Notebookcheck

Test Samsung Galaxy S6 Edge+ (Plus) Smartphone

Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Andreas Osthoff), 07.09.2015

Benötigt Fein-Tuning. Rund ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung des S6 Edge erscheint jetzt das S6 Edge+ mit einem größeren Display und ... leider nicht viel mehr. Wie schlägt sich das neue Edge gegenüber dem Galaxy Note 5 und seinen Geschwistern?

Zurzeit bringen viele Hersteller zwei optisch identische Smartphones mit sehr ähnlichen Kernkomponenten und verschiedenen Displaygrößen auf den Markt (z. B. iPhone 6 vs. iPhone 6 Plus, Xiaomi Mi Note vs. Xiaomi Mi Note Plus, HTC One vs. HTC One Max usw.). Monate nach dem Galaxy S6 Edge bringt Samsung nun das Galaxy S6 Edge+ als Alternative zum Galaxy Note 5 auf den Markt.

Das Note 5 und das S6 Edge+ werden praktisch immer zusammen beworben und sind in der Werbung kaum einzeln anzutreffen. Diese beiden Modelle – neben dem Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge – verwenden beinahe die gleichen Komponenten, angefangen bei dem Octa-Core-SoC Exynos 7420 bis hin zu dem kompletten Verzicht auf einen MicroSD-Schacht sowie einen austauschbaren Akku.

Die beiden neueren Modelle unterscheiden sich im Hinblick auf das Gehäuse und die Software kaum von den älteren Galaxy Geschwistern, für weitere Informationen empfehlen wir also einen Blick in die entsprechenden Testberichte. Es steht daher auch außer Frage, dass man beim S6 Edge+ sehr gute Komponenten und ein qualitativ hochwertiges Display bekommt. Ist man mit dem Edge+ besser bedient als mit anderen aktuellen Flagship-Modellen wie dem LG Flex 2, dem OnePlus 2 oder sogar dem Galaxy Note 5?

Test Samsung Galaxy S6

Test Samsung Galaxy S6 Edge

Test Samsung Galaxy Note 5

Test Samsung Galaxy Note Edge

Samsung Galaxy S6 Edge+ (Galaxy Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.7 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel, 10-Finger kapazitiv, Super AMOLED, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB UFS 2.0 Flash, 32 GB 
, 25 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Klinke, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Barometer, Pulsmesser, Kompass, Umgebungslichtsensor, NFC, WiFi-Direct, OTG, Qi-Charging
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2, 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GSM (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz) und UMTS (850, 900, 1.900 und 2.100 MHz), LTE Cat. 9 (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26), Kopf-SAR: 0.216 W/kg, Körper-SAR: 0.580 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.9 x 154.4 x 75.8
Akku
3000 Wh Lithium-Polymer, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 20 h
Betriebssystem
Android 5.1 Lollipop
Kamera
Webcam: 5 MP, Videos bis zu 1440p30, Hauptkamera: 16 MP, f/1.9, Videos bis zu 2160p30, LED-Blitz,
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Schnellstartanleitung, Headset, Micro-USB-Kabel, Netzteil, Micro-USB-auf-USB-Adapter, S Health, S Voice, Samsung Pay, Edge-Apps, 12 Monate Garantie
Gewicht
153 g, Netzteil: 40 g
Preis
799 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Rein äußerlich ist das Galaxy S6 Edge+ eine größere Version des 5,1 Zoll großen S6 Edge, das Anfang des Jahres veröffentlicht wurde. Beim Plus-Modell kommt ebenfalls Gorilla Glas 4 auf der Vorder- sowie Rückseite zum Einsatz. Zusammen mit den Ecken und Kanten aus Aluminium entsteht ein ausgesprochen hochwertiger Eindruck, der zum hohen Kaufpreis passt. Nichtdestotrotz ist das Smartphone sehr anfällig für Fingerabdrücke, weshalb manche Nutzer das Aluminium-Finish des HTC One M9 oder Apple iPhone bevorzugen könnten.

Die Stabilität wurde durch die größere Konstruktion nicht beeinträchtigt. Selbst mit Druck auf den mittleren Bereich lässt sich die Oberfläche nicht eindrücken. Trotz der Dicke von lediglich 7 mm lässt es sich auch kaum verwinden. Die Verarbeitung ist exzellent, für Neulinge dürfte sich das Smartphone aber zunächst komisch anfühlen. Im Gegensatz zu den meisten Geräten, bei denen das Display flach und die Rückseite abgerundet ist, ist es in diesem Fall genau andersherum.

Das S6 Edge+ ist dünner als das Galaxy Note 5 (7,6 mm) und das iPhone 6 Plus (7,1 mm). Im Verhältnis zum Gehäuse ist das Display recht groß, weshalb es von der Länge und der Breite auf dem Niveau des 5,5 Zoll großen OnePlus 2 liegt.

159 mm 83 mm 10 mm 184 g158.1 mm 77.8 mm 7.1 mm 172 g151.8 mm 74.9 mm 9.85 mm 178 g154.4 mm 75.8 mm 6.9 mm 153 g153.2 mm 76.1 mm 7.6 mm 171 g151.3 mm 82.4 mm 8.3 mm 174 g149.1 mm 75.3 mm 9.4 mm 152 g142.1 mm 70.1 mm 7 mm 132 g

Ausstattung

Die Anschlüsse entsprechen dem Galaxy Note 5, was aber leider auch bedeutet, dass man lediglich USB 2.0 anstatt USB 3.0 oder gar USB Typ-C verwenden kann. Zudem gibt es weder MHL noch Miracast, und auch einen Infrarot-Sender sucht man vergebens, wodurch sich die Multimedia-Fähigkeiten weiter reduzieren. USB-OTG für externe Eingabgeräte steht aber weiterhin zur Verfügung.

oben: SIM-Slot
oben: SIM-Slot
links: Lautstärke
links: Lautstärke
unten: Mikrofon, Lautsprecher, Micro-USB-2.0, 3,5-mm-Klinke
unten: Mikrofon, Lautsprecher, Micro-USB-2.0, 3,5-mm-Klinke
rechts: Power Button
rechts: Power Button

Software

Das Smartphone läuft mit Google Android 5.1 und Samsungs TouchWiz Oberfläche. Die einzige echte Neuerung ist Samsung Pay. Da das Smartphone keinen Infrarot-Sender mehr beinhaltet, wurde auch die App Smart Remote gestrichen. 

