Notebookcheck

Qualcomm-Aktien sinken, weil Apple die Zusammenarbeit einstellen könnte

Qualcomm-Aktien sinken, weil Apple die Zusammenarbeit einstellen könnte
Qualcomm-Aktien sinken, weil Apple die Zusammenarbeit einstellen könnte
Ein Bericht legt nahe, dass Apple in Zukunft auf Modem-Chips von Qualcomm verzichtet und statdessen voll auf Intel-Chips setzt. Die Qualcomm-Aktie verlor daraufhin an Wert.

Qualcomm ist seit Jahren einer der wichtigsten Zulieferer von Komponenten für Apple-Geräte. Allerdings hat die Zusammenarbeit im letzten Jahr erste Kratzer bekommen, nachdem Apple dem Chiphersteller vorgeworfen hatte, zu viel für ihre Prozessoren zu verlangen.

Heute fielen die Aktien des Chipherstellers Qualcomm um 2 Prozent, weil ein Bericht von KGI Securities nahelegt, dass Apple bald komplett auf die Produkte von Qualcomm verzichten könnte. Ein Mitarbeiter der Firma gehört zu den meistbekannten Apple-Analysten weltweit. Angeblich weitet Apple die Kooperation mit Intel aus, welche nun die technischen Anforderungen des iPhone-Herstellers voll erfüllt und zudem bessere Preise bieten soll.

Zu allem Überfluss traten die angeblichen Aussagen von KGI Securities im Zuge des neuen Übernahmeangebots von Broadcom an die Öffentlichkeit. Das Unternehmen hat sein Preisangebot für die Übernahme von Qualcomm von 103 Milliarden auf 121 Milliarden US-Dollar erhöht. Währenddessen kletterten die Aktien von Intel um 1 Prozent.

Quelle(n)

Reuters

Bild: Qualcomm

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Qualcomm-Aktien sinken, weil Apple die Zusammenarbeit einstellen könnte
Autor: Christian Hintze,  5.02.2018 (Update:  5.02.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).