Notebookcheck Logo

Porsche geht in die Elektrosportwagen-Offensive: Bis 2030 mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge

Bild: Porsche - Offensive bei Porsche für E-Sportwagen: Mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge bis 2030.
Bild: Porsche - Offensive bei Porsche für E-Sportwagen: Mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge bis 2030.
Alle Automobilhersteller beschwören ihren Aufbruch ins Zeitalter der Elektromobilität. Elektroautos werden nicht zuletzt angesichts horrender Spritpreise immer beliebter, auch in Deutschland. Porsche-Chef Blume kündigte die weitere konsequente Elektrifizierung der Porsche-Baureihen an. Das Ziel: Mehr als 80 Prozent reine Elektrosportwagen von Porsche bis 2030.

Während Volkswagen den Börsengang für seine Sportwagenmarke Porsche mit Hochdruck vorbereitet, musste Porsche die Produktion für den vollelektrischen Taycan im Werk Zuffenhausen stoppen, weil wichtige Zulieferer in der Ukraine wegen des Krieges ausfallen. Erst ab Montag sollen laut Porsche die Taycan-Bänder wieder mit reduzierter Geschwindigkeit anlaufen. Porsche-Chef Oliver Blume ließ während der jüngsten Präsentation der Jahresbilanz 2021 mit weiteren interessanten Statements aufhorchen.

Blume sprach unter anderem davon, dass Porsche künftig noch enger und intensiver mit Apple zusammenarbeiten will. Details über die mysteriöse Zusammenarbeit von Porsche und Apple und mögliche gemeinsame Projekte der beiden Unternehmen verriet der Porsche-CEO allerdings nicht. Apple arbeitet gemäß Informationen aus Zulieferkreisen seit geraumer Zeit an einem eigenen Elektroauto, das bald auf den Mark kommen könnte. Das oft als Apple iCar bezeichnete E-Auto aus Cupertino hat Apple-Chef Tim Cook allerdings bis dato nicht offiziell bestätigt.

Bild: Porsche - Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche, und Lutz Meschke, Mitglied des Vorstandes, Finanzen und IT, haben am Freitag die Zahlen des Geschäftsjahres 2021 bekanntgegeben.
Bild: Porsche - Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche, und Lutz Meschke, Mitglied des Vorstandes, Finanzen und IT, haben am Freitag die Zahlen des Geschäftsjahres 2021 bekanntgegeben.

Dafür konkretisierte Blume das bereits im Februar 2021 verkündete Ziel, dass Porsche bis zum Jahr 2030 rund 80 Prozent seiner Neufahrzeuge als Elektroautos verkaufen will. War damals noch die Rede von elektrifizierten Porsches, also vollelektrische oder Plug-in-Hybrid-Sportwagen, so heißt nun das Ziel für Porsche: "Im Jahr 2030 soll der Anteil aller Neufahrzeuge mit einem vollelektrischen Antrieb bei mehr als 80 Prozent liegen."

Im Jahr 2025 will Porsche die Hälfte aller neu verkauften Sportwagen als vollelektrische oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge verkaufen. 2021 konnte Porsche bereits die Auslieferungszahlen des vollelektrischen Taycan mit 41.296 E-Autos mehr als verdoppeln. Damit überholte der Taycan sogar den Sportwagenklassiker Porsche 911 (38.464 Fahrzeuge). Bis 2025 will der Sportwagenhersteller seinen Mittelmotorboliden Porsche 718 nur noch als reinen Elektrosportwagen anbieten.

Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, investiert Porsche gemeinsam mit Partnern in Premium-Ladestationen und eine eigene Lade-Infrastruktur. Zudem kündigte Porsche weitere umfangreiche Investitionen an, die in Kerntechnologien wie Batteriesysteme und Modulfertigungen fließen. In der neugegründeten Cellforce Group entwickelt und produziert Porsche Hochleistungsbatteriezellen, die bis zum Jahr 2024 Serienreife erreichen sollen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Porsche geht in die Elektrosportwagen-Offensive: Bis 2030 mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge
Autor: Ronald Matta, 23.03.2022 (Update: 23.03.2022)