehicle-to-Grid"-Technologien, kurz V2G.

Autohersteller, Netzbetreiber und Technologieunternehmen arbeiten bereits seit geraumer Zeit am "virtuellen Kraftwerk" mit Elektroautos, das neben weiteren Anwendungen unter dem großen Dach von "Vehicle-to-Everything" (V2X) beispielsweise auch Lösungen für Vehicle-to-Home (V2H) und Vehicle-to-Building (V2B) umfasst. Jetzt zu Porsche.

Bild: Porsche - Dass Hochvolt-Batterien von Elektroautos Strom puffern können, hat jetzt ein realitätsnaher Pilotversuch ergeben. Dabei wurden fünf Serien-Taycan ans Stromnetz angeschlossen.
Bild: Porsche - Dass Hochvolt-Batterien von Elektroautos Strom puffern können, hat jetzt ein realitätsnaher Pilotversuch ergeben. Dabei wurden fünf Serien-Taycan ans Stromnetz angeschlossen.

In einem realitätsnahen Pilotversuch testet Porsche mit dem Elektroboliden Taycan und der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW sowie das Beratungsunternehmen Intelligent Energy System Services (IE2S) aus, wie die Hochvolt-Batterien des vollelektrischen Porsche Taycan als intelligenter Schwarm den Strom puffern können. Im V2G-Versuch befinden sich fünf Serienfahrzeuge des Taycan, die sowohl in häuslicher Umgebung als auch unter Laborbedingungen über den für die Tests angepassten Porsche Home Energy Manager (HEM) ans Stromnetz angeschlossen werden.

Bild: Porsche - So kann die Elektromobilität in das intelligente Stromnetz der Zukunft integriert werden.
Bild: Porsche - So kann die Elektromobilität in das intelligente Stromnetz der Zukunft integriert werden.

Porsche sieht im Taycan-Pilotversuch viel Zukunftspotenzial. Der V2G-Pilotversuch habe vielversprechende Ergebnisse geliefert, so Porsche. Ein derartiges Pooling-System lasse sich nicht nur für den Regelleistungsmarkt nutzen, auch erweiterte Lösungen für Green Charging und andere Vehicle-to-Grid-Anwendungen seien denkbar. Die V2G-Lösungen würden sich auch für Besitzer eines Elektroautos rentieren, da sie sich ihren Beitrag zur Regelenergie finanziell vergüten lassen können.

Bild: Porsche - Wenn sie gerade nicht gefahren werden, könnten Elektroautos künftig ebenso Energie ins öffentliche Stromnetz zurückspeisen.
Bild: Porsche - Wenn sie gerade nicht gefahren werden, könnten Elektroautos künftig ebenso Energie ins öffentliche Stromnetz zurückspeisen.

Das im Taycan-Pilotversuch getestete und von IE2S entwickelte, Cloud-basierte Pooling-System passt die Ladevorgänge des E-Autos koordiniert in Echtzeit an. Zum Test wurde das Pooling-System an die Hauptschaltleitung von TransnetBW in Wendlingen bei Stuttgart angebunden. Die Messungen zur Energieeinspeisung erfolgten im Leitsystem, im Taycan, an den Mobile Chargern und HEM sowie im Pooling-System selbst.

Bild: Porsche - Der Porsche Home Energy Manager überwacht den Energie- und Stromverbrauch. Er schützt den Hausanschluss vor Überlastung ("Blackout-Schutz") und ermöglicht die Nutzung von Smart-Charging-Funktionen.
Bild: Porsche - Der Porsche Home Energy Manager überwacht den Energie- und Stromverbrauch. Er schützt den Hausanschluss vor Überlastung ("Blackout-Schutz") und ermöglicht die Nutzung von Smart-Charging-Funktionen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Porsche Taycan: Der Elektrobolide speist als Pufferspeicher im Pilotversuch Energie ins Stromnetz ein
Autor: Ronald Matta,  8.04.2022 (Update:  8.04.2022)