Notebookcheck

Intel Frost Canyon NUC mit Comet-Lake-i5-SoC im Test

Sebastian Bade, 👁 Klaus Hinum, Andrea Grüblinger, 11.02.2020

Kleiner Office-PC! Klein aber fein präsentiert sich Intels neueste NUC-Serie. Bekanntes Gehäuse aber neue Innereien sollen für mehr Leistung sorgen. Welche Auswirkungen das hat und welche Vorteile die neuen Comet-Lake-SoCs bieten, erfahren Sie in diesem Review.

Intel spendiert seinen Mini-PCs ein kleines Upgrade in Sachen CPU-Performance, denn alle neuen Modelle basieren auf Intels aktueller Comet-Lake-Serie. Für dieses Review hat uns Intel mit zwei kleinen Barebones versorgt. Zum einen mit dem Intel NUC Kit mit Intel Core i5-10210U, den wir uns in diesem Review widmen und zum anderen mit dem etwas größeren und schnelleren NUC-PC mit Intel Core i7-10710U, welchen wir uns hier genauer angeschaut haben.

Verbessert hat Intel auch die Mikrofone an der Vorderseite, um die Sprachbefehle besser verarbeiten zu können. Insgesamt kommen nun vier Mikrofone zum Einsatz. Optisch gibt es sonst keine Unterschiede zu den Vorgängermodellen. Unser Testsample ist jedoch mit geringer Bauhöhe deutlich kleiner als das größere Pendant, welches zudem mit einem 2,5-Zoll-Massenspeicher bestückt werden kann. Die flachere Version muss darauf leider verzichten. Erwähnenswert ist aber noch, dass sowohl das i5- als auch das i7-Modell mit geringer und höherer Bauhöhe angeboten werden.

Unser Intel NUC mit Core-i5-SoC ist außerdem mit 8 GB Arbeitsspeicher und einer 256-GB-SSD bestückt. Dieses Bundle inklusive Windows-Lizenz wechselt für knapp 750 Euro den Besitzer. Zum Lieferumfang gehört natürlich auch das 65-Watt-Netzteil, welches neben dem flachen Mini-PC schon sehr gewaltig wirkt.

Intel NUC10i5FNK
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, 26.20.100.7262 DCH
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2666, Dual-Cannel, 2 von 2 verbaut, max. 64 GB
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1, 256 GB 
, 200 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek Audio
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm Klinke, Card Reader: SD
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 36 x 117 x 112
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Sonstiges
36 Monate Garantie
Gewicht
493 g, Netzteil: 315 g
Preis
749 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Beim Gehäuse hat sich nicht viel verändert: Immer noch überwiegen Kunststoff und Metall, wenngleich das kompakte Gehäuse sehr robust wirkt und einen wertigen Eindruck hinterlässt. Die Oberseite in Klavierlackoptik sieht vermutlich nur beim Kauf schick und edel aus. Nach einiger Zeit verewigen sich hier viele kleine Mikrokratzer und trüben die schicke Optik. Außerdem zieht die glänzende Oberfläche Fingerabdrücke förmlich an. Mit vier kleinen Schrauben ist die Bodenplatte fixiert, welche sich schnell und leicht entfernen lässt. Danach hat man Zugriff auf die verbauten Komponenten.

Die Anschlüsse verteilen sich überwiegend auf Vorder- und Rückseite, wenngleich noch ein SD-Kartenleser (UHS-II) auf der linken Seite angebracht ist. Insgesamt finden wir vier USB-3-Schnittstellen, wovon eine als TypC vorhanden ist. Einmal HDMI-2.0b, einmal Thunderbolt 3 und ein LAN-Anschluss komplettieren die wichtigsten Ports. Einen Klinkenanschluss für Audioübertragung bietet das neue NUC ebenfalls. Ein zweiter HDMI-Anschluss ist allerdings gestrichen worden. Wer dennoch auf ein Dual-Monitor-Setup nicht verzichten möchte, kann über Thunderbolt 3 mit Hilfe eines Adapters glücklich werden.

In unserer Testausstattung bringt der Mini-PC nur 493 Gramm auf die Waage. Das Netzteil schlägt dann noch einmal mit 315 Gramm zu Buche.

Intel NUC (NUC10i5FNKPA) Vorderseite (Quelle: Intel)
Vorderseite (Quelle: Intel)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA) Rückseite (Quelle: Intel)
Rückseite (Quelle: Intel)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA) (Quelle: Intel)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)
Intel NUC (NUC10i5FNKPA)

Leistung - Officealltag bestanden!

