Notebookcheck Logo

Samsung will ab dem Galaxy S25 offenbar proprietären Chipsatz einsetzen

Im Samsung Galaxy S25 Ultra soll sich bereits ein neu von Samsung entwickelter Chipsatz befinden (Konzeptbild: AR Technology)
Im Samsung Galaxy S25 Ultra soll sich bereits ein neu von Samsung entwickelter Chipsatz befinden (Konzeptbild: AR Technology)
Klingt seltsam, ist aber so: Wie südkoreanische Medien berichten, habe Samsung Mobile-Boss Roh Tae-moon öffentlich angedacht, in künftigen Galaxy-Phones einen selbst-entwickelten Chipsatz einzusetzen, ein Leaker nennt als Ziel konkret das Galaxy S25 im Jahr 2025.

Im Schatten des GOS-Skandals, bei dem Samsung insbesondere in seinem Heimatland viel an Ansehen bei Konsumenten und Fans einbüßen musste, hat Samsung-Mobile-Boss Roh Tae-moon offenbar einen weitreichenden Ausblick auf die Zukunft seiner Galaxy-Phones geliefert. Wie etwa iNews aus Korea berichtet, soll der Samsung-Boss öffentlich die Entwicklung eines speziellen Applikationsprozessors bestätigt haben, der exklusiv in Samsungs Galaxy Phones zum Einsatz kommen soll.

Mancher mag sich nun fragen, was hierbei genau der Unterschied zu Samsungs umstrittenen Exynos-SoCs wäre, etwa dem aktuellen Exynos 2200, der in allen europäischen Galaxy S22-Modellen (hier bei Amazon erhältlich) die Rechenpower liefert. Dieser Aspekt ist tatsächlich etwas unklar, allerdings verkauft Samsung seine Exynos-Prozessoren durchaus auch an andere Hersteller, etwa Vivo, zudem dienen sie teils auch als Basis für andere Chips, beispielsweise Googles proprietären Tensor-Chip. Wie wir jüngst erfahren haben, soll sich etwa auch Samsungs Exynos 9110 in Googles kommender Pixel Watch wiederfinden.

Von dem "proprietären" Chipsatz, der offenbar angedacht ist, dürften dagegen exklusiv nur Samsung Phones profitieren. Der Leaker Ice Universe steuert noch ein spannendes Detail bei, denn ihm zufolge ist das erste Etappenziel der neuen Chip-Initiative offenbar das Galaxy S25 in 2025. Als naheliegender Partner für das Projekt könnte Samsungs eigene Halbleiter-Sparte System LSI dienen, die etwa auch die ISOCELL-Sensoren für Kameras produziert, das ist aktuell aber noch nicht bestätigt. Auch wenn die Pläne laut Bericht "offiziell" kommuniziert wurden, muss das nicht zwingend bedeuten, dass sich daran in Zukunft nichts ändert.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Samsung will ab dem Galaxy S25 offenbar proprietären Chipsatz einsetzen
Autor: Alexander Fagot, 17.05.2022 (Update: 17.05.2022)