Notebookcheck

Samsung Galaxy S7 edge: Teardown zeigt Kamerasensor von Sony und Snapdragon 820

Samsung Galaxy S7 edge: Teardown zeigt Kamerasensor von Sony und Snapdragon 820
Samsung Galaxy S7 edge: Teardown zeigt Kamerasensor von Sony und Snapdragon 820
Chipworks hat das Smartphone Galaxy S7 von Samsung in einem Teardown komplett zerlegt und nachgesehen, was unter der schicken Haube des Flaggschiff-Smartphones steckt. Das US-Modell von T-Mobile hat eine Sony-Kamera und einen Snapdragon 820 als Chipsatz.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Die Spezialisten von Chipworks zählen zu den ersten Kunden, die jüngst ihre neuen Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge Smartphones über den US-Mobilfunkanbieter T-Mobile USA erhalten haben. Kaum hatte das Expertenteam die neuen Smartphones der Galaxy-S-Serie in den Händen, ging es auch schon an den mit Spannung erwarteten Teardown und damit an das komplette Zerlegen der Geräte. Das Samsung Galaxy S7 edge war als Erstes dran.

Die erste Bestätigung bereits kursierender Informationen gab es nach dem Freilegen der integrierten Hauptkamera. Wie wir in unserem Artikel Details zu Kamera und Dual-Pixel-Sensor des Galaxy S7 und S7 edge bereits berichteten, nutzt Samsung bei seinen neuen Spitzenmodellen nun einen sogenannten Dual-Pixel-Sensor mit - im Vergleich zu den Bildsensoren der Vorgängermodelle - deutlich größeren Pixeln von 1,4 µm.

Erste Aufnahmen, die mit dem Samsung Galaxy S7 edge respektive dem Galaxy S7 gemacht wurden und bereits im Internet die Runde machten, lassen auf eine insgesamt sehr gute Kameraqualität schließen. Es bleibt aber abzuwarten, was diesbezüglich verschiedene standardisierte Fototests wie bei DxOMark noch ergeben werden. Chipworks hat im Teardown herausgefunden, dass Samsung bei dem untersuchten Modell des Galaxy S7 edge einen Bildsensor von Sony verwendet. Laut Chipworks könnte es sich dabei tatsächlich um einen IMX260 Sensortyp handeln, der beispielsweise auch über die App Aida64 als Systeminformationstool ausgegeben wird.

Für die optische Bildstabilisierung der Hauptkamera dient im Galaxy S7 edge gemäß den Ergebnissen von Chipworks offenbar ein STMicroelectronics K2G2IS Gyroskop. Als Frontkamera wurde von den Spezialisten ein Samsung S5K4E6XP Kameramodul mit 5 MP und einer Pixelgröße von 1,34 µm identifiziert. Ebenfalls bestätigt: Im US-Modell des Galaxy S7 edge von T-Mobile USA arbeitet tatsächlich ein Qualcomm Snapdragon 820 MSM8996 Chipsatz. Weitere Details zu diesem Teardown finden sie bei den Kollegen von Chipworks.

12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
12-MP-Hauptkamera mit Dual-Pixel-Sensor von Sony
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP
5-MP-Frontkamera Samsung S5K4E6XP

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-03 > Samsung Galaxy S7 edge: Teardown zeigt Kamerasensor von Sony und Snapdragon 820
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.03.2016 (Update:  4.03.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.