Das Gerät unterstützt erneut die Edge spezifischen Merkmale inklusive der Informationsanzeige, der Edge Beleuchtung sowie einer Schnellstartleiste. Außerdem hat Samsung die Funktion der Displaykanten leicht erweitert. Die am häufigsten genutzten Kontakte und Apps lassen sich nun bequem über den Seitenbildschirm aufrufen. Außerdem haben die Kontakte, die über die Kante aufgerufen werden, ein erweitertes Menü erhalten, mit dessen Hilfe die Kommunikation vereinfacht werden soll. Diese Features werden auch per Update auf die kleineren Edge Modelle verteilt.

Samsung nutzt diese Funktionen, damit die Edge Serie nicht nur als Spielerei daherkommt. Es gibt allerdings keinen Grund, warum man diese Funktionen nicht auch bei normalen Smartphones nutzen können sollte, da es sich prinzipiell nur um einfache Benachrichtigungen und Nachrichten-Feeds handelt. Sie sehen auf dem Edge Display vielleicht netter aus, würden aber auch bei jedem anderen Gerät funktionieren.

Die Edge spezifischen Einstellungen sind wieder verfügbar.
Die Edge spezifischen Einstellungen sind wieder verfügbar.
Schnellstart-Tabs für Kontakte und Apps
Schnellstart-Tabs für Kontakte und Apps
Samsung S Health mit Pulsmesser
Samsung S Health mit Pulsmesser
Samsung Pay
Samsung Pay

Kommunikation & GPS

Das eingebaute WLAN-Modul unterstützt die 802.11-Standards a/b/g/n/ac in 2,4-GHz- sowie 5-GHz-Netzen. In einem normalen Heimnetzwerk konnten wir keine unerwarteten Verbindungsabbrüche feststellen. Die Signalqualität war bei einer Entfernung von 10 Metern zum Router noch sehr gut, und selbst bei 30 Metern war die Verbindung noch vorhanden. Wenn wir uns noch weiter entfernen, fällt die Signalqualität auf rund -80 dBm. Während des Tests bestand direkter Sichtkontakt zum Router, um die Einflüsse von Wänden oder anderen Hindernissen zu reduzieren.

Ein kleines Update hat der Bluetooth-Standard erfahren, welcher nun in der Version 4.2 arbeitet. Diese bringt im Vergleich zum Vorgänger Verbesserungen beim Energie-Management und eine bis zu viermal so hohe Übertragungsgeschwindigkeit mit sich. Außerdem wurde der Standard auf die Nutzung von mehreren IoT-Geräten hin optimiert.

Das GPS-Modul findet die Satelliten sehr schnell, und während des Test gab es keine Probleme mit dem Empfang.

Signalqualität 1 Meter vom Router
Signalqualität 1 Meter vom Router
Signalqualität 10 Meter vom Router
Signalqualität 10 Meter vom Router
Signalqualität 30 Meter vom Router
Signalqualität 30 Meter vom Router
GPS im Gebäude
GPS im Gebäude
GPS im Freien
GPS im Freien

Telefonfunktionen & Sprachqualität

Das nordamerikanische Modell unterstützt GSM (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz) sowie UMTS (850, 900 und 2.100 MHz); für CDMA-Netzwerke (800 und 1.900 MHz) gibt es eine spezielle Version. LTE-Advanced (Cat. 9) ermöglicht Download-Geschwindigkeiten von bis 450 Mbit/s, falls es vom Netz unterstützt wird. Das Galaxy S6 Edge+ ist damit das erste Smartphone mit LTE Cat. 9 in Europa. Auch wenn der Standard noch von keinem Carrier unterstützt wird, ist ein Besitzer des Smartphones für die kommende Technik gerüstet. Der Einschub für die Nano-SIM-Karte befindet sich an der Kopfseite des Gerätes. Dual-SIM wird nicht unterstützt, dafür aber VoIP-Telefonate.

Bei dem amerikanischen Testmodell handelt es sich um die weniger verbreitete CDMA-Version. Im Netzwerk von Sprint hatten wir mit einer schlechten Gesprächsqualität zu kämpfen. Stimmen hatten Aussetzer, und selbst bei guten Empfangsbedingungen gab es Störgeräusche. Auch die maximale Lautstärke war etwas gering, was aber nicht auf den Lautsprecher zurückzuführen ist. Bei dem Galaxy S6 Edge (ohne +) gab es diese Probleme nicht, weshalb wir von einem Einzelfall in Zusammenhang mit unserer Position sowie dem Netzwerk ausgehen.

Kameras & Multimedia

Die Kameras der Modellreihen Galaxy Note 5 und S6 gehören zu den Besten auf dem Markt. Viele Smartphones nutzen Module mit einer Blende von f/2.2, während Samsung eine größere Blende verwendet (f/1.9). Dadurch nimmt der Sensor mehr Licht auf, sowohl bei Tageslicht als auch in dunkleren Umgebungen. In Hinsicht auf die Qualität und die Funktionen der beiden Kameras (16 MP hinten, 5 MP vorne) gibt es keine Unterschiede zum kleineren S6 Edge oder dem Galaxy Note 5, weshalb wir für weitere Informationen an dieser Stelle auf die entsprechenden Tests verweisen möchten.

Videos werden maximal in der UHD-Auflösung (3.840 x 2.160) und 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Die Einstellungen bei den Videos beschränken sich leider auf das Nötigste, und es ist nicht möglich mit 60 oder 120 fps bei Auflösungen unter 1080p aufzunehmen; auch das 1080p24-Format wird nicht unterstützt. Zudem sind Funktionen wie HDR, Videostabilisierung und der automatische Autofokus deaktiviert, sobald man mit mehr als 1080p30 aufnimmt. Video-Enthusiasten sind mit dem Lumia 930 vermutlich besser bedient, wenn diese Funktionen erwünscht sind.