Die Leistung des Intel NUC NUC10i5FNK ist für ein einfaches Officesystem sehr gut. Der Intel Core i5-10210U ist zudem recht sparsam und zusammen mit dem 8 GB großen Arbeitsspeicher ist der Mini-PC für die gängigsten Büroanwendungen sehr gut geeignet. Die 256 GB große SSD bietet NVMe-Support und somit auch gute Übertragungsraten und geringe Latenzen bei der Zugriffszeit. Als Grafikeinheit dient eine Intel UHD Graphics 620. Diese ist keine Unbekannte, denn in Notebooks ist die iGPU als Teil des SoC sehr weit verbreitet.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
HWiNFO
Intel Extreme Utility
Intel Extreme Utility (Benchmark)
 
 
 
 

Prozessor

Als zentrale Recheneinheit dient im Intel NUC NUC10i5FNK ein mobiles SoC, welcher primär im Laptopbereich eingesetzt wird. Dieses SoC bietet mit der Intel UHD Graphics 620 zugleich eine integrierte Grafikeinheit für die Bildausgabe. Aufgrund des ursprünglichen Einsatzzweckes im mobilen Bereich ist der verbaute Intel Core i5-10210U sehr sparsam. Dadurch lassen sich sehr kleine Geräte mit einer ordentlichen Portion Leistung bestücken. So auch unser Testgerät. Der Core i5-10210U gehört zur Comet-Lake-Familie von Intel und bietet vier Kerne und acht Threads. Der Basistakt liegt bei 1,6 GHz. Gleichwohl kann das SoC bei voller Belastung noch mit maximal 3,9 GHz arbeiten. Der Single-Core-Boost liegt mit bis zu 4,2 GHz sogar noch etwas höher. Im Test zeigt sich das mit guten Ergebnissen. Schauen wir uns die Cinebench-R15-Resultate einmal genauer an, so können wir festhalten, dass der Intel Core i5-10210U in unserem NUC teilweise deutlich über dem Durchschnitt liegt. Das liegt zum einen daran, dass das SoC in dem Mini-PC nicht so sehr in seiner TDP beschnitten wurde. Fast immer arbeitet das SoC mit 30 Watt, woraus ein höherer Boost unter Last erreicht werden kann. Kurzzeitig darf sich der kleine Rechenknecht sogar bis zu 64 Watt gönnen. Dies ist nur möglich, da hier im NUC eine deutlich größerer Kühlung Platz findet als beispielsweise in kompakten Laptops.

Schneller ist hier im Vergleich nur der Intel NUC NUC10i7FNH. Der Intel Core i7-10710U hat dank seiner sechs Kerne deutlich mehr Leistung bei Multi-Thread-Aufgaben.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
194 Points ∼100% +15%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
168 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (161 - 174, n=12)
168 Points ∼87% 0%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
165 Points ∼85% -2%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
117 Points ∼60% -30%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
108 Points ∼56% -36%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
84 Points ∼43% -50%
CPU Multi 64Bit
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
1067 Points ∼100% +36%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
783 Points ∼73%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
687 Points ∼64% -12%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (488 - 783, n=12)
623 Points ∼58% -20%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
298 Points ∼28% -62%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
261 Points ∼24% -67%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
220 Points ∼21% -72%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
211 (min: 209.9, max: 211.39) Points ∼20% -73%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
2.19 Points ∼100% +15%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1.91 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1.88 - 1.91, n=2)
1.895 Points ∼87% -1%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1.88 Points ∼86% -2%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1.33 Points ∼61% -30%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1.28 Points ∼58% -33%
CPU Multi 64Bit
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
10.89 Points ∼100% +26%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
8.66 Points ∼80%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (7.55 - 8.66, n=2)
8.11 Points ∼74% -6%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
7.55 Points ∼69% -13%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
3.26 Points ∼30% -62%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
2.86 Points ∼26% -67%
Blender 2.79 - ---
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (585 - 832, n=4)
686 Seconds * ∼100% -17%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
676.2 Seconds * ∼99% -16%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
584.9 Seconds * ∼85%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
468.3 Seconds * ∼68% +20%
wPrime 2.0x
1024m
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
731.5 s * ∼100% -236%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
620 s * ∼85% -185%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
558 s * ∼76% -156%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
 
