Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Preiswerter Mini-PC Zotac ZBOX edge im Test

Ein lautloser Office-PC! Das neue Zotac Barebone ZBOX edge kommt ohne eine aktive Kühleinheit aus, was einen lautlosen Betrieb ermöglicht. Leistungstechnisch muss aber mit Einschränkungen gelebt werden. Was das im Detail bedeutet, haben wir in diesem Review für Sie aufgearbeitet.
Sebastian Bade, 👁 Klaus Hinum, Klaus Hinum, 🇺🇸 🇮🇹 ...
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die edge der Zotac-C-Serie basiert auf einem Intel-Gemini-Lake-SoC mit einer sehr geringen TDP von nur 6 Watt, was eine passive Kühlung ermöglicht. Der Intel Celeron N4100 taktet mit 1,1 GHz in der Basis und erreicht unter Last bis zu 2,4 GHz. Für einfache Office-Aufgaben reicht der Quad-Core-Prozessor aus. Trotz der passiven Kühlung ist der Mini-PC mit nur 32 Millimetern sehr flach. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass im Inneren kein Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwert ist. Stattdessen muss auf ein M.2-Massenspeicher zurückgegriffen werden, was aber auch kein Problem sein sollte. Beim Arbeitsspeicher haben die Nutzer die Möglichkeit das Barebone mit zwei SO-Dimm-Modulen zu bestücken.

Für knapp 200 Euro steht die Zotac ZBOX edge in den Regalen diverser Onlineshops. Dabei muss aber bedacht werden, dass es sich hierbei um ein Barebone-System handelt. Also Massenspeicher und Arbeitsspeicher sowie eine Lizenz für das Betriebssystem müssen separat erworben werden.

Bei den Anschlüssen bietet der Mini-PC eine solide Grundlage. Mit insgesamt drei USB-Ports lassen sich diverse externe Geräte verbinden. Allerdings ist einer davon als Typ-C-Anschluss verbaut, was die Nutzung von gängigen USB-Geräten etwas einschränkt, wenn bereits eine Maus und eine Tastatur angeschlossen sind. Weiterhin gibt es Dual-GBit-LAN und einen SD-Kartenleser. Außerdem lassen sich Displays über HDMI oder DisplayPort ansteuern. Für die drahtlose Netzwerkverbindung gibt es ein Wi-Fi 5 Modul, welches auch gleichzeitig Bluetooth 4.2 unterstützt. Zum Lieferumfang gehört auch ein kleines 40-Watt-Netzteil.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gehäuse & Ausstattung

Beim Gehäuse der Zotac ZBOX edge kommt überwiegend Kunststoff und Aluminium zum Einsatz. Optisch und auch haptisch hinterlässt das Gerät einen hochwertigen Eindruck. Wer das Barebone komplettieren möchte, muss die Unterseite demontieren, was eine Leichtigkeit ist. RAM und SSD sind schnell eingebaut und das Gerät ist nach der Installation des Betriebssystems einsatzbereit.  

Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge
Zotac ZBOX edge

Leistung - Für den Alltag ausreichend

Bei der Zotac ZBOX edge handelt es sich um ein sehr sparendes Office-System. Der Intel Celeron N4100 ist mit einer TDP von nur 6 Watt spezifiziert und kommt somit ohne eine aktive Kühleinheit aus. Das Quad-Core-SoC reicht für einfache Office-Aufgaben. Für den Test haben wir den Mini-PC mit 16 GB Arbeitsspeicher und einer 256 GB großen SSD bestückt. Zu beachten gibt es jedoch, dass nur SATA-SSDs unterstützt werden. Schnellere NVMe-SSDs können leider nicht verwendet werden. 

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWiNFO
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Prozessor

Als Prozessor dient ein mobiles SoC mit 4 Atom-basierten Kernen und 4 Threads. Damit ist der kleine PC für Multi-Thread-Anwendungen für den täglichen Office-Einsatz bestens geeignet. Der Basistakt des Intel Celeron N4100 beträgt 1,1 GHz und erreicht im Turbo bis zu 2,4 GHz.

Im Test konnte das sparsame SoC eine ausreichende Leistung erzielen und ein besseres Durchschnittsergebnis erreichen. Im Vergleich zu den leistungsstärkeren Core i5 SoCs muss sich unser Testsample aber deutlich geschlagen geben. Aufgrund der geringen TDP von nur 6 Watt kann das SoC nicht mehr Leistung bereitstellen. Eine höhere Leistungsaufnahme des Intel Celeron N4100 konnten wir unter Last haben bei unserem Testgerät nicht feststellen. 