Galaxy S6 Edge+
Galaxy S6 Edge+
Canon EOS Rebel XSi
Canon EOS Rebel XSi
Galaxy S6 Edge+
Galaxy S6 Edge+
Canon EOS Rebel XSi
Canon EOS Rebel XSi

Zubehör & Garantie

In der Verpackung des S6 Edge+ befindet sich ein Headset, ein Netzteil, ein Micro-USB-Kabel sowie eine Schnellstartanleitung. Samsung liefert zudem ein "Smart Switch"-Kabel, bei dem es sich um einen USB-Adapter handelt, mit dem man leicht Mäuse, Tastaturen oder Speichersticks mit dem Smartphone verbinden kann. Optionale Zubehörartikel sind die üblichen Flip Cover oder Wrap-Hüllen von Samsung. Das kabellose Aufladen (Qi-Charging) funktioniert auch ohne eine zusätzliche Hülle.

Für Käufer in den USA gibt es standardmäßig eine einjährige eingschränkte Garantie. In Europa besitzt das Smartphone eine 24-monatige Garantie und profitiert außerdem von der Händlergewährleistung.

Eingabegeräte & Handling

Touchscreen

Der Touchscreen unseres Testmodells verhielt sich unauffällig. Auch in den Randbereichen werden Eingaben zuverlässig umgesetzt. Ähnlich wie beim Galaxy Note 5 ist das Display ziemlich empfindlich und registriert selbst leichte Berührungen. Das Handling und die Gleiteigenschaften sind sehr gut, allerdings macht es die Rundung am Display manchmal schwierig, die Tasten am Rand ("Q", "1", "0" oder "P") zu treffen. Gleichzeitig kommt es durch den abgerundeten Bildschirm häufiger zu ungewolltem Auslösen der beiden Touch-Tasten "Tabs" sowie "Zurück".

Der Fingerabdruckscanner arbeitet genauso schnell und zuverlässig wie beim Note 5. In der Regel geht es schneller als die Eingabe des normalen Entsperrmusters, beim ersten oder zweiten Versuch wird der Abdruck aber häufig nicht erkannt.

Display

Nachdem wir gerade erst das Galaxy Note 5 mit seinem exzellenten Display getestet haben, hatten wir große Hoffnungen hinsichtlich des Galaxy S6 Edge+. Während es beim Note 5 eine deutliche Helligkeitsverbesserung gegenüber dem direkten Vorgänger Note 4 gab, sind die Werte unseres Testmodells praktisch identisch zum kleineren Galaxy S6 Edge. Es handelt sich auf keinen Fall um ein schlechtes Display, wir hätten uns aber Verbesserungen bei den Farben gewünscht. Aber auch das stellt Kritik auf hohem Niveau dar, da die Abweichungen mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Wenn man vom S6 Edge wechselt, erhält man also lediglich ein größeres Display. Die nachfolgende Tabelle zeigt, dass nur einige Vergleichsgeräte noch etwas heller leuchten. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn die AMOLED-Displays sind zwar nicht so hell wie ihre IPS-Rivalen, gleichen diesen Umstand aber mühelos durch ihren erstklassigen Kontrast wieder aus.

Im Energiesparmodus wird die maximale Helligkeit um etwa 50 cd/m² reduziert. Zudem scheint der Umgebungslichtsensor in diesem Modus kontinuierlich aktiv zu sein, selbst wenn man die automatische Helligkeitsregelung deaktiviert.

347.1
cd/m²
327.9
cd/m²
309.7
cd/m²
345.3
cd/m²
335.7
cd/m²
314.7
cd/m²
346.7
cd/m²
337.4
cd/m²
321.2
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro Basic 2
Maximal: 347.1 cd/m² Durchschnitt: 331.7 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 335.7 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.33 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 2.15 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.15
Samsung Galaxy S6 Edge+Samsung Galaxy Note 5 SM-N920ASamsung Galaxy S6 EdgeSamsung Galaxy Note EdgeApple iPhone 6 PlusLG G Flex 2Google Nexus 6OnePlus 2
Bildschirm
17%
1%
2%
-6%
-96%
-65%
-16%
Helligkeit Bildmitte
335.7
394.8
18%
343
2%
481
43%
519
55%
278
-17%
274
-18%
451
34%
Brightness
332
397
20%
338
2%
474
43%
496
49%
274
-17%
264
-20%
446
34%
Brightness Distribution
89
91
2%
94
6%
94
6%
90
1%
97
9%
89
0%
90
1%
Schwarzwert *
0.62
0.3
DeltaE Colorchecker *
2.33
1.49
36%
2.2
6%
2.24
4%
3.67
-58%
8.03
-245%
6.99
-200%
3.84
-65%
DeltaE Graustufen *
2.15
1.98
8%
2.37
-10%
4.02
-87%
3.78
-76%
6.71
-212%
4.01
-87%
3.97
-85%
Gamma
2.15 102%
2.19 100%
2.41 91%
3.07 72%
2.42 91%
1.89 116%
2.03 108%
2.46 89%
CCT
6184 105%
6382 102%
6425 101%
6476 100%
7327 89%
7750 84%
6329 103%
7283 89%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
87.77
58.07
Kontrast
837
1503
Color Space (Percent of sRGB)
90.14

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbgenauigkeit des Super-AMOLED-Panels ist sehr hoch. Wie schon beim Galaxy Note 5 sollte man den normalen Farbmodus dem Kino- bzw. Fotomodus vorziehen, wenn man eine möglichst natürliche Farbwiedergabe bevorzugt. Der normale Modus bietet ausgewogenere Farben für das Surfen im Internet und die Nutzung der Kamera. Die Farben sind zwar genauer als beim G Flex 2, dem Nexus 6 und dem OnePlus 2, aber das hellere und noch genauere Panel des Note 5 zeigt, dass es immer noch Verbesserungspotenzial gibt.

Graustufen normaler Modus
Graustufen normaler Modus
Sättigung normaler Modus
Sättigung normaler Modus
ColorChecker normaler Modus
ColorChecker normaler Modus
Graustufen Kino-Modus
Graustufen Kino-Modus
Sättigung Kino-Modus
Sättigung Kino-Modus
ColorChecker Kino-Modus
ColorChecker Kino-Modus
Graustufen Foto-Modus
Graustufen Foto-Modus
Sättigung Foto-Modus
Sättigung Foto-Modus
ColorChecker Foto-Modus
ColorChecker Foto-Modus
weite Blickwinkel
weite Blickwinkel

Die Outdoor-Tauglichkeit ist genauso gut wie beim Galaxy Note 5, solange der Umgebungslichtsensor aktiviert ist. Im automatischen Modus ist die maximale Helligkeit nämlich viel höher als im manuellen Modus. In diesem Szenario konnten wir beinahe 550 cd/m² messen. Die Nutzung ist im Schatten sehr komfortabel, und selbst unter der Sonne noch akzeptabel, solange man direkte Reflexionen vermeiden kann. 

