Notebookcheck

Promobilder: Amazfit Band 5 soll im September zwei Features nachliefern, die dem Xiaomi Mi Band 5 fehlen

Das Huami Amazfit Band 5 soll insbesondere zwei sehr oft nachgefragte Features mehr bieten als das Mi Band 5 von Xiaomi.
Das Huami Amazfit Band 5 soll insbesondere zwei sehr oft nachgefragte Features mehr bieten als das Mi Band 5 von Xiaomi.
Abseits der NFC-Funktion wurden im Vorfeld der globalen Mi Band 5-Präsentation durch Xiaomi ja vor allem auch die Blutsauerstoffmessung mittels SpO2-Sensor sowie Amazon Alexa-Support erwartet, die dann aber doch nicht an Bord waren. Das Amazfit Band 5, welches Ende September starten soll, dürfte die letztgenannten Features nachliefern und auf die gleiche magnetische Lademethode wie das Mi Band 5 setzen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es gab ja viele Gerüchte zum Mi Band 5 im Vorfeld der chinesischen beziehungsweise später auch globalen Präsentation, nachdem da ja einige Modellnummern aufpoppten, die sich teils durchaus stark voneinander unterschieden. NFC beispielsweise ist eines jener Features, die Xiaomi für den globalen Fitnesstracker-Markt seit Jahren gekonnt ignoriert, wenn man von dem russischen Experiment mit dem Mi Band 4 absieht.

Mobiles Bezahlen wird wohl leider auch mit dem Mi Band 5-Konkurrenten Amazfit Band 5 nicht funktionieren, doch die Huami Eigenmarke wird zumindest zwei andere Features nachliefern, die dem Mi Band 5 von Xiaomi fehlen. Wie Tizenhelp vorab erfahren hat und mit Promobildern belegen kann, wird das Amazfit Band 5, das schon Ende September um etwa 35 US-Dollar starten soll, wohl einen SpO2-Sensor für die Blutsauerstoffmessung (PulseOX) mit an Bord haben und auch Amazon Alexa-Support mitbringen.

Vom Xiaomi-Fitnesstracker übernimmt Huami das bequeme magnetische Aufladen ebenso wie 11 unterschiedliche Sportmodi, Schlafüberwachung und Regeltracking bei Frauen, die Widerstandsfähigkeit gegen Wasser bis zu 5 ATM und Features wie Musiksteuerung, Unterstützung für Benachrichtigungen oder Kamera-Fernsteuerung. Der Akku soll 15 Tage im normalen und 25 Tage im Energiesparmodus durchhalten, das AMOLED-Display bietet mehr als 45 Watch-Faces sowie ein Always-On-Display.

Bisher gesichert sind eine orange und eine schwarze Farboption, ein China-Modell könnte zudem auch NFC mit an Bord haben. Apropos China: Dort leakte ja zuletzt beim Retailer Alibaba auch ein Amazfit Band 6 mit einigen Promobildern, was natürlich angesichts des neuen Amazfit Band 5-Leaks einige Fragen aufwirft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Promobilder: Amazfit Band 5 soll im September zwei Features nachliefern, die dem Xiaomi Mi Band 5 fehlen
Autor: Alexander Fagot,  1.09.2020 (Update:  1.09.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.