Notebookcheck

Samsung Galaxy S10 5G: Erste Hands-On- und Teardown-Videos

Eine etwas breitere Pille besitzt das Samsung Galaxy S10 5G, hier in einem ersten Hands-On- und Teardown-Video.
Eine etwas breitere Pille besitzt das Samsung Galaxy S10 5G, hier in einem ersten Hands-On- und Teardown-Video.
Das erste 5G-Smartphone ist da - zumindest in Südkorea. Erste Nutzer sind bereits eifrig am Testen, Youtube füllt sich langsam mit frühen Unboxing und Hands-On-Videos. Auch zerlegt wird das neue 5G-Phone bereits - und entblößt dabei unter anderem einen nicht genutzten zusätzlichen Anschluss.

Wer einen Ausblick auf die Zukunft haben will, kann sich in Südkorea bereits das erste 5G-Smartphone zulegen, sieht man vom Moto Z3 mit 5G-MotoMod ab. Ende des Monats folgt dann auch LG mit seinem zum MWC vorgestellten V50 ThinQ. Das Samsung Galaxy S10 5G ist in der Heimat des Großkonzerns allerdings bereits seit vergangenem Freitag zu haben und prompt tauchen auf Youtube und in sozialen Netzen die ersten Bilder und Videos zum größten Galaxy S10 auf. Besonders schnell war diesmal auch PBK, die das neue 5G-Smartphone gleich zerlegt haben - de facto also der erste Teardown des kommerziell verfügbaren 5G-Smartphones.

Wir haben unter den vielen Hands-On und Unboxing-Videos aus Südkorea stellvertretend eines ausgesucht, welches auch in Englisch verfügbar ist und vergleichsweise gute Qualität bietet - es geht auch ein wenig auf die Unterschiede zwischen den nunmehr vier Galaxy S10-Varianten ein. Abgesehen von der 5G-Empfangseinheit und einem größeren Akku stecken ja im 6,7 Zoll-Galaxy-Phone auch weitere Goodies wie etwa die beiden TOF-Sensoren an der Front- und der Rückseite, mit denen man wie beim Huawei P30 Pro auch Alltagsgegenstände vermessen kann - auch das Gehäuse des Galaxy S10 5G ist im Detail ein wenig anders als das seiner Brüder.

Das Teardown-Video weiter unten überrascht neugierige Zeitgenossen im Inneren vor allem mit seinem nicht benutzten zusätzlichen Port an der rechten oberen Seite. Spekuliert wird, dass Samsung hier möglicherweise unterschiedliche Varianten des Galaxy S10 5G anbieten wird, je nach Region mit einem zusätzlichen Feature, welches hier Anschluss benötigt. In Südkorea gibt es das Galaxy S10 5G aktuell ab umgerechnet etwa 1.070 Euro, drei 5G-Netze stehen im Großraum Seoul aktuell zur Verfügung: SK Telecom, KT sowie LG Uplus. In den USA wird der Mobilfunkprovider Verizon bald ein 5G-Netz in Chicago in Betrieb nehmen, in Europa experimentiert man derweil noch.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Samsung Galaxy S10 5G: Erste Hands-On- und Teardown-Videos
Autor: Alexander Fagot,  7.04.2019 (Update:  7.04.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.