Dank der großzügigen Blickwinkel des Super-AMOLED-Displays sind solche Reflexionen aber glücklicherweise kein großes Problem. Wenn man bereits ein Smartphone mit einem IPS-Panel benutzt hat, sollte man sich sofort heimisch fühlen.

im Schatten
im Schatten
unter direktem Sonnenlicht
unter direktem Sonnenlicht

Leistung

Das Herzstück des S6 Edge+ wurde aus dem Galaxy Note 5, Galaxy S6 sowie dem kleineren S6 Edge übernommen. Wir verweisen daher auf die jeweiligen Testberichte sowie unsere Technik-Sektion für weitere Informationen und Benchmarks zum Exynos-7420-SoC.

Mit insgesamt 4 GB RAM verfügt das S6 Edge+ über einen Gigabyte mehr Arbeitsspeicher als das S6 Edge. Der zusätzliche Arbeitsspeicher sollte sich jedoch nur beim Multitasking mit vielen anspruchsvollen Apps oder der Verwendung der Multi-Window-Funktion bemerkbar machen.

Im Energiesparmodus reduziert sich der Takt laut CPU-Z auf 1.500 MHz und 800 MHz für die Cortex-A57- bzw. Cortex-A53-Kerne. Ansonsten können die Kerne aber die vollen 2.100 MHz bzw. 1.500 MHz ausnutzen.