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
168 Points ∼100% +140%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
165 Points ∼98% +136%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
117 Points ∼70% +67%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
108 Points ∼64% +54%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
84 Points ∼50% +20%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
70 Points ∼42%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (62 - 71, n=12)
68.1 Points ∼41% -3%
CPU Multi 64Bit
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
790 Points ∼100% +231%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
687 Points ∼87% +187%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
298 Points ∼38% +25%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
261 Points ∼33% +9%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
239 Points ∼30%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
220 Points ∼28% -8%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
211 (209.9min - 211.39max) Points ∼27% -12%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (161 - 254, n=12)
206 Points ∼26% -14%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1.91 Points ∼100% +130%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1.88 Points ∼98% +127%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1.33 Points ∼70% +60%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1.28 Points ∼67% +54%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
0.83 Points ∼43%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (0.8 - 0.83, n=3)
0.82 Points ∼43% -1%
CPU Multi 64Bit
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
8.66 Points ∼100% +199%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
7.55 Points ∼87% +160%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
3.26 Points ∼38% +12%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
2.9 Points ∼33%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
2.86 Points ∼33% -1%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (2.13 - 2.9, n=3)
2.4 Points ∼28% -17%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (2437 - 3527, n=7)
3032 Seconds * ∼100% -22%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
2490.2 Seconds * ∼82%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
676.2 Seconds * ∼22% +73%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
584.9 Seconds * ∼19% +77%
wPrime 2.10
1024m
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
731.5 s * ∼100% -24%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (591 - 790, n=3)
724 s * ∼99% -22%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
620 s * ∼85% -5%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
591.026 s * ∼81%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
558 s * ∼76% +6%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
217.837 s * ∼30% +63%
32m
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
23.1 s * ∼100% -22%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (19 - 22.5, n=3)
20.3 s * ∼88% -7%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
19.5 s * ∼84% -3%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
18.97 s * ∼82%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
18 s * ∼78% +5%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6.78 s * ∼29% +64%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
49.35 (49.1min - 51.6max) fps ∼100% +203%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
19.3 fps ∼39% +18%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
16.46 fps ∼33% +1%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
16.3 (16.2min - 16.5max) fps ∼33%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
13.75 fps ∼28% -16%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (11.8 - 16.3, n=3)
13.3 fps ∼27% -18%
Pass 1
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
184.5 (184min - 186max) fps ∼100% +137%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
105 fps ∼57% +35%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
88.46 fps ∼48% +14%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
77.7 (76.8min - 78.9max) fps ∼42%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
74 fps ∼40% -5%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (57.7 - 77.7, n=3)
64.5 fps ∼35% -17%
TrueCrypt
Serpent Mean 100MB
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
0.48 GB/s ∼100% +196%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
0.166 GB/s ∼35% +2%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
0.162 GB/s ∼34%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (0.156 - 0.162, n=3)
0.1587 GB/s ∼33% -2%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
0.142 GB/s ∼30% -12%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0.133 GB/s ∼28% -18%
Twofish Mean 100MB
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
0.79 GB/s ∼100% +235%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
0.283 GB/s ∼36% +20%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
0.245 GB/s ∼31% +4%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
0.236 GB/s ∼30%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (0.222 - 0.236, n=3)
0.2303 GB/s ∼29% -2%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0.199 GB/s ∼25% -16%
AES Mean 100MB
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4.7 GB/s ∼100% +176%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1.7 GB/s ∼36% 0%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
1.7 GB/s ∼36%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (1.7 - 1.7, n=3)
1.7 GB/s ∼36% 0%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1.5 GB/s ∼32% -12%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
1.3 GB/s ∼28% -24%
Geekbench 4.1 - 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
16172 Points ∼100% +208%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
13949 Points ∼86% +165%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
5259 Points ∼33%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (4713 - 5404, n=7)
5188 Points ∼32% -1%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
5066 Points ∼31% -4%
64 Bit Single-Core Score
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4871 Points ∼100% +174%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
3680 Points ∼76% +107%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2613 Points ∼54% +47%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (1731 - 1799, n=7)
1779 Points ∼37% 0%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
1775 Points ∼36%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
428 Points ∼100% +176%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
418 Points ∼98% +170%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
200 Points ∼47% +29%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
155 Points ∼36%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (151 - 155, n=7)
153 Points ∼36% -1%
CPU (Multi Core)
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1820 Points ∼100% +233%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1581 Points ∼87% +190%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
546 Points ∼30%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
491 Points ∼27% -10%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (368 - 560, n=7)
440 Points ∼24% -19%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6.28 fps ∼100% +345%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5.16 fps ∼82% +266%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
1.41 fps ∼22%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (0.974 - 1.5, n=6)
1.211 fps ∼19% -14%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0 fps ∼0% -100%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench-R15-Multi-Schleife

Beim Lasttest mit der Cinebench-R15-Multi-Schleife zeigt sich, dass das Kühlsystem mit der geringen TDP des 6 Kerners kein Problem hat. Das erste Ergebnis zeigt hier den Durchlauf mit der bestmöglichen Nutzung des Turbos, welcher aber nur kurzzeitig anliegt. Nach dem ersten Durchlauf pendelt sich das Ergebnis auf einem stabilen Niveau ein.

