Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Redmi Note 7: Xiaomi peilt 1 Millionen Verkäufe im 1. Monat an

Redmi Note 7: Xiaomi peilt 1 Millionen Verkäufe im 1. Monat an
Redmi Note 7: Xiaomi peilt 1 Millionen Verkäufe im 1. Monat an
Das Redmi Note 7 wurde erst letzte Woche vorgestellt. Das Snapdragon-660-Smartphone mit 48-MP-Kamera soll für nur 150 US-Dollar erhältlich sein, weshalb die Xiaomi-Verantwortlichen viel Enthusiasmus zeigen und davon ausgehen schon bis Ende Januar 1 Millionen Exemplare abzusetzen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Letzte Woche wurde das Redmi Note 7 erstmals offiziell vorgestellt, ab dem 18. Januar soll das Xiaomi-Smartphone erhältlich sein. Und obwohl dann nur noch ein halber Monat Zeit bleibt, geht der Hersteller davon aus, dass in den ersten Flash Sales noch bis Ende Januar gleich 1 Millionen Exemplare verkauft werden können.

Für 150 Dollar bekommt man die Basisversion mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB ROM. Potentielle Käufer soll vor allem der Preis, aber auch die dafür gebotene Technik überzeugen. Vor allem die 48-Megapixel-Hauptkamera soll als Kaufargument dienen, aber auch der 6,3 Zoll große Bildschirm mit FullHD+ - Auflösung ist in dieser Preisklasse keineswegs selbstverständlich.

Die Selfie-Kamera löst immerhin noch mit 13 Megapixel auf, der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh. Wer mehr Speicher benötigt, zahlt auch mehr: Für das Topmodell mit 6 GB RAM und 64 GB Rom werden bereits 210 Dollar fällig, dazwischen gibt es noch eine Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Hauptspeicher.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Redmi Note 7: Xiaomi peilt 1 Millionen Verkäufe im 1. Monat an
Autor: Christian Hintze, 14.01.2019 (Update: 14.01.2019)