Wir möchten noch erwähnen, dass sich die Benchmark-Ergebnisse von den anderen Samsung Geräten unterscheiden können, trotz der identischen Komponenten. Die Gründe dafür sind Throttling sowie Messtoleranzen. Nichtsdestotrotz liegt das Samsung deutlich vor den Rivalen wie dem LG G4 und Nexus 6. Der aktuelle Snapdragon 810 im OnePlus 2 bietet ungefähr die gleiche Leistung.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
67512 Points ∼68%
Samsung Galaxy S6 Edge
72094 Points ∼73% +7%
Samsung Galaxy S6
60804 Points ∼61% -10%
OnePlus 2
58535 Points ∼59% -13%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
56852 Points ∼57% -16%
Google Nexus 6
51812 Points ∼52% -23%
Apple iPhone 6 Plus
50360 Points ∼51% -25%
LG G4
49941 Points ∼50% -26%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
4843 Points ∼16%
Samsung Galaxy S6
5073 Points ∼16%
OnePlus 2
4154 Points ∼13%
Google Nexus 6
3141 Points ∼10%
Apple iPhone 6 Plus
2874 Points ∼9%
LG G4
2952 Points ∼9%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
1329 Points ∼28%
Samsung Galaxy S6
1146 Points ∼24%
OnePlus 2
1066 Points ∼22%
Google Nexus 6
1043 Points ∼22%
Apple iPhone 6 Plus
1609 Points ∼33%
LG G4
1022 Points ∼21%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
4207 Points ∼11%
Samsung Galaxy S6 Edge
5619 Points ∼15% +34%
OnePlus 2
4804 Points ∼13% +14%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
4428 Points ∼12% +5%
LG G4
3556 Points ∼9% -15%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1317 Points ∼27%
Samsung Galaxy S6 Edge
1503 Points ∼31% +14%
OnePlus 2
1140 Points ∼23% -13%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1202 Points ∼24% -9%
LG G4
1107 Points ∼23% -16%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
1350 Points ∼30%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
1777 Points ∼22%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
1660 Points ∼26%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
1267 Points ∼27%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
2686 Points ∼9%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 2
2151 Points ∼16%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1627 Points ∼38%
Samsung Galaxy S6 Edge
1320 Points ∼31% -19%
Samsung Galaxy S6
1320 Points ∼31% -19%
OnePlus 2
1517 Points ∼35% -7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1606 Points ∼37% -1%
LG G4
1216 Points ∼28% -25%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1176 Points ∼18%
Samsung Galaxy S6 Edge
1152 Points ∼18% -2%
Samsung Galaxy S6
1152 Points ∼18% -2%
OnePlus 2
846 Points ∼13% -28%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1155 Points ∼18% -2%
LG G4
440 Points ∼7% -63%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1253 Points ∼22%
Samsung Galaxy S6 Edge
1186 Points ∼21% -5%
Samsung Galaxy S6
1186 Points ∼21% -5%
OnePlus 2
938 Points ∼16% -25%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1232 Points ∼21% -2%
LG G4
513 Points ∼9% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1652 Points ∼37%
Samsung Galaxy S6 Edge
1553 Points ∼35% -6%
Samsung Galaxy S6
1553 Points ∼35% -6%
OnePlus 2
1414 Points ∼32% -14%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1552 Points ∼35% -6%
LG G4
1115 Points ∼25% -33%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1606 Points ∼15%
Samsung Galaxy S6 Edge
1492 Points ∼14% -7%
Samsung Galaxy S6
1492 Points ∼14% -7%
OnePlus 2
1854 Points ∼17% +15%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1471 Points ∼14% -8%
LG G4
1399 Points ∼13% -13%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1616 Points ∼21%
Samsung Galaxy S6 Edge
1505 Points ∼19% -7%
Samsung Galaxy S6
1505 Points ∼19% -7%
OnePlus 2
1734 Points ∼22% +7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1488 Points ∼19% -8%
LG G4
1324 Points ∼17% -18%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
16117 Points ∼19%
Samsung Galaxy S6 Edge
19260 Points ∼22% +20%
Samsung Galaxy S6
18649 Points ∼22% +16%
OnePlus 2
10985 Points ∼13% -32%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
17380 Points ∼20% +8%
Google Nexus 6
18113 Points ∼21% +12%
Apple iPhone 6 Plus
9473 Points ∼11% -41%
LG G4
11178 Points ∼13% -31%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
27549 Points ∼5%
Samsung Galaxy S6 Edge
23954 Points ∼5% -13%
Samsung Galaxy S6
23193 Points ∼4% -16%
OnePlus 2
31858 Points ∼6% +16%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
26964 Points ∼5% -2%
Google Nexus 6
25480 Points ∼5% -8%
Apple iPhone 6 Plus
23937 Points ∼5% -13%
LG G4
23390 Points ∼4% -15%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
23798 Points ∼10%
Samsung Galaxy S6 Edge
22723 Points ∼10% -5%
Samsung Galaxy S6
22002 Points ∼9% -8%
OnePlus 2
22400 Points ∼10% -6%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
24020 Points ∼10% +1%
Google Nexus 6
23368 Points ∼10% -2%
Apple iPhone 6 Plus
17873 Points ∼8% -25%
LG G4
18821 Points ∼8% -21%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
18 fps ∼3%
Samsung Galaxy S6 Edge
25 fps ∼5% +39%
Samsung Galaxy S6
22 fps ∼4% +22%
OnePlus 2
23 fps ∼4% +28%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
18 fps ∼3% 0%
Google Nexus 6
19 fps ∼3% +6%
Apple iPhone 6 Plus
18.8 fps ∼3% +4%
LG G4
15 fps ∼3% -17%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
14 fps ∼4%
Samsung Galaxy S6 Edge
15 fps ∼4% +7%
Samsung Galaxy S6
16 fps ∼4% +14%
OnePlus 2
23 fps ∼6% +64%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
11 fps ∼3% -21%
Google Nexus 6
12 fps ∼3% -14%
Apple iPhone 6 Plus
30.6 fps ∼8% +119%
LG G4
9.5 fps ∼3% -32%
PCMark for Android - Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
5130 Points ∼26%
Samsung Galaxy S6 Edge
5050 Points ∼26% -2%
OnePlus 2
4282 Points ∼22% -17%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
5113 Points ∼26% 0%
LG G4
4579 Points ∼23% -11%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
4566 points ∼99%
Samsung Galaxy S6 Edge
4498 points ∼98% -1%
OnePlus 2
4325 points ∼94% -5%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
4522 points ∼98% -1%
Google Nexus 6
2108 points ∼46% -54%
LG G4
4118 points ∼90% -10%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
16793 points ∼89%
Samsung Galaxy S6 Edge
13558 points ∼72% -19%
OnePlus 2
10472 points ∼56% -38%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
13262 points ∼70% -21%
Google Nexus 6
7468 points ∼40% -56%
LG G4
8940 points ∼47% -47%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
993 Points ∼49%
Samsung Galaxy S6 Edge
778 Points ∼38% -22%
OnePlus 2
923 Points ∼45% -7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
998 Points ∼49% +1%
Google Nexus 6
682 Points ∼34% -31%
Apple iPhone 6 Plus
1092 Points ∼54% +10%
LG G4
881 Points ∼43% -11%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
2457 Points ∼9%
Samsung Galaxy S6 Edge
2489 Points ∼9% +1%
OnePlus 2
2631 Points ∼9% +7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
2476 Points ∼9% +1%
Google Nexus 6
2130 Points ∼7% -13%
Apple iPhone 6 Plus
2389 Points ∼8% -3%
LG G4
1995 Points ∼7% -19%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1298 Points ∼17%
Samsung Galaxy S6 Edge
1426 Points ∼19% +10%
OnePlus 2
1297 Points ∼17% 0%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1138 Points ∼15% -12%
Google Nexus 6
421 Points ∼6% -68%
Apple iPhone 6 Plus
536 Points ∼7% -59%
LG G4
1558 Points ∼21% +20%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
3321 Points ∼20%
Samsung Galaxy S6 Edge
3989 Points ∼24% +20%
OnePlus 2
2536 Points ∼15% -24%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
3305 Points ∼20% 0%
Google Nexus 6
1604 Points ∼10% -52%
Apple iPhone 6 Plus
2038 Points ∼12% -39%
LG G4
2368 Points ∼14% -29%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1801 Points ∼21%
Samsung Galaxy S6 Edge
1821 Points ∼22% +1%
OnePlus 2
1681 Points ∼20% -7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1746 Points ∼21% -3%
Google Nexus 6
995 Points ∼12% -45%
Apple iPhone 6 Plus
1299 Points ∼15% -28%
LG G4
1596 Points ∼19% -11%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
3D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
2227 Points ∼39%
Samsung Galaxy S6 Edge
2345 Points ∼42% +5%
OnePlus 2
1534 Points ∼27% -31%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
2236 Points ∼40% 0%
Google Nexus 6
1129 Points ∼20% -49%
Apple iPhone 6 Plus
1984 Points ∼35% -11%
LG G4
2179 Points ∼39% -2%
2D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
5050 Points ∼27%
Samsung Galaxy S6 Edge
5274 Points ∼28% +4%
OnePlus 2
5395 Points ∼29% +7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
4691 Points ∼25% -7%
Google Nexus 6
2283 Points ∼12% -55%
Apple iPhone 6 Plus
2609 Points ∼14% -48%
LG G4
4850 Points ∼26% -4%
Memory Tests (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
6811 Points ∼0%
Samsung Galaxy S6 Edge
6924 Points ∼0% +2%
OnePlus 2
6632 Points ∼0% -3%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
6750 Points ∼0% -1%
Google Nexus 6
3530 Points ∼0% -48%
Apple iPhone 6 Plus
5147 Points ∼0% -24%
LG G4
6223 Points ∼0% -9%
Disk Tests (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
71653 Points ∼40%
Samsung Galaxy S6 Edge
68872 Points ∼38% -4%
OnePlus 2
44133 Points ∼25% -38%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
68473 Points ∼38% -4%
Google Nexus 6
19076 Points ∼11% -73%
Apple iPhone 6 Plus
23184 Points ∼13% -68%
LG G4
67837 Points ∼38% -5%
CPU Tests (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
162584 Points ∼21%
Samsung Galaxy S6 Edge
176225 Points ∼23% +8%
OnePlus 2
126720 Points ∼17% -22%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
165276 Points ∼22% +2%
Google Nexus 6
13931 Points ∼2% -91%
Apple iPhone 6 Plus
43696 Points ∼6% -73%
LG G4
103512 Points ∼14% -36%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
8089 Points ∼37%
Samsung Galaxy S6 Edge
8438 Points ∼38% +4%
OnePlus 2
6462 Points ∼29% -20%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
7943 Points ∼36% -2%
Google Nexus 6
3602 Points ∼16% -55%
Apple iPhone 6 Plus
5622 Points ∼25% -30%
LG G4
7695 Points ∼35% -5%

Legende

 
Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
Samsung Galaxy S6 Edge Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
Samsung Galaxy S6 Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
OnePlus 2 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 64 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
Google Nexus 6 Qualcomm Snapdragon 805 APQ8084, Qualcomm Adreno 420, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6 Plus Apple A8, PowerVR GX6450, 64 GB eMMC Flash
 
LG G4 Qualcomm Snapdragon 808 MSM8992, Qualcomm Adreno 418, 32 GB eMMC Flash

Die Browser basierten Benchmarks mit Chrome ermitteln Resultate auf dem Niveau des LG G4 oder OnePlus 2. Der vorinstallierte Samsung Browser ist bei Octane, Sunspider und Browsermark allerdings deutlich schneller. Unabhängig vom Browser werden Webseiten auf dem Edge+ subjektiv aber schnell geöffnet.

Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
7724 Points ∼15%
Samsung Galaxy S6 Edge
8650 Points ∼17% +12%
Samsung Galaxy S6
8518 Points ∼16% +10%
LG G4
7832 (min: 6791) Points ∼15% +1%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
7534 Points ∼14% -2%
Apple iPhone 6 Plus
7276 Points ∼14% -6%
OnePlus 2
6955 Points ∼13% -10%
Google Nexus 6
5271 Points ∼10% -32%
Sunspider
1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
688.5 ms * ∼8%
Samsung Galaxy S6 Edge
347.1 ms * ∼4% +50%
Samsung Galaxy S6
546 ms * ∼6% +21%
LG G4
719 ms * ∼8% -4%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
651.8 ms * ∼7% +5%
Apple iPhone 6 Plus
347.4 ms * ∼4% +50%
OnePlus 2
739.6 ms * ∼8% -7%
Google Nexus 6
784 ms * ∼9% -14%
0.9.1 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
700.6 ms * ∼7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
564.1 ms * ∼5% +19%
Apple iPhone 6 Plus
361.8 ms * ∼3% +48%
Browsermark - 2.1 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1884 points ∼6%
Samsung Galaxy S6 Edge
2731 points ∼9% +45%
Samsung Galaxy S6
2472 points ∼8% +31%
LG G4
1931 points ∼6% +2%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1968 points ∼6% +4%
OnePlus 2
2111 points ∼7% +12%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
929.4 ms * ∼19%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
766.1 ms * ∼16%
Apple iPhone 6 Plus
499 ms * ∼10%
Google Nexus 6
1158 ms * ∼24%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
648.5 ms * ∼17%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
862 ms * ∼23%
Apple iPhone 6 Plus
338 ms * ∼9%
Google Nexus 6
1231 ms * ∼33%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
830.5 ms * ∼7%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1512.4 ms * ∼12%
Apple iPhone 6 Plus
1463.2 ms * ∼12%
Google Nexus 6
1736 ms * ∼14%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
371.8 ms * ∼4%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
1110.3 ms * ∼12%
Apple iPhone 6 Plus
904.7 ms * ∼10%
Google Nexus 6
898 ms * ∼10%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge
634 Points ∼28%
Samsung Galaxy S6
599 Points ∼26%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
405 Points ∼18%
Apple iPhone 6 Plus
604 Points ∼27%
Google Nexus 6
340 Points ∼15%
WebXPRT 2015 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
95 Points ∼12%
LG G4
82 Points ∼10% -14%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
96 Points ∼12% +1%
OnePlus 2
80 Points ∼10% -16%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
48.136 Points ∼14%
Samsung Galaxy S6 Edge
49.193 Points ∼14% +2%
Samsung Galaxy S6
49.193 Points ∼14% +2%
LG G4
43.118 Points ∼12% -10%
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
48.821 Points ∼14% +1%
OnePlus 2
44.286 Points ∼13% -8%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Wie schon beim kleineren Galaxy S6 Edge kann der 32 GB große interne Speicher des Edge+ nicht erweitert werden. Die Transferraten beim Lesen und Schreiben sind aber sehr gut und gehören zu den besten Ergebnissen unter Smartphones. Vor allem die Leseleistung ist sehr gut, während die Schreibleistung auf dem Niveau von anderen Flagship-Modellen liegt.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
20.95 MB/s ∼8%
Samsung Galaxy S6 Edge
19.84 MB/s ∼8% -5%
LG G4
15 MB/s ∼6% -28%
OnePlus 2
13.94 MB/s ∼6% -33%
HTC One M9
13.91 MB/s ∼6% -34%
OnePlus One
10.42 MB/s ∼4% -50%
LG G Flex 2
10 MB/s ∼4% -52%
Samsung Galaxy Note 4
3.14 MB/s ∼1% -85%
Google Nexus 6
1.49 MB/s ∼1% -93%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
89.91 MB/s ∼51%
Samsung Galaxy S6 Edge
77.43 MB/s ∼44% -14%
LG G4
31.5 MB/s ∼18% -65%
OnePlus 2
21.87 MB/s ∼12% -76%
HTC One M9
20.66 MB/s ∼12% -77%
OnePlus One
18.27 MB/s ∼10% -80%
LG G Flex 2
19 MB/s ∼11% -79%
Samsung Galaxy Note 4
19.87 MB/s ∼11% -78%
Google Nexus 6
7.85 MB/s ∼4% -91%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
151.11 MB/s ∼30%
Samsung Galaxy S6 Edge
139.12 MB/s ∼28% -8%
LG G4
153 MB/s ∼30% +1%
OnePlus 2
125.51 MB/s ∼25% -17%
HTC One M9
123.81 MB/s ∼25% -18%
OnePlus One
159.72 MB/s ∼32% +6%
LG G Flex 2
68 MB/s ∼14% -55%
Samsung Galaxy Note 4
38.91 MB/s ∼8% -74%
Google Nexus 6
18.46 MB/s ∼4% -88%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
382.97 MB/s ∼26%
Samsung Galaxy S6 Edge
319.25 MB/s ∼22% -17%
LG G4
251 MB/s ∼17% -34%
OnePlus 2
234.21 MB/s ∼16% -39%
HTC One M9
235.14 MB/s ∼16% -39%
OnePlus One
223.64 MB/s ∼15% -42%
LG G Flex 2
212 MB/s ∼14% -45%
Samsung Galaxy Note 4
178.77 MB/s ∼12% -53%
Google Nexus 6
25.78 MB/s ∼2% -93%

Gaming Performance

Es ist nun das fünfte Mal, dass wir die High-End-GPU Mali-T760 MP8 in einem Gerät von Samsung testen. Die gute Leistung in Spielen ist daher nicht weiter überraschend. Weitere Informationen und Benchmarks zur GPU sind hier verfügbar.

