Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

RAM-Preise sollen sich stabilisieren

RAM-Preise sollen sich stabilisieren (Symbolfoto)
RAM-Preise sollen sich stabilisieren (Symbolfoto)
Einer aktuellen Analyse zufolge werden die Preise für DRAM-Speicher langsam ihren vorläufigen Höchststand erreichen, davor dürften die durchschnittlichen Verkaufspreise allerdings noch etwas steigen.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

DRAM-Hersteller steigen aktuell auf 1X- respektive 1Y-nm-Fertigungsverfahren um, welche nach Abschluss der Umstellung zu einer wesentlich effizienteren Fertigung führen sollen - aktuell ist das neue Verfahren allerdings noch von Problemen mit der Ausbeute geplagt, weshalb die im zweiten Quartal 2018 produzierte DRAM-Menge lediglich 3,2 Prozent über der des ersten Quartals lag.

Dieses vergleichsweise geringe Wachstum stößt nun auf eine stabile Nachfrage, wobei die nicht komplett stabile Versorgungssituation unterm Strich im dritten Quartal des Jahres zu einem leichten Preisanstieg führen dürfte. DRAMeXchange rechnet damit, dass die produzierte DRAM-Kapazität im dritten Quartal um 4,8 Prozent wachsen wird.

Dass es im dritten Quartal zu keinem weiteren Wachstum der Nachfrage kommt, ist den Analysten zufolge auch dem kleiner werdenden, durch Kryptomining generiertem Bedarf zu verdanken, im Server- und Mobilbereich soll der Bedarf hingegen weiter ansteigen.

Aktuell ist unklar, ob und wie sich das für das vierte Quartal ankündigende Preisplateau auch tatsächlich auf Endkundenpreise auswirkt. Im kommenden Jahr könnte es einigen Analysten zufolge zu einem wesentlichen Preisrutsch kommen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3962 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > RAM-Preise sollen sich stabilisieren
Autor: Silvio Werner,  3.07.2018 (Update:  3.07.2018)