Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Radeon Super Resolution: AMD verspricht eine bis zu 70 Prozent bessere Performance für (fast) alle Spiele

AMD RSR funktioniert ähnlich wie FSR, allerdings auf Treiber-Ebene. (Bild: AMD)
AMD RSR funktioniert ähnlich wie FSR, allerdings auf Treiber-Ebene. (Bild: AMD)
AMD Radeon Super Resolution ist die neueste Alternative zu Nvidia Deep Learning Super Sampling (DLSS), welche die Performance von Spielen deutlich verbessern soll. Anders als DLSS oder FSR soll Radeon Super Resolution aber mit praktisch allen Spielen funktionieren.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit Radeon Super Resolution (RSR) erhält AMDs Adrenalin Treiber für aktuelle Radeon-Grafikkarten bald ein besonders spannendes Feature, welches die Performance von Spiele um bis zu 70 Prozent verbessern soll. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei FidelityFX Super Resolution (FSR), sprich ein Spiel wird in einer niedrigeren Auflösung gerendert und anschließend intelligent hochskaliert, wodurch die Qualität annähernd das Level von nativem Rendering in einer höheren Auflösung erreichen soll.

Der große Vorteil von RSR ist, dass die Technologie auf Treiber-Ebene arbeitet. Um RSR zu verwenden muss das Feature lediglich in AMDs Adrenalin-Software aktiviert werden. Wird anschließend ein Spiel gestartet, bei dem die Auflösung unter die native Bildschirmauflösung eingestellt wird, so nimmt RSR das Bild in der niedrigeren Auflösung als Input und skaliert es auf die Auflösung des Bildschirms hoch.

AMD Radeon Super Resolution muss nur einmal im Treiber aktiviert werden.
AMD Radeon Super Resolution muss nur einmal im Treiber aktiviert werden.

Im unten eingebetteten Teaser-Video verspricht AMD eine bis zu 70 Prozent bessere Performance für "tausende Spiele". Da das Feature direkt in den Treiber integriert wird sollte es mit praktisch allen Spielen funktionieren, auch wenn sich Kompatibilitäts-Probleme mit einzelnen Titeln noch nicht ausschließen lassen. Verglichen mit der wachsenden, aber immer noch recht kurzen Liste an Spielen mit Unterstützung für Nvidias Deep Learning Super Sampling (DLSS) dürften deutlich mehr Spieler von AMD RSR profitieren als von DLSS.

RSR funktioniert ausschließlich mit AMD Radeon-Grafikkarten ab Radeon RX 5000, eine komplette Liste mit unterstützten GPUs fehlt aktuell ebenso wie ein konkretes Launch-Datum für das Feature. Mit Intel Xe Super Sampling (XeSS) startet in Kürze eine weitere Alternative zu RSR, DLSS und zu Temporal Super Resolution (TSR) der Unreal Engine.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7500 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Radeon Super Resolution: AMD verspricht eine bis zu 70 Prozent bessere Performance für (fast) alle Spiele
Autor: Hannes Brecher, 11.01.2022 (Update: 11.01.2022)