Notebookcheck

Schenker XMG Pro 17 Serie

Schenker XMG Pro 17 PB71RD-GProzessor: Intel Core i7 7700HQ, Intel Core i7 i7-9750H
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
Bildschirm: 17.3 Zoll
Gewicht: 2.81kg, 2.9kg, 3.094kg
Preis: 1874, 2679, 2800 Euro
Bewertung: 84.3% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)
: - %, Leistung: 91%, Ausstattung: 71%, Bildschirm: 85%
Mobilität: 61%, Gehäuse: 76%, Ergonomie: 81%, Emissionen: 73%

 

Schenker XMG Pro 17

Das XMG Pro 17 ist ein gut ausgestattetes 17-Zoll-Gaming-Gerät, welches eine viel bessere Balance aus Leistung und Mobilität bietet als viele andere High-End-Laptops. Während sich die meisten Leute zwischen einem Gaming-Notebook, das entweder G-Sync (flüssige Bilder) oder Optimus (längere Akkulaufzeit) entscheiden müssen, unterstützt das XMG Pro 17 gleichzeitig beide Nvidia-Technologien. Schenker Technologies XMG Pro 17 steigert sich mit einer Bauhöhe von 2,5 cm (0,98 Zoll), mit welcher es für ein 17 Zoll großes High-End-Notebook ziemlich schlank ist. Ebenso ist das Gewicht von 3,1 kg (6,8 Pfund) in der 17-Zoll-Kategorie unterdurchschnittlich. In puncto Technologie vertraut das XMG Pro 17 vorwiegend auf Komponenten von Intel und Nvidia. Der Laptop ist mit einer Core i7-7700HQ, einem leistungsstarken Quad-Core-Prozessor der Kaby-Lake-Generation, der dank Hyper-Threading-Technologie acht Threads gleichzeitig abarbeiten kann, ausgestattet. In Kombination mit einer Samsung SSD 960 Evo 500GB m.2 NVMe, einer Seagate BarraCuda ST1000LM048 1 TB HDD und 32 GB (2x 16 GB DDR4-2400) RAM gehört das XMG Pro 17 zur High-End-Nische des Notebookmarkts. An Grafikkarte verfügt er über eine GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5 VRAM. Fürs Gaming sollte der User den G-Sync-Modus wählen. Ansonsten ist es eine gute Idee die Optimus Technology zu nutzen, sodass abhängig von der Situation die der jeweils passende Grafikadapter genutzt werden kann. Schenker Technologies vertraut auf ein hochwertiges AU Optronics IPS-Panel mit der Bezeichnung B173ZAN01.0, welches bereits im XMG U727 und Acer Aspire V17 Nitro BE mit einem großen Farbraum beeindruckt hat. Wer eine hohe Pixeldichte bevorzugt und sich nicht von einem happigen Aufpreis abschrecken lässt, wird mit dem 4K-Bildschirm ziemlich glücklich sein. Der Bildschirm löst mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf. Dank seiner großen Farbraumabdeckung, stellt der 4K-Bildshcirm einen weiteren Kaufgrund dar. Das IPS-Panel hat allerdings einen Nachteil, nämlich mäßige Reaktioinszeiten. Mit 25 ms von schwarz nach weiß und 44 ms von grau nach grau schneidet dieses Panel deutlich schlechter als TN-Bildschirme ab. Dank Nvidias Optimus Technology (welche automatisch zwischen der eigenständigen Grafikkarte und dem integrierten Grafikchip umschaltet) kann die Akkulaufzeit des XMG Pro 17 der Konkurrenz einen harten Wettkampf liefern. 3 Stunden und 38 Minuten während Web-Surfen und 3 Stunden und 42 Minuten bei Videowiedergabe sind für ein Gaming-Notebook akzeptabel. Trotz Verwandschaft zum Defiance IV bietet das XMG Pro 17 eine deutlich bessere Soundqualität. Das ist der Software von Creative Labs zu verdanken, die PC Zentrum nicht vorinstalliert hat. Dank der Sound Blaster Technologie klingen Audioinhalte entweder passable oder gut. Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Ausstattung / Datenblatt

Schenker XMG Pro 17Notebook: Schenker XMG Pro 17
Prozessor: Intel Core i7 7700HQ
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile 8192 MB
Bildschirm: 17.3 Zoll, 16:9, 3840 x 2160 Pixel
Gewicht: 3.094kg
Preis: 2679 Euro
Links: Schenker Startseite
 Schenker Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

85.4% Test Schenker Technologies XMG Pro 17 (Clevo PA71HS-G) Laptop | Notebookcheck
Das Beste aus zwei Welten. Während man sich bei den meisten Gaming-Notebooks auf G-Sync (weiche Bildwiedergabe) oder Optimus (höhere Akkulaufzeit) festlegt, unterstützt das XMG Pro 17 gleich beide Nvidia Technologien. Was der 17-Zöller sonst noch auf dem Kasten hat, lesen Sie in unserem Testbericht.

