Notebookcheck

Schenker XMG Pro 17: Schlichter Gamer mit potenter Hardware

Schenker XMG Pro 17
Schenker XMG Pro 17
Wer ein 17-zölliges High-End-Notebook mit individueller Konfiguration sucht, ist beim Schenker XMG Pro 17 an der richtigen Adresse. Allerdings braucht es im 3D-Betrieb starke Nerven.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Man sollte sich vom schlichten Auftreten des XMG Pro 17 nicht täuschen lassen. Im Inneren des Gehäuses warten leistungsfähige Kompontenten für passionierte Gamer. Bereis die GeForce RTX 2060 der Basiskonfiguration kann die meisten aktuellen Games ruckelfrei mit maximalen Settings auf den Full-HD-Bildschirn zaubern. Letzterer bietet dank 144 Hz und (optionalem) G-Sync ein sehr flüssiges Bild. Das Wort flüssig passt auch zum Windows-Betrieb, der von einer flotten M.2-SSD beschleunigt wird. Käufer dürfen sich außerdem über zahlreiche Schnittstellen (inklusive Thunderbolt 3) und eine Tastatur mit RGB-Beleuchtung freuen.

Die Akkulaufzeit siedelt sich trotz Grafikumschaltung nur im Mittelfeld an. Zugunsten einer höheren Akkukapazität würden wir den 2,5-Zoll-Schacht streichen. An der Lüftersteuerung sollte Barebone-Hersteller Clevo ebenfalls noch feilen. Im Auslieferungzustand wird der 17-Zöller unter Last arg laut. Die Temperaturen würden noch etwas Spielraum für eine geringere Drehzahl bw. Geräuschentwicklung lassen.

Weitere Stärken und Schwächen können Sie unserem ausführlichen Testbericht entnehmen.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Schenker XMG Pro 17: Schlichter Gamer mit potenter Hardware
Autor: Florian Glaser, 27.02.2020 (Update: 24.02.2020)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.