Notebookcheck Logo

Elektrischer Porsche 911 mit Festkörperbatterie in Planung

Ob der elektrische Porsche 911 am sagenhaften Design des Verbrenners festhalten wird, ist noch nicht bekannt (Bild: Porsche)
Ob der elektrische Porsche 911 am sagenhaften Design des Verbrenners festhalten wird, ist noch nicht bekannt (Bild: Porsche)
Der überaus erfolgreiche Porsche Taycan, der auf einigen Märkten schon die Verkaufszahlen des Porsche 911 übertrifft, hat den Stuttgarter Autokonzern wohl davon überzeugt, eine vollelektrische Modellvariante des legendären und ursprünglich luftgekühlten Sportwagens zu entwickeln.

Wie viele andere etablierten Autohersteller auf der Welt, hat auch Porsche den Umschwung zur E-Mobilität vor allem mit komplett neu konstruierten vollelektrischen Fahrzeugmodellen wie dem 2019 vorgestellten Porsche Taycan bestritten. Neuen Informationen zufolge soll neben dem heiß erwarteten elektrischen Porsche Macan nun auch an einer elektrischen Modellvariante des legendären Porsche 911 gearbeitet werden.

Obwohl derartige Gerüchte in der Vergangenheit meist vehement dementiert wurden, arbeitet das Unternehmen aus Zuffenhausen laut einem Bericht des Manager-Magazins nun in der Tat an einem elektrischen Porsche 911. Ein grober Termin zur Markteinführung ist dabei offenbar noch nicht verfügbar, die Elektro-Version des ikonischen Sportwagens soll aber noch in diesem Jahrzehnt erscheinen. Anscheinend soll der Autobauer beim elektrischen Porsche 911 außerdem auf die hochmodernen Festkörperbatterien des amerikanischen Herstellers Quantumscape setzen, die zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch extrem teuer und nicht marktreif sind.

Mit ihrer höheren Energiedichte sollen die Festkörperbatterien unter anderem für große Fortschritte bezüglich der Ladezeiten sorgen, was einem sportlich fahrbaren Elektroauto wie dem Porsche 911 natürlich besonders zugute käme. Da es jedoch auch Zweifel an dieser neuen Batterie-Technologie gibt, sollten Porsche-Fans nicht fest damit rechnen, dass diese Pläne für einen Elektro-Porsche 911 letztendlich auch in genau dieser Form umgesetzt werden. Auch die endgültige Entscheidung des Vorstands bezüglich dieses Vorhabens steht derzeit wohl noch aus.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 199 Euro bei Amazon erhältlich

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Elektrischer Porsche 911 mit Festkörperbatterie in Planung
Autor: Enrico Frahn, 28.03.2022 (Update: 28.03.2022)