Notebookcheck

ROG Zephyrus S GX531: Asus veröffentlicht neuen Thin-Bezel-Gamer

Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Nach dem ambitionierten ROG Zephyrus GX501 bringt Asus die nächste Evolutionsstufe seines Slim-Gaming-Laptops auf den Markt. Wir hatten bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart die Möglichkeit zu einem kurzen Hands-On-Test.

Gaming-Notebooks mit besonders dünnem Displayrahmen sind derzeit stark im Kommen. Neben Gigabyte (Aero 15X v8), MSI (GS65 8RF), Razer (Blade 15) und Schenker Technologies (XMG Neo 15) springt jetzt auch Asus auf den Zug auf. Während das Mitte 2017 getestete ROG Zephyrus GX501 noch mit einer relativ breiten Bildschirmeinfassung leben musste, kann das brandneue ROG Zephyrus S GX531, welches im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen soll, mit einem Edge-to-Edge-Screen punkten.

Die restlichen Spezifikationen sind ebenfalls zeitgemäß. So verfügt der 15-Zöller über ein extrem flottes 144-Hz-Panel, das - trotz der geringen Notebook-Abmessungen (15 mm Bauhöhe) - von einem Core i7-8750H und einer GeForce GTX 1060 bzw. GTX 1070 Max-Q befeuert wird. Dazu gesellen sich 16 oder 24 GB DDR4-RAM und eine 256 GB bis 1 TB große NVMe-SSD. Ein weiteres Kaufargument ist die hintergrundbeleuchtete 4-Zonen-Tastatur, welche Asus (zusammen mit dem Touchpad) erneut im vorderen Drittel des Gehäuses anbringt, wo sich bei den meisten Laptops die Handballenauflage befindet.

An anderen Stellen hat Asus mehrere Veränderungen vorgenommen. Sei es nun die Position der Lautsprecher, die Anschlussverteilung, das Kühlsystem (Heatpipes, Lüfter, Öffnungen, ...) oder die Scharnierkonstruktion. Letztere weicht deutlich vom GX501 ab und erinnert an den Xiaomi Mi Gaming Laptop. Auf der positiven Seite hätten wir noch das etwas reduzierte Gewicht. Statt 2,25 kg soll das GX531 nur rund 2,1 kg wiegen. Dass Asus von G-Sync auf Optimus wechseln will, halten wir aufgrund der kompakten Ausmaße für eine gute Entscheidung. Entsprechend dürfte sich die Akkulaufzeit merklich erhöhen. Das GX501 hielt mit maximal drei Stunden leider nicht sehr lange ohne Netzteil durch.

Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531
Asus ROG Zephyrus S GX531 (Entstehung des A-Covers)
Asus ROG Zephyrus S GX531 (Kühlsystem)

Quelle(n)

Asus Pressemitteilung

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > ROG Zephyrus S GX531: Asus veröffentlicht neuen Thin-Bezel-Gamer
Autor: Florian Glaser, 16.08.2018 (Update: 16.08.2018)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.