Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung W2017: High-End-Klapphandy für China als Luxus-Objekt

Das Samsung W2017 kombiniert aktuelle Technik mit antikem Flip-Design, als Luxus-Phone.
Das Samsung W2017 kombiniert aktuelle Technik mit antikem Flip-Design, als Luxus-Phone.
Wer immer noch auf Flip-Phones steht, lebt hoffentlich in China und hat viel Geld. Das W2017 genannte Smartphone von Samsung bringt aktuelle Technik im Flip-Design, kostet aber umgerechnet schlappe 2.660 Euro, vor Steuern versteht sich.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In China scheint es ungebrochen Bedarf für Flip-Phones zu geben, ihr wisst schon, die Klapphandys, die vor Jahrzehnten auch bei uns populär waren, mittlerweile aber fast ausgestorben sind. In China wurde dagegen gerade ein neuer Vertreter dieser Gattung ins Sortiment aufgenommen und zwar von niemand geringerem als Samsung. Die sehen in China offenbar Bedarf. Wobei die Zielgruppe auf sehr vermögende Fans des Klapp-Designs beschränkt sein dürfte, denn der Spaß kostet und zwar gewaltig. Umgerechnet 2.660 Euro muss man in China dafür auf den Ladentisch legen, das ist natürlich vor Steuern, falls ihr euch überlegt, es nach Europa zu importieren. Samsung wird es außerhalb Chinas vermutlich nie offiziell verkaufen.

Was bekommt man für soviel Geld? Nun, größtenteils aktuelle Technik im antiken Design. Samsung hat dem Gerät zwei 4,2 Zoll Super-AMOLED Displays verpasst, die beide mit Full-HD-Auflösung arbeiten, eines auf der Innenseite, eines außen. Ein Snapdragon 820-SOC hat Zugriff auf 4 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Speicher. Auf der Rückseite gibt es eine 12 MP Kamera mit F/1.9 Blende und 4K-Aufnahmefähigkeit, auf der Frontseite ist eine 5 MP-Linse integriert. Das Dual-SIM-Gerät unterstützt das Samsung Always-On-Display, Wireless Charging, und Samsung Pay, integriert einen 2.300 mAh Akku und einen Fingerabdrucksensor und ist mit 127,8 x 61,4 x 15,8 mm designbedingt recht kompakt, nur halt doppelt so dick wie unsere aktuellen Smartphones. Zukünftig könnten Klapphandys aber auch bei uns wieder populärer werden sobald flexible Displays und entsprechend faltbare Geräte-Designs auf den Markt kommen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7878 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Samsung W2017: High-End-Klapphandy für China als Luxus-Objekt
Autor: Alexander Fagot,  4.11.2016 (Update:  4.11.2016)