Stattdessen wollen wir lieber die Stabilität bzw. das Throttling des Smartphones untersuchen. Wie schon beim Galaxy Note 5 und S6 Edge wird die Leistung des S6 Edge+ im GFXBench 3.1 Battery Test nach etwa 20 Minuten begrenzt. Die GPU bricht schon nach etwa 6 Minuten ein, und der Takt fällt zunächst von 650 MHz auf rund 500 MHz, um sich danach bei 300 MHz einzupendeln.

Macht sich dieses Verhalten auch beim Spielen oder im Alltag bemerkbar? Nicht unbedingt, denn die GPU ist so leistungsstark, dass sie die meisten Android Spiele selbst mit dem gedrosselten Takt flüssig darstellen kann. In den Benchmarks ist der Einfluss natürlich deutlicher zu spüren, da diese Programme den SoC an seine Grenzen bringen sollen. Wie wir beim Galaxy Note 5 gesehen haben, können die Endergebnisse geringer ausfallen. Im schlimmsten Fall muss man bei ausgedehnten Gaming-Sessions mit niedrigeren Frame-Raten rechnen.

3DMark Ice Storm
3DMark Ice Storm
Lightmark
Lightmark
GFXBench Battery Test (Wiederholungen/s)
GFXBench Battery Test (Wiederholungen/s)
GFXBench Battery Test (Kerntakt)
GFXBench Battery Test (Kerntakt)
Epic Citadel - Ultra High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
42.7 fps ∼69%
OnePlus 2
59.1 fps ∼96% +38%
Samsung Galaxy S6 Edge
53.8 fps ∼87% +26%
OnePlus One
50.1 fps ∼81% +17%
LG G Flex 2
49.3 fps ∼80% +15%
LG G4
38.7 fps ∼63% -9%
Lightmark - 1920x1080 1080p (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
11.18 fps ∼29%
OnePlus 2
15.68 fps ∼41% +40%
Samsung Galaxy S6 Edge
9.97 fps ∼26% -11%
OnePlus One
5.33 fps ∼14% -52%
LG G Flex 2
14.41 fps ∼37% +29%
LG G4
8.74 fps ∼23% -22%
Vellamo 3.x
Metal (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
2686 Points ∼72%
OnePlus 2
2526 Points ∼68% -6%
Samsung Galaxy S6 Edge
2583 Points ∼69% -4%
OnePlus One
1622 Points ∼43% -40%
LG G Flex 2
2038 Points ∼55% -24%
LG G4
2242 Points ∼60% -17%
Google Nexus 6
1579 Points ∼42% -41%
Multicore Beta (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
2951 Points ∼66%
OnePlus 2
2272 Points ∼51% -23%
Samsung Galaxy S6 Edge
3425 Points ∼76% +16%
OnePlus One
1771 Points ∼39% -40%
LG G Flex 2
2007 Points ∼45% -32%
LG G4
2419 Points ∼54% -18%
Google Nexus 6
1701 Points ∼38% -42%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1627 Points ∼38%
OnePlus 2
1517 Points ∼35% -7%
Samsung Galaxy S6 Edge
1320 Points ∼31% -19%
Samsung Galaxy S6
1320 Points ∼31% -19%
LG G4
1216 Points ∼28% -25%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1176 Points ∼18%
OnePlus 2
846 Points ∼13% -28%
Samsung Galaxy S6 Edge
1152 Points ∼18% -2%
Samsung Galaxy S6
1152 Points ∼18% -2%
LG G4
440 Points ∼7% -63%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1253 Points ∼22%
OnePlus 2
938 Points ∼16% -25%
Samsung Galaxy S6 Edge
1186 Points ∼21% -5%
Samsung Galaxy S6
1186 Points ∼21% -5%
LG G4
513 Points ∼9% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1652 Points ∼37%
OnePlus 2
1414 Points ∼32% -14%
Samsung Galaxy S6 Edge
1553 Points ∼35% -6%
Samsung Galaxy S6
1553 Points ∼35% -6%
LG G4
1115 Points ∼25% -33%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1606 Points ∼15%
OnePlus 2
1854 Points ∼17% +15%
Samsung Galaxy S6 Edge
1492 Points ∼14% -7%
Samsung Galaxy S6
1492 Points ∼14% -7%
LG G4
1399 Points ∼13% -13%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
1616 Points ∼21%
OnePlus 2
1734 Points ∼22% +7%
Samsung Galaxy S6 Edge
1505 Points ∼19% -7%
Samsung Galaxy S6
1505 Points ∼19% -7%
LG G4
1324 Points ∼17% -18%
Basemark X 1.1
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
9252 Points ∼21%
OnePlus 2
21533 Points ∼49% +133%
Samsung Galaxy S6 Edge
27059 Points ∼61% +192%
OnePlus One
12411 Points ∼28% +34%
LG G Flex 2
18876 Points ∼43% +104%
Medium Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S6 Edge+
31743 Points ∼71%
OnePlus 2
33287 Points ∼74% +5%
Samsung Galaxy S6 Edge
38701 Points ∼86% +22%
OnePlus One
23226 Points ∼52% -27%
LG G Flex 2
28578 Points ∼64% -10%

Emissionen

Temperatur

Im Leerlauf sind die Oberflächentemperaturen auf beiden Seiten des S6 Edge+ sehr gleichmäßig. Beim Surfen im Internet oder Multitasking kann das Smartphone sehr schnell warm werden, im schlimmsten Fall konnten wir auf beiden Seiten Temperaturen von knapp 40 °C messen. Beim Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge waren es noch 35 °C bzw. 36 °C. Es ist damit eines der wärmeren Smartphones von Samsung, im Alltag ist das aber sicherlich kein Problem. Wir empfehlen, das Gerät bei der Wiedergabe von langen Videos am unteren Ende (Querformat) zu halten, da die Temperaturen dort am niedrigsten sind.