218 s * ∼30% -0%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
217.837 s * ∼30%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
177.37 s * ∼24% +19%
32m
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
23.1 s * ∼100% -241%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
19.5 s * ∼84% -188%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
18 s * ∼78% -165%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6.78 s * ∼29%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
 
6.78 s * ∼29% -0%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
5.103 s * ∼22% +25%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
60.55 (min: 60.4, max: 73.5) fps ∼100% +23%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
49.35 (min: 49.1, max: 51.6) fps ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (33.4 - 49.4, n=2)
41.4 fps ∼68% -16%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
19.3 fps ∼32% -61%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
16.46 fps ∼27% -67%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
13.75 fps ∼23% -72%
Pass 1
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
206 (min: 204, max: 208) fps ∼100% +12%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
184.5 (min: 184, max: 186) fps ∼90%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (149 - 185, n=2)
167 fps ∼81% -9%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
105 fps ∼51% -43%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
88.46 fps ∼43% -52%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
74 fps ∼36% -60%
TrueCrypt
Serpent Mean 100MB
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
0.57 GB/s ∼100% +19%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (0.48 - 0.491, n=2)
0.4855 GB/s ∼85% +1%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
0.48 GB/s ∼84%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
0.166 GB/s ∼29% -65%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
0.142 GB/s ∼25% -70%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0.133 GB/s ∼23% -72%
Twofish Mean 100MB
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
1 GB/s ∼100% +27%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (0.79 - 0.802, n=2)
0.796 GB/s ∼80% +1%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
0.79 GB/s ∼79%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
0.283 GB/s ∼28% -64%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
0.245 GB/s ∼25% -69%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0.199 GB/s ∼20% -75%
AES Mean 100MB
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4.7 GB/s ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (4.6 - 4.7, n=2)
4.65 GB/s ∼99% -1%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
4.6 GB/s ∼98% -2%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1.7 GB/s ∼36% -64%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1.5 GB/s ∼32% -68%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
1.3 GB/s ∼28% -72%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
22969 Points ∼100% +65%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
16172 Points ∼70% +16%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
13949 Points ∼61%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (12471 - 16172, n=6)
13807 Points ∼60% -1%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
5066 Points ∼22% -64%
64 Bit Single-Core Score
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
5271 Points ∼100% +43%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4871 Points ∼92% +32%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3680 - 4871, n=6)
4507 Points ∼86% +22%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
3680 Points ∼70%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2613 Points ∼50% -29%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
480 Points ∼100% +12%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
428 Points ∼89%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
418 Points ∼87% -2%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (399 - 428, n=9)
417 Points ∼87% -3%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
200 Points ∼42% -53%
CPU (Multi Core)
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
2303 Points ∼100% +27%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1820 Points ∼79%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1581 Points ∼69% -13%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1105 - 1820, n=9)
1374 Points ∼60% -25%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
491 Points ∼21% -73%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
7.95 fps ∼100% +27%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6.28 fps ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (4.37 - 6.28, n=4)
5.27 fps ∼66% -16%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5.16 fps ∼65% -18%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
0 fps ∼0% -100%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Cinebench R20
Cinebench R20

Cinebench-R15-Multi-Schleife

Beim Lasttest mit der Cinebench-R15-Multi-Schleife zeigt sich, dass das Kühlsystem sehr gut arbeitet und der Prozessor nicht aufgrund von Hitze gedrosselt werden muss. Das erste Ergebnis zeigt den Durchlauf mit der erhöhten TDP von bis zu 64 Watt. Danach sinkt die Leistung, da diese hohe TDP nur maximal 28 Sekunden anliegt.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070Tooltip
Intel NUC10i5FNK Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø755 (749.68-790.62)
Intel NUC10i7FNH Intel Core i7-10710U, Intel Core i7-10710U: Ø946 (834.01-1067.02)
Lenovo ThinkBook 15 Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø537 (517.78-687.49)
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U Intel Core i7-10710U, Intel Core i7-10710U: Ø886 (689.23-1062.4)

System Performance

Die verbauten Komponenten haben natürlich Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des gesamten Systems. Da in unserem kleinen Mini-PC nur eine M.2-SSD verbaut werden kann, läuft das System sehr flott. Der installierte Arbeitsspeicher arbeitet im Dual-Channel-Modus, was ebenfalls der gesamten Leistung zugutekommt.

Bei den durchgeführten Benchmarks reiht sich unser Modell mit einem kleinen Respektabstand auf das schnellere Modell ein. Insgesamt bietet der Intel NUC10i5FNK eine Leistung, welche für einfache Officeanwendungen ausreichend ist. Selbst parallellaufende Anwendungen meistert der kleine Mini-PC. Wer jedoch viele Browser-Tabs gleichzeitig benutzt, sollte über ein RAM-Upgrade auf 16 GB nachdenken.