 

Schenker XMG Pro 17-M19msb

Ausstattung / Datenblatt

Schenker XMG Pro 17-M19msbNotebook: Schenker XMG Pro 17-M19msb
Prozessor: Intel Core i7 i7-9750H
Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile 8192 MB
Bildschirm: 17.3 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 2.9kg
Preis: 2800 Euro
Links: Schenker Startseite
 Schenker Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

Gute Allrounder für den anspruchsvollen Gamer
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Das XMG Pro 15 und das XMG Pro 17 sind echte Allrounder. Mit einer Bauhöhe von 29,9 mm sind sie zwar deutlich dicker als die aktuellen Trend-Geräte wie beispielsweise das Gigabyte Aero 15, das ASUS ROG Zephyrus M oder das MSI GS75 Stealth Thin und das Razer Blade 15, bieten dafür dank der vollwertigen Max-P-Chips deutlich mehr Leistung.
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 30.06.2019

 

Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G

Ausstattung / Datenblatt

Schenker XMG Pro 17 PB71RD-GNotebook: Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Prozessor: Intel Core i7 i7-9750H
Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile 6144 MB
Bildschirm: 17.3 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 2.81kg
Preis: 1874 Euro
Links: Schenker Startseite
 Schenker Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

83.2% Test Schenker XMG Pro 17 (Clevo PB71RD-G) Laptop: Temperatur vs. Lautstärke | Notebookcheck
Während manche High-End-Notebooks mit einem arg verspielten Design auf Kundenfang gehen, gibt sich das XMG Pro 17 aus dem Hause Schenker Technologies optisch sehr zurückhaltend. Unter der Haube steckt jedoch das Potenzial für jede Menge Leistung. Wir haben uns den 17-Zöller einmal näher angesehen.

 

Kommentar

Schenker: Schenker Technologies ist ein deutscher Notebookhersteller mit Sitz in Leipzig, spezialisiert auf frei-konfigurierbaren High End-Notebooks.

 

 

 


High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D-Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile: High-End Notebook-Grafikkarte mit 8 GDDR5-Grafikspeicher und zweitschnellste mobile Pascal-GPU nach der GTX 1080. Verfügt über 2.048 Shadereinheiten, taktet dafür jedoch etwas niedriger als die Desktop-Version (1.920 Shader). Die Max-Q Version für dünne Laptops (mit selber Produktbezeichnung) taktet nochmals geringer, bietet jedoch auch weniger TDP.

NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile: High-End Notebook-Grafikkarte basierend auf die Desktop RTX 2070 jedoch bei deutlich reduzierten Taktraten der GPU.

NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile: Mid-Range Notebook-Grafikkarte mit 6 GDDR6-Grafikspeicher (192 Bit) und nach der offiziellen Vorstellung die drittschnellste mobile Turing-GPU. Verfügt über 1.920 Shadereinheiten und verglichen zu der Desktop-Variante mit verringerten Taktraten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core i7:

7700HQ: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core-Prozessor für Notebooks. Integriert neben den vier CPU-Kernen (inkl. Hyper-Threading) auch eine HD Graphics 630 Grafikeinheit und wird im verbesserten 14-Nanometer-Prozess gefertigt.

i7-9750H: Auf der Coffee-Lake-Architektur basierender SoC (System-on-a-Chip) für große Notebooks. Integriert unter anderem sechs CPU-Kerne mit 2,6 - 4,5 GHz (4 GHz bei allen 6 Kernen) und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.81 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

3.094 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


84.3%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Predator Helios 300 PH315-52-79H8
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.4 kg
Asus Zephyrus M GU502GV-AZ088T
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 1.93 kg
Asus Zephyrus G14 GA401IV-HA026T
GeForce RTX 2060 Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800HS, 14", 1.7 kg
MSI GF65 Thin 9SEXR-237XES
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i5 i5-9300H, 15.6", 1.9 kg
Gigabyte Aero 15 OLED WA-7BE5130SP
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-52-73ZX
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-8750H, 15.6", 2.5 kg
Lenovo Legion Y540-15IRH-81SX00HRSP
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.3 kg
MSI GL65 9SEK-255XES
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Zephyrus M GU502GV-ES004T
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2 kg
Asus ROG Strix G531GV-AL172
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.4 kg
Asus TUF Gaming FX505DV-AL014
GeForce RTX 2060 Mobile, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3750H, 15.6", 2.2 kg
HP Omen 15-dc1041nl
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus TUF FX505DD
GeForce RTX 2060 Mobile, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3750H, 15.6", 2.2 kg
MSI GE65 Raider-052
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.27 kg
Asus TUF FX505DV-BQ099T
GeForce RTX 2060 Mobile, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3750H, 15.6", 2.2 kg
HP Omen 15-dh0001ns
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.65 kg
Asus Zenbook Pro Duo UX581GV-H2004T
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.5 kg
Asus ZenBook Pro Duo UX581GV-H2003R
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.5 kg
MSI GL65 9SEK-210XES
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Strix Scar III G531GV-AZ177T
GeForce RTX 2060 Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.4 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Schenker XMG Fusion 15-L19jby
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Core i7 i7-9750H, 15.6", 1.89 kg
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 i7-9750H, 15.6", 2.056 kg
Preisvergleich
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Schenker XMG Pro 17-M19msb
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Schenker XMG Pro 17 Serie
Autor: Stefan Hinum (Update: 11.08.2019)