Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung arbeitet an Display mit 10.000 PPI

Samsung arbeitet an Display mit 10.000 PPI
Samsung arbeitet an Display mit 10.000 PPI
Zusammen mit der Stanford-Universität forscht Samsung an kleinen OLED-Displays mit hoher Helligkeit, tollen Farben und mehr als 10.000 Pixel pro Zoll. Bei der Herstellung helfen ausgerechnet zweckentfremdete Solarzellen weiter. Die Minidisplays sollen u.a. in VR-Headsets zum Einsatz kommen und dort jeglichen Fliegengittereffekt entfernen und so für ein „pures“ VR-Erlebnis sorgen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Derzeit liegt die maximale Pixeldichte der neuesten High-End-Smartphones um die 400 bis 500 DPI. Samsung hat in Zusammenarbeit mit der Stanford University eine Technik entwickelt mit der sich die Pixeldichte auf mehr als 10.000 PPI anheben lassen soll.

Dafür hat man das bestehende Design von ultradünnen Solarpanels erweitert und so eine neue Architektur für OLEDs entwickelt. Forscher an der Stanford-Uni wollten eigentlich ein ultradünnes Solarpanel entwickeln und haben es sich zunutze gemacht, dass „auf der Nanoebene Licht um Objekte herum fließen kann wie Wasser“, so Professor Brongersma. Das Verhalten von Licht auf der Nanoebene bringt immer wieder Überraschungen hervor und nun würde man damit anfangen aktuelle Technologien damit zu beeinflussen.

Das Design nutzt dabei nicht nur der Entwicklung von Solarzellen, sondern offenbar auch hochauflösenden Displays. Letztere sollen nicht nur von einer ungeheuren Pixeldichte profitieren, sondern auch von mehr Helligkeit und besseren Farben, zudem soll die Produktion auch noch einfacher und kostensparender sein.

Die Displays sollen zunächst in kleineren Größen VR-Headsets dabei helfen das immer noch existente Fliegengitter-Problem zu lösen, aber auch Monitore und Fernseher können mit der neuen Architektur konzipiert werden. Einen Zeitplan gibt es noch nicht, aber angeblich arbeitet Samsung bereits an einem „Display in Vollgröße“ auf Grundlage des neuen Designs.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1634 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Samsung arbeitet an Display mit 10.000 PPI
Autor: Christian Hintze, 26.10.2020 (Update: 26.10.2020)