PCMark 10
Productivity
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (6494 - 7217, n=9)
6888 Points ∼100% +6%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
6876 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6874 Points ∼100% +6%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
6494 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (2941 - 6755, n=32)
6111 Points ∼89% -6%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
4084 Points ∼59% -37%
Score
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
4418 Points ∼100% +10%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4248 Points ∼96% +6%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3752 - 4497, n=9)
4067 Points ∼92% +1%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4019 Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (2247 - 4192, n=32)
3746 Points ∼85% -7%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2391 Points ∼54% -41%
PCMark 8
Storage Score v2
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5088 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (4832 - 4999, n=4)
4923 Points ∼97% +16%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
4729 Points ∼93% +12%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (4233 - 5088, n=2)
4661 Points ∼92% +10%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4233 Points ∼83%
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5102 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (4286 - 5102, n=7)
4821 Points ∼94% +12%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3132 - 5223, n=27)
4734 Points ∼93% +10%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
4631 Points ∼91% +8%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
4588 Points ∼90% +7%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4286 Points ∼84%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
4046 Points ∼79% -6%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
3732 Points ∼73% -13%
Creative Score Accelerated v2
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5312 Points ∼100% +6%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
5005 Points ∼94%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
4853 Points ∼91% -3%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
4395 Points ∼83% -12%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3473 - 5959, n=11)
4348 Points ∼82% -13%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3462 - 5312, n=4)
4340 Points ∼82% -13%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
3594 Points ∼68% -28%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
4227 Points ∼100% +20%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
3938 Points ∼93% +12%
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
3667 Points ∼87% +4%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
3526 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3182 - 4227, n=7)
3514 Points ∼83% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (2747 - 4244, n=28)
3510 Points ∼83% 0%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
3062 Points ∼72% -13%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
2901 Points ∼69% -18%

Massenspeicher

CrystalDiskInfo
CrystalDiskInfo

Unser Intel NUC ist vorkonfiguriert und mit einem Massenspeicher von Kingston ausgestattet. Das 256-GB-Modell nutzt die M.2-Schnittstelle und bietet PCI-Express-Geschwindigkeit (PCIe x4). Das Maximum holt die verbaute SSD im Test leider nicht aus der Schnittstelle heraus. Langsam ist das Modell aus dem Hause Kingston aber dennoch nicht und für die meisten Anwender wird die erbrachte Leistung ausreichend sein. Wer sich das nackte Gerät, ohne Massenspeicher und Arbeitsspeicher kauft, kann sich ja einen schnelleren Massenspeicher verbauen.

AS SSD
AS SSD
CrystalDiskMark 3
CrystalDiskMark 3
CrystalDiskMark 5
CrystalDiskMark 5
CrystalDiskMark 6
CrystalDiskMark 6
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Sequential Read: 705.8 MB/s
Sequential Write: 773.6 MB/s
512K Read: 382.5 MB/s
512K Write: 672.1 MB/s
4K Read: 30.25 MB/s
4K Write: 58.22 MB/s
4K QD32 Read: 380.1 MB/s
4K QD32 Write: 447.4 MB/s

Grafikkarte

Auch die neuen Comet-Lake-SoCs verfügen über die bekannte Intel UHD Graphics 620. Diese übernimmt allein die Bildausgabe und wird nicht durch eine dedizierte Grafikkarte unterstützt. Der integrierte Grafikadapter unterstützt die CPU bei der Wiedergabe von hochauflösenden Videos, denn H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec können direkt in der Hardware decodiert werden. Zum Spielen ist die iGPU aber nur bedingt geeignet, vorausgesetzt man konzentriert sich auf ältere oder wenig anspruchsvolle Titel. Moderne 3D-Spiele lassen sich mit der Intel UHD Graphics 620 nicht wiedergeben.