0153045607590105120135150165180195210225240244.84238.97239.38238.53238.39238.33237.31237.82237.95237.16237.71237.36238.11238.53236.94238.53238.15238.35237.99236.97238.08237.4238.04236.78238.35239.26236.59237.49238.73237.73238.26237.4238237.55237.46238.75237.53237.2237.38237.45238.31237.75237.57236.85237.62238.46236.41237.86237.75237.16Tooltip
: Ø238 (236.41-244.84)

System Performance

Die synthetischen Benchmarks absolviert der kleine Mini-PC von Zotac gut. Allerdings variiert die Performance aufgrund der verbauten Komponenten, sodass hier unter Umständen mit RAM der im Dual-Channel-Modus arbeitet bessere Ergebnisse erwartet werden können. Das subjektive Empfinden spiegelt sich im Testergebnis wider. So sollten die Anwender der ZBOX edge nicht zu viel zumuten, da es sonst zu kurzen Wartezeiten kommen kann.

PCMark 10
Score
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4019 Points ∼100% +139%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2391 Points ∼59% +42%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
1682 Points ∼42%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (1502 - 1920, n=9)
1639 Points ∼41% -3%
Productivity
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6494 Points ∼100% +139%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
4084 Points ∼63% +50%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (2567 - 2993, n=9)
2761 Points ∼43% +1%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
2721 Points ∼42%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
4588 Points ∼100% +77%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4286 Points ∼93% +65%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
4046 Points ∼88% +56%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
3732 Points ∼81% +44%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (2590 - 3191, n=9)
2895 Points ∼63% +12%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
2590 Points ∼56%
Home Score Accelerated v2
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
3667 Points ∼100% +105%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
3526 Points ∼96% +98%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
3062 Points ∼84% +72%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2901 Points ∼79% +63%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (1670 - 2259, n=12)
1912 Points ∼52% +7%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
1785 Points ∼49%
Creative Score Accelerated v2
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5005 Points ∼100% +138%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
4395 Points ∼88% +109%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
3594 Points ∼72% +71%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
2100 Points ∼42%
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (1716 - 2119, n=4)
1990 Points ∼40% -5%
Storage Score v2
Durchschnittliche Intel Celeron N4100
  (4670 - 4818, n=2)
4744 Points ∼100% +2%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
4670 Points ∼98%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4233 Points ∼89% -9%

Grafikkarte

Von einer reinen Grafikkarte kann man nicht reden. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine iGPU welche auf den Namen Intel UHD Graphics 600 hört. 4K-Displays lassen sich über die beiden externen Schnittstellen mit 60 Hz ansteuern, was für den Büroeinsatz ausreichend ist. Die 3D-Performace ist allerdings nicht wirklich vorhanden, was sich auch in den durchgeführten Benchmarks zeigt. Für 3D-Spiele ist das System also nicht geeignet. Das ein oder andere Causal- oder Browser-Game sollte aber auch mit der ZBOX edge machbar sein.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
2322 Points ∼100% +292%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1914 Points ∼82% +223%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1853 Points ∼80% +212%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1458 Points ∼63% +146%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
1175 Points ∼51% +98%
Zotac ZBOX EDGE CI341, Intel Celeron N4100
1100, Intel UHD Graphics 600
593 Points ∼26%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 600
  (410 - 638, n=23)
550 Points ∼24% -7%
3DMark - 1920x1080 Fire Strike Graphics
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1479 Points ∼100%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1309 Points ∼89%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1202 Points ∼81%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1033 Points ∼70%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
770 Points ∼52%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 600
  (315 - 486, n=17)
421 Points ∼28%
3DMark 11 Performance
673 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.QHD
Dota 2 Reborn (2015) 40.2 17.4 7.3 6.9 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 4.52 2.16 1.55 1.12 fps
X-Plane 11.11 (2018) 6.47 4.88 4.44 fps
Strange Brigade (2018) 9.5 6.1 5.8 3.6 fps

Emissionen & Energie

Temperatur

Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: Prime95 solo

Die Temperaturen der Zotac ZBOX edge sind auch unter Last immer im unkritischen Bereich. Die Oberfläche des Gehäuses erwärm sich aufgrund der passiven Kühlung etwas mehr als gewöhnlich, ist mit gut 54 °C aber noch vertretbar. Beim SoC notieren wir beim Lasttest eine Temperatur von 64 °C, was auch ein normaler Wert ist. Beim Netzteil haben wir unter Belastung mit 41 °C ebenfalls einen guten Wert messen können. 