Max. Last
 42.8 °C42.6 °C38.2 °C 
 41.2 °C40.2 °C37.8 °C 
 39.8 °C38.4 °C37 °C 
Maximal: 42.8 °C
Durchschnitt: 39.8 °C
36.2 °C39 °C43.6 °C
35.8 °C39.6 °C41.2 °C
34.2 °C36.8 °C38.6 °C
Maximal: 43.6 °C
Durchschnitt: 38.3 °C
Raumtemperatur 24.6 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Die Klangqualität ist für ein Smartphone ganz gut, für den hohen Preis haben wir allerdings mehr erwartet. Der maximale Pegel ist sehr hoch, was aber auf Kosten der Klarheit und der Balance geht. Die beiden Lautsprechergitter auf der Unterseite werden im Gegensatz zu denen am Galaxy Note Edge mit dem Lautsprecher auf der Rückseite leicht verdeckt, wenn man das Smartphone im Querformat hält.

Neu ist der Ultra-High-Quality-Umwandler, welcher Audiodaten direkt beim Abspielen verbessern soll. Die führt ein Upscaling sowohl bei der Wiedergabe lokaler Daten als auch gestreamter Inhalte durch, sofern die entsprechende App dies unterstützt. Die Nutzung ist über die 3,5-mm-Audioklinke oder Bluetooth möglich. 

Akkulaufzeit

Die Laufzeiten liegen etwa auf dem Niveau des Galaxy S6 Edge, denn der größere Akku (2.600 mAh vs. 3.000 mAh) kann den höheren Stromverbrauch des größeren Bildschirms ausgleichen. Demnach kann man mit etwa 8 Stunden Internetnutzung rechnen, wenn die Helligkeit auf 150 cd/m² (rund 50 % der maximalen Helligkeit) eingestellt ist. Im Vergleich mit anderen Flagship Smartphones ist das durchschnittlich, und man sollte damit in der Regel einen normalen Tag überstehen.

Kontinuierliches Spielen bei der maximalen manuellen Helligkeit führt zu einer Laufzeit von knapp über 3,5 Stunden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
24h 19min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 21min
Last (volle Helligkeit)
3h 43min
Samsung Galaxy S6 Edge+
3000 mAh
Samsung Galaxy Note 5 SM-N920A
3000 mAh
Samsung Galaxy S6 Edge
2600 mAh
Samsung Galaxy S6
2550 mAh
Apple iPhone 6 Plus
2915 mAh
LG G Flex 2
3000 mAh
Google Nexus 6
3220 mAh
OnePlus 2
3300 mAh
Akkulaufzeit
17%
-0%
3%
-7%
-7%
-30%
-10%
Idle
1459
1775
22%
1349
-8%
1300
-11%
1436
-2%
1274
-13%
1153
-21%
1393
-5%
WLAN
501
431
-14%
534
7%
475
-5%
641
28%
356
-29%
Last
223
322
44%
224
0%
278
25%
199
-11%
143
-36%
135
-39%
229
3%
WLAN (alt)
575
777
601

Pro

+ attraktives und einzigartiges Edge-Display
+ qualitativ hochwertiger Bildschirm mit 2.560 x 1.440 Pixeln
+ Gorilla Glas 4 auf der Vorder- und Rückseite; exzellente Verarbeitung
+ helle Hintergrundbeleuchtung für den Außeneinsatz
+ größerer Akku; lange Laufzeiten
+ exzellent SSD-Leistung
+ VoIP-Telefonie
+ LTE Cat. 9
+ Bluetooth 4.2

Contra

- keine großen Verbesserungen gegenüber dem Galaxy S6 Edge
- Display ist nicht so hell und farbtreu wie beim Galaxy Note 5
- hohe Oberflächentemperaturen
- CPU- und GPU-Throttling
- weder MicroSD, MHL, Miracast, USB Typ-C noch Dual-SIM
- kein austauschbarer Akku

Fazit

Im Test: Samsung Galaxy S6 Edge+
Im Test: Samsung Galaxy S6 Edge+

Wir hätten mit einigen der negativen Aspekte des Galaxy S6 Edge+ besser leben können, wenn es gleichzeitig mit dem Galaxy S6 Edge erschienen wäre. Ein Beispiel hierfür sind beispielsweise das iPhone 6 und 6 Plus, die in den meisten Regionen zur selbenn Zeit erhältlich waren. Samsung hingegen veröffentlicht das größere S6 Edge+ rund ein halbes Jahr nach dem Original und hatte damit die Gelegenheit, einige der Nachteile des S6 Edge zu beseitigen oder zumindest zu verbessern. Das scheint aber leider nicht der Fall zu sein.

Das S6 Edge+ bietet einfach die gleichen Komponenten und Funktionen wie das S6 Edge. Dem Hersteller war es anscheinend nicht besonders wichtig, Dinge wie erweiterbaren Speicher, MHL, USB Typ-C oder ein helleres Display mit genaueren Farben zu implementieren oder auch die Throttling-Probleme des Exynos-7420-SoC zu verringern. Zumindest wurde im S6 Edge+ ein größerer Akku verbaut, um den höheren Strombedarf des größeren Displays zu kompensieren.

     Wir können guten Gewissens sagen, dass wir etwas mehr von einem Smartphone erwartet haben, welches im Prinzip sechs Monate zu spät erscheint.

Das heißt aber keinesfalls, dass es sich beim S6 Edge+ um ein schlechtes Gerät handelt. Stattdessen ist es ein exzellentes FlagshipSmartphone, das auch in unsere Top 10 Einzug halten wird. Dennoch können wir guten Gewissens sagen, dass wir etwas mehr von einem Smartphone erwartet haben, welches im Prinzip sechs Monate zu spät erscheint.

Samsung Galaxy S6 Edge+ - 13.04.2016 v5
Allen Ngo

Gehäuse
89%
Tastatur
75 / 75 → 100%
Pointing Device
94%
Konnektivität
40 / 60 → 67%
Gewicht
92%
Akkulaufzeit
91%
Display
88%
Leistung Spiele
55 / 63 → 87%
Leistung Anwendungen
55 / 70 → 79%
Temperatur
88%
Lautstärke
100%
Audio
65 / 91 → 71%
Kamera
80%
Durchschnitt
78%
88%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy S6 Edge+ (Plus) Smartphone
Autor: Allen Ngo (Update:  9.09.2015)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.