Notebookcheck

Redmi 8A: 5000mAH-Akku, ein Octacore-SoC und eine gute Kamera für 90 Euro

Das Redmi 8A von hinten (Bild: Xiaomi)
Das Redmi 8A von hinten (Bild: Xiaomi)
Xiaomi hat heute mit dem Redmi 8A ein neues, 90 Euro teures Smartphone vorgestellt, das auf den ersten Blick mit einem riesigen 5000mAH-Akku, einer guten Kamera und einem Snapdragon-Octacore überzeugen kann.
Cornelius Wolff,

Nachdem Xiaomi die Technikwelt gestern mit dem Mi Mix Alpha in Staunen versetzt hat, hat der Hersteller heute ein weiteres Gerät angekündigt, das auf seine eigene Art und Weise nicht weniger beeindruckend ist: Das Redmi 8A. Dieses kann im Gegensatz zum Mi Mix Alpha nicht mit seiner High-End-Hardware und seinem unkonventionellen Display überzeugen, sondern mit seinem Preis und der Ausstattung die es dabei liefert. Denn das Redmi 8A kostet umgerechnet nämlich gerade einmal 90 Euro.

Dabei verbaut der chinesische Hersteller einen Snapdragon 439 von Qualcomm, wobei es sich um einen Octacore handelt, der wahlweise von 2 oder 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher unterstützt wird, wobei dieser per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden kann. Das Display löst indes mit HD+ auf, während sich in der Waterdrop-Notch am oberen Displayrand eine 8-MP-Selfiekamera verbirgt. Auf der Rückseite findet sich ein IMX363-Sensor von Sony, der mit 12 MP auflöst. Dabei erhält die Kamera eine recht große f1.8-Blende, während die Pixel des Sensor mit 1,4 Mikrometer ebenfalls recht groß sind. Damit sollte das Smartphone auch in dunkleren Szenen relativ gute Bilder machen, was man von vielen Smartphones unter 100 Euro wirklich nicht behaupten kann.

Das Redmi 8A wird es in rot und blau geben (Bild: Xiaomi)
Das Redmi 8A wird es in rot und blau geben (Bild: Xiaomi)

Doch was dem ganzen Gerät die Krone aufsetzt, ist der Akku. Dieser ist mit 5000mAH Kapazität ein wahrer Gigant, wobei man auch noch bedenken muss, dass die verbaute Hardware von Haus aus recht sparsam sein sollte. Zwei Tage Akkulaufzeit im normalen Gebrauch sollten hier höchstwahrscheinlich drin sein. Weiterhin unterstützt das Smartphone 18-Watt-Quickcharge per USB Type C, was in der Preisklasse ebenfalls eine Neuheit ist.

Das Redmia 8A wird es vorerst nur in Indien geben, wobei man davon ausgehen kann, dass sich das Smartphone bald auch in europäischen Läden finden lassen wird. Hier wird es dann vermutlich um die 100 Euro kosten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Redmi 8A: 5000mAH-Akku, ein Octacore-SoC und eine gute Kamera für 90 Euro
Autor: Cornelius Wolff, 25.09.2019 (Update: 30.09.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.