Zotac ZBOX edge beim Stresstest
Zotac ZBOX edge beim Stresstest
Zotac ZBOX edge beim Stresstest
Zotac ZBOX edge beim Stresstest
Netzteil der Zotac ZBOX edge beim Stresstest
Netzteil der Zotac ZBOX edge beim Stresstest

Geräuschemissionen

Emissionen durch aktive Kühlkomponenten gibt es bei der ZBOX edge von Zotac nicht. Das macht einen lautlosen Einsatz im Büro möglich. Auch unter Last beim Stresstest oder beim Datenzugriff auf die verbaute SSD haben wir keine elektronischen Geräusche oder Spulenfiepen feststellen können.

Energieaufnahme

Beim Energiebedarf kann Zotac mit der ZBOX edge ordentlich punkten, denn das sehr sparsame SoC benötigt nur maximal 6 Watt unter Last. Sicherlich benötigen auch die restlichen Komponenten etwas Energie, sodass wir beim Stresstest durchschnittlich 16 Watt dokumentierten. Im Leerlauf begnügt sich das kompakte System mit durchschnittlich 6 Watt. Das mitgelieferte 40-Watt-Netzteil ist somit völlig ausreichend.

Energieverbrauch im Leerlauf
Energieverbrauch im Leerlauf
Energieverbrauch beim Stresstest (Prime95)
Energieverbrauch beim Stresstest (Prime95)

Pro

+ sehr flaches und stabiles Gehäuse
+ geringer Energiebedarf
+ lautloser Betrieb
+ SD-Kartenleser
+ bis zu 5 Jahre Garantie (nach Registrierung)

Contra

- nur 2x USB-TypA

Fazit - Ein sparsamer Office-PC

Zotac ZBOX edge, zur Verfügung gestellt von Zotac Deutschland
Zotac ZBOX edge, zur Verfügung gestellt von Zotac Deutschland

Der Zotac ZBOX edge Mini-PC ist ein durchaus interessantes Gerät, wenn es um lautloses und sehr sparsames Arbeiten geht. Der Intel Celeron N4100 gehört zur Gemini-Lake-Familie und konnte im Test eine solide Leistung abliefern, die über dem Durchschnitt unser bereits dokumentierten Benchmark-Werte liegt. Für die alltäglichen Arbeiten im Büro ist der sparsame 4-Kerner aber ausreichend, wenn man ihn nicht mit zu vielen Aufgaben gleichzeitig füttert.

Mit der ZBOX edge bietet Zotac ein sehr preiswertes und dennoch ein hochwertig verarbeitetes Barebone-System für den Office-Betrieb an.

Wer sich das System nun kaufen möchte, muss aber bedenken, dass es sich um ein Barebone-System handelt. Hier muss also noch Arbeitsspeicher, ein Massenspeicher, sowie das Betriebssystem installiert werden. Somit relativiert sich der günstige Kaufpreis, welcher beim rund 200 Euro liegt, etwas. Bei dem Massenspeicher gibt es allerdings die Besonderheit, dass nur SATA-SSDs unterstützt werden.

Die Optik ist schlicht und bei der Verarbeitungsqualität gibt es keine Mängel. Die vorhandenen Anschlüsse bieten eine solide Basis, wenngleich wir einen dritten USB-TypA-Anschluss als Sinnvoll erachtet hätten. Die Möglichkeit zwei Displays anzuschließen ist gut, wie auch der vorhandene SD-Kartenleser.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Sebastian Bade
Sebastian Bade - Senior Tech Writer - 273 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Schon von klein auf interessierte ich mich für Technik und konnte dann auch den Wunschberuf „IT-Systemelektroniker“ erlernen. Im Anschluss begann meine 12-jährige Bundeswehrzeit, in der ich sehr viel dazugelernt habe und mein Wissen ständig auf dem neuesten Stand der Technik gehalten habe. Da ich dieses gerne teilen möchte, bietet Notebookcheck eine sehr gute Möglichkeit, es der breiten Masse anzubieten. Des Weiteren beschäftige ich mich viel mit Wasserkühlungen und Netzwerksicherheit.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Preiswerter Mini-PC Zotac ZBOX edge im Test
Autor: Sebastian Bade, 26.02.2021 (Update: 12.03.2021)