Notebookcheck

Qualcomm entlässt Mitarbeiter

Qualcomm entlässt Mitarbeiter
Qualcomm entlässt Mitarbeiter
Gestern hat Qualcomm verkündet, dass man mit der Streichung von Arbeitsplätzen beginnen werde, um das an Investoren gegebene Versprechene zu erfüllen, die jährlichen Kosten um eine Milliarde US-Dollar zu senken.

Ein Sprecher von Qualcomm, der namentlich jedoch nicht genannt werden wollte, verkündete gestern eine „Reduktion von Voll- und Teilzeitkräften“, die das Unternehmen derzeit durchführe. Um wie viele zu streichende Stellen es dabei genau geht, wollte der annonyme Sprecher nicht verraten.

Qualcomm hatte angeblich zunächst mögliche Kosteneinsparungen evaluiert, welche keinen Stellenabbau beinhalten. Laut Sprecher habe man dann jedoch festgestellt, dass ein Stellenabbau unabdingbar sei, um “ein nachhaltiges Wachstum und Erfolg“ zu sichern. Das Unternehmen ließ verlauten, dass die betreffenden Mitarbeiter ein Abfindungspaket erhalten würden.

Bei Qualcomm sind rund 33.800 Mitarbeiter angestellt. Laut Bloomberg, welche als Erste von den Entlassungen berichteten, sollen wohl angeblich ca. 1.500 Stellen gestrichen werden. Der Großteil davon soll auf den Standort in Californien entfallen, einige Positionen sollen aber auch in anderen Standorten wegfallen.

Das Versprechen an die Investoren, 1 Milliarde US-Dollar einzusparen, erfolgt auch als Reaktion auf den Kampf gegen die damals drohende Übernahme durch Broadcom. Die Übernahme war erst nach dem Eingreifen durch US-Präsident Trump vom Tisch, dieser hatte die Angelegenheit als „Angriff auf die Nationale Sicherheit“ deklariert und den Deal verboten. Investoren wollten dem Deal hingegen zustimmen und ignorierten das Versprechen um Kostenersparnis seitens Qualcomm.

Quelle(n)

Bloomberg, Reuters

Bild: Qualcomm (Screenshot Promovideo)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Qualcomm entlässt Mitarbeiter
Autor: Christian Hintze, 19.04.2018 (Update: 19.04.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).