Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy S22-Serie: Neues Software-Update soll GOS-Performance-Bremse lockern

Das Samsung Galaxy S22 Ultra und die anderen Galaxy S22-Modelle erhalten in Südkorea bereits ein One UI-Update, das die GOS-Performance-Bremse lockert.
Das Samsung Galaxy S22 Ultra und die anderen Galaxy S22-Modelle erhalten in Südkorea bereits ein One UI-Update, das die GOS-Performance-Bremse lockert.
(Update: GOS-One-UI-Update nun auch in Europa) Sehr negativ war das Feedback, als sich herausstellte, dass Samsung die Performance seiner Galaxy S22-Serie und einiger früherer Flaggschiff-Generationen drosselt, ohne das transparent zu machen. Nun wird allerdings in Südkorea bereits ein Softwareupdate für One UI ausgerollt, mit dem man das umstrittene Game-Optimizing-Service (GOS) auch komplett abschalten kann.

Das ist jetzt dann doch recht schnell gegangen: Nachdem der Shitstorm rund um das Bekanntwerden der Throttling-Maßnahmen bei tausenden Apps in der Galaxy S22-Serie mittlerweile sogar Konsumentenschützer und Gerichte beschäftigt - auch drei frühere Galaxy S-Generationen sind betroffen - scheint Samsungs Entwicklerteam unter Hochdruck an der Fertigstellung eines One UI Software-Updates gearbeitet zu haben, welches das umstrittene Game-Optimizing-Service (GOS) transparenter und vor allem auch abschaltbar macht.

Zur Erinnerung: Entwickler hatten vor einigen Tagen aufgedeckt, dass Samsung eine Liste unzähliger Apps pflegt, die in ihrer Performance behindert werden, was doch stark an frühere, ebenfalls sehr intransparente Throttling-Maßnahmen etwa von OnePlus erinnert. Das Ziel, damit die Akkulaufzeit der Smartphone-Flaggschiffe zu erhöhen, kann man zwar als durchaus nobel anerkennen, doch die damit einhergehende Intransparenz und die Tatsache, dass bekannte Benchmark-Apps natürlich vom Throttling ausgenommen waren, stößt vielen allerdings zu recht sauer auf. 

In Südkorea scheint Samsung nun bereits ersten Galaxy S22-Nutzern ein Software-Update anzubieten, welches im Game-Booster-Menü einen "Game-Performance-Management-Mode" einführt und mit dem GOS auch komplett deaktiviert werden kann, wie die maschinelle Übersetzung des im Netz kursierenden Change-Logs (siehe unten) andeutet. Performancemessungen mit diesem Software-Update sind uns aktuell noch nicht bekannt, zumindest scheint Samsung aber offensichtlich recht rasch zu reagieren, nachdem ein derartiges Update ja in einem offiziellen Statement versprochen wurde. Wann das Update in Europa ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt.

Update 13.03.2022 One UI-GOS-Update nun auch für Europa

Wie der Screenshot unten zeigt, wird nun auch in Europa bereits ein GOS-Software-Update verteilt, diesmal liest sich der Change-Log allerdings ein wenig anders als beim südkoreanischen Update. Demnach soll das Game-Optimizing-Service die Gameperformance nicht mehr am Beginn des Gameplay beeinflussen, im weiteren Verlauf aber sehr wohl noch throtteln, wenn das Smartphone zu heiß wird. Man kann allerdings einstellen, dass Drittanbieter-Apps GOS komplett umgehen. Der im südkoreanischen Update angesprochene Game Performance Management Mode ist auch hier mit an Bord. Samsung dürfte das Update ab sofort an Galaxy S22-Modelle ausrollen, wie so oft dauert es aber einige Wochen, bis es auf allen Smartphones verfügbar ist.

Samsung Galaxy S22 ONE-UI-Update zur GOS-Optimierung nun auch in Europa.
Samsung Galaxy S22 ONE-UI-Update zur GOS-Optimierung nun auch in Europa.

Quelle(n)

via Ice Universe Update: via Techdroider

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Samsung Galaxy S22-Serie: Neues Software-Update soll GOS-Performance-Bremse lockern
Autor: Alexander Fagot, 10.03.2022 (Update: 13.03.2022)