Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung deutet auf den Launch des Exynos 2200 mit AMD RDNA 2-Grafik am 19. November

Laut Samsung wird sich am 19. November "alles verändern". (Bild: Samsung)
Laut Samsung wird sich am 19. November "alles verändern". (Bild: Samsung)
(Update: Statement von Samsung) Laut Samsung wird sich am 19. November "alles verändern" – mit diesem ambitionierten Teaser deutet das Unternehmen an, dass der spannende Exynos 2200 Flaggschiff-SoC mit integriertem AMD RDNA 2-Grafikchip schon in der nächsten Woche offiziell vorgestellt wird.
Hannes Brecher,

Samsung hat im unten eingebetteten Instagram-Beitrag einen spannenden Hinweis auf ein bevorstehendes Launch-Event geteilt – im vierten und letzten Bild im Beitrag schreibt Samsung, dass sich am 19. November "alles verändern" wird, nachdem die vorherigen Bilder über die Evolution der Gaming-Grafik und über die Zukunft der Unterhaltung sprechen.

Da der Beitrag auf Samsungs Exynos-Instagram-Kanal geteilt wurde fällt es nicht schwer zu glauben, dass der Teaser den Launch des lange erwarteten Exynos 2200 andeuten soll, der voraussichtlich im Samsung Galaxy S22 im Februar auf den Markt kommen wird. Damit würde der Chip zwar früher als üblich angekündigt werden, nachdem die Massenproduktion des Galaxy S22 aber bereits in der ersten Dezemberwoche starten soll könnte der Technologiegigant aus Südkorea den Flaggschiff-SoC vorab präsentiert, um Leaks vorzugreifen, oder auch um dem Qualcomm Snapdragon 898 nicht die Bühne zu überlassen.

Samsung hat mit einem früheren Teaser-Bild bereits mehr oder weniger bestätigt, dass der Exynos 2200 Raytracing unterstützen wird – kein Wunder, schließlich setzt der Chip auf einen AMD RDNA 2-Grafikchip, der ähnliche Features beherrschen dürfte wie AMDs Radeon RX 6000 Desktop- und Laptop-GPUs. Bis auf einen sehr frühen Benchmark-Leak sind noch nicht allzu viele Details zu Samsungs Flaggschiff-SoC der nächsten Generation bekannt, es ist aber anzunehmen, dass Samsung die neuesten Prozessorkerne von ARM verbauen wird, inklusive einem Cortex-X2 und mehreren Cortex-A710 und Cortex-A510 – den Angaben von ARM zufolge soll die neue Architektur eine 30 Prozent bessere Performance und einen geringeren Stromverbrauch ermöglichen.


Update 10. November: Samsung hat im unten eingebetteten Tweet angegeben, dass am 19. November kein neuer Exynos-Chip angekündigt wird, stattdessen bezieht sich die "Everything Changes"-Tagline auf Veränderungen bei Samsungs Präsenz auf sozialen Netzwerken.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8590 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Samsung deutet auf den Launch des Exynos 2200 mit AMD RDNA 2-Grafik am 19. November
Autor: Hannes Brecher,  9.11.2021 (Update: 10.11.2021)