Weitere Benchmarks zu der Intel UHD Graphics 620 finden Sie hier.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
2322 Points ∼100% +25%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
1983 Points ∼85% +7%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1914 Points ∼82% +3%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1853 Points ∼80%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=182)
1722 Points ∼74% -7%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1458 Points ∼63% -21%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
1175 Points ∼51% -37%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Intel NUC6i5SYH, Intel Core i5-6260U
1800, Intel Iris Graphics 540
1479 Points ∼100% +23%
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
1418 Points ∼96% +18%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1309 Points ∼89% +9%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
1202 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=154)
1132 Points ∼77% -6%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
1033 Points ∼70% -14%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
770 Points ∼52% -36%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
48446 Points ∼100% +20%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
47803 Points ∼99% +18%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (29002 - 59483, n=47)
43433 Points ∼90% +7%
Intel NUC5i3RYK, Intel Core i3-5010U
2100, Intel HD Graphics 5500
40670 Points ∼84% 0%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
40532 Points ∼84%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics
Intel NUC10i7FNH, Intel Core i7-10710U
1100, Intel UHD Graphics 620
79747 Points ∼100% +37%
Lenovo ThinkBook 15 , Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
76488 Points ∼96% +31%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (43091 - 102010, n=47)
70159 Points ∼88% +21%
Intel NUC5i5RYH, Intel Core i5-5250U
1600, Intel HD Graphics 6000
61979 Points ∼78% +6%
Intel NUC10i5FNK, Intel Core i5-10210U
1600, Intel UHD Graphics 620
58199 Points ∼73%
3DMark 11 Performance
2064 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
56938 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8987 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1113 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
526 Punkte
3DMark Time Spy Score
456 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.4K
Dota 2 Reborn (2015) 78.8 48.9 20.4 18.1 6.6 fps
X-Plane 11.11 (2018) 10.7 8.95 8.77 6.03 fps
Ghost Recon Breakpoint (2019) 11 5 fps
Star Wars Jedi Fallen Order (2019) 6.55 fps

Emissionen & Energie

Temperatur

3DMark 11 nach Stresstest
3DMark 11 nach Stresstest

Die Temperaturen des Intel NUC10i5FNK sind durchweg im unkritischen Bereich. Das Gehäuse erwärmt sich nur gering. Knapp 35 °C messen wir beim Stresstest mit Prime95. Die Kühleinheit, welche über einen Lüfter verfügt, schafft es, den Intel Core i5-10210U zu kühlen, ohne dass dieser aufgrund von Hitze gedrosselt werden muss. Thermal Throttling ist somit bei diesem Modell kein Thema. Auf 86 °C klettert die Temperatur des SoC unter Last beim Stresstest mit Prime95 und FurMark. Läuft FurMark allein, fällt die thermische Belastung deutlich geringer aus. Der Intel Core i5-10210U arbeitet selbst unter Dauerbelastung deutlich über dem Basistakt von 1,6 GHz. Einen nachhaltigen Einfluss hatte diese Dauerbelastung auf die 3D-Performance nicht.

Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark+Prime95
Stresstest: FurMark+Prime95
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Rückseite (Last)
Wärmeentwicklung Rückseite (Last)
Wärmeentwicklung Netzteil (Last)
Wärmeentwicklung Netzteil (Last)

Geräuschemissionen

Die Geräuschentwicklung des Intel NUC10i5FNK ist nicht leise, aber auch nicht sehr laut. Beim Stresstest dreht der Lüfter ordentlich auf und das hochfrequente Lüftergeräusch wirkt auf Dauer etwas unangenehm. Als deutlich hörbar ist dieser allerdings schon einzustufen. Leider steht der Lüfter auch im Leerlauf nur selten still, weshalb der Mini-PC keinen lautlosen Betrieb ermöglicht. Im Officealltag ist das Gerät leise zu hören, wenngleich sich das unangenehm hohe Lüftergeräusch in diesem Szenario glücklicherweise nicht zu sehr in den Vordergrund drängt.

Energieaufnahme

Beim Thema Stromverbrauch kann der kleine Mini-PC seine Stärken voll und ganz ausspielen. Im Vergleich zu einem großen Desktop-Computer ist der Intel NUC NUC10i5FNK sehr sparsam. Das verdankt er den mobilen Komponenten, welche überwiegend in Notebooks verbaut werden. Im Leerlauf messen wir bei unserem Testsample knapp 16 Watt. Gleichwohl steigt dieser unter Last auf durchschnittlich 59 Watt an. In Spitzen, meist zu Beginn, wenn das SoC noch den vollen Turbo nutzen kann, liegt der Energiehunger kurzzeitig bei 74 Watt. Das Netzteil ist jedoch nur bis 65 Watt ausgelegt. Da die höhere Last aber nicht dauerhaft anliegt, kann das Netzteil auch diese Spitzen noch ausgleichen.

Energieverbrauch ausgeschaltet
Energieverbrauch ausgeschaltet
Energieverbrauch im Leerlauf
Energieverbrauch im Leerlauf
Energieverbrauch beim Stresstest (Prime95)
Energieverbrauch beim Stresstest (Prime95)
Energieverbrauch beim Stresstest (FurMark)
Energieverbrauch beim Stresstest (FurMark)
Energieverbrauch beim Stresstest (FurMark und Prime95)
Energieverbrauch beim Stresstest (FurMark und Prime95)
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.69 / Watt
Idledarkmidlight / 15.7 / Watt
Last midlight / 58.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Pro

+ stabiles Gehäuse
+ äußerst Platzsparend
+ geringer Energiebedarf
+ gute Systemleistung
+ WiFi 6 und Bluetooth 5
+ USB Typ-C mit Thunderbolt 3
+ 36 Monate Garantie
+ SD-Kartenleser

Contra

- nerviges Lüftergeräusch
- verhältnismäßig teuer in der Testausstattung
- nur ein Massenspeicher einbaubar

Fazit - Mini-PC mit ordentlich Leistung

Intel NUC NUC10i5FNK, zur Verfügung gestellt von Intel Deutschland
Intel NUC NUC10i5FNK, zur Verfügung gestellt von Intel Deutschland

Mit dem NUC auf Basis der neuen Comet-Lake-SoCs bietet Intel einen sehr kleinen und vor allem sparsamen Mini-PC an, dem es trotzdem nicht an Leistung fehlt. Für knapp 750 Euro kann man den Intel NUC NUC10i5FNK erwerben und bekommt neben dem Intel Core i5-10210U auch 8 GB Arbeitsspeicher, eine SSD mit 256 GB Speicherplatz und eine Windows-10-Lizenz. Damit ist man schnell startklar und der kleine Office-PC ist im Nu eingerichtet. Wer das Gerät allerdings selbst bestücken möchte, kann sich den NUC auch ohne SSD und RAM kaufen. Eine Windows-Lizenz muss dann ebenfalls separat erworben werden. 400 Euro werden aber noch immer fällig.

Wer einen kleinen Mini-PC sucht, macht beim Griff zum neuen Intel NUC NUC10i5FNK nicht viel falsch. Neueste Komponenten und genügend Leistung machen das Gerät auch langfristig attraktiv.

Rein leistungstechnisch ist der kompakte Rechner mit modernsten Komponenten bestückt. So ist die neueste WiFi-Technik und auch Intels Comet-Lake-SoC (Intel Core i5-10210U) mit an Bord. Vier Mikrofone in der Front und ein Infrarotempfänger machen das Gerät auch als Streaming-Box interessant. An externen Anschlüssen mangelt es nicht, auch wenn ein zweiter HDMI-Ausgang weichen musste und stattdessen ein Thunderbolt 3 Port verbaut wurde. Letzteres ist moderner und deutlich vielseitiger einsetzbar. Ebenso verbaut Intel weiterhin einen SD-Kartenleser, welcher sogar UHS-II unterstützt.

Die Optik und die Verarbeitung sind top. Gleichwohl wäre eine matte, robustere Oberfläche aus unserer Sicht die bessere Wahl. Das glänzende Schwarz der Oberseite sieht gut aus, keine Frage, aber wie lange bleibt dieser Zustand so? Etwas Kritik müssen wir auch an der Kühlung äußern, wenngleich diese unter Last sehr gut arbeitet und das SoC zu jeder Zeit gut gekühlt wird. Die Lüfterlautstärke gehört leider nicht zu den Stärken des kleinen Officerechners, da der Lüfter auch schon bei geringer Last arbeitet. Nervig ist dieser aber nur unter Volllast.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Intel Frost Canyon NUC mit Comet-Lake-i5-SoC im Test
Autor: Sebastian Bade, 11.02.2020 (Update: 13.02.2020)
Sebastian Bade
Sebastian Bade - Editor
Schon von klein auf interessierte ich mich für Technik und konnte dann auch den Wunschberuf „IT-Systemelektroniker“ erlernen. Im Anschluss begann meine 12-jährige Bundeswehrzeit, in der ich sehr viel dazugelernt habe und mein Wissen ständig auf dem neuesten Stand der Technik gehalten habe. Da ich dieses gerne teilen möchte, bietet Notebookcheck eine sehr gute Möglichkeit, dieses der breiten Masse anzubieten. Des Weiteren beschäftige ich mich viel mit Wasserkühlungen und Netzwerksicherheit.