Notebookcheck

Samsung: Mehr Speicherplatz für das Galaxy S4 durch ein Software-Update

Der integrierte Speicher des Samsung Galaxy S4 sorgte jüngst für reichlich Kritik. Ab Werk stehen nämlich nur 9,15 der gebotenen 16 GB zur freien Verfügung. Ein Software-Update soll dem Nutzer nun mehr Kapazität zur Verfügung stellen.

Das Samsung Galaxy S4 GT-I9505 Smartphone wird momentan nur mit 16 GB internem Speicher angeboten. Genau dieser sorgt aktuell für Aufsehen, da effektiv nur 9,15 GB genutzt werden können. Den Rest beanspruchen das Betriebssystem und vorinstallierte Bloatware. Bisher hatte Samsung keine akzeptable Lösung parat. Das Unternehmen empfahl bis dato den Einsatz einer Micro-SD-Speicherkarte, die separat erworben werden muss. Ein eher halbherziger Lösungsvorschlag.

Durch das englische Fernsehen kommt aktuell aber Bewegung in die Diskussion. Die Verbraucherschutz-Sendung Watchdog hat die geringe Speicherverfügbarkeit und den bisherigen Vorschlag angeprangert. Nun soll ein Software-Update für mehr Kapazität sorgen. Dabei soll vor allem der benötigte Platz von vorinstallierten Anwendungen optimiert werden. Einen Release-Termin für das Update gibt es bisher aber nicht.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-05 > Samsung: Mehr Speicherplatz für das Galaxy S4 durch ein Software-Update
Autor: Felix Sold, 20.05.2013 (Update: 